Forum: Auto
Fahrbericht Nissan Evalia: Praktisch uneinholbar
Jürgen Pander

Oberflächlich betrachtet ist dieses Auto hässlich, lahm und laut. Je länger man aber mit dem Nissan Evalia unterwegs ist, desto deutlich wird: Er ist ein Traumwagen unter den Familienkutschen.

Seite 1 von 7
lotharbongartz 26.05.2017, 07:10
1. Macht einen vernünftigen Eindruck

Ich würde aber keinen Neuwagen kaufen, der nicht 5 Sterne Sicherheit bietet. Der Evalia in der Version von 2014 hat beim Euro NCAP leider nur 3 Sterne erreicht. Die Crash-Ergebnisse sollten immer Bestandteil des "SPON Fahrzeugscheins" sein - besonders bei Familienwagen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MKAchter 26.05.2017, 07:17
2. Lieferwagen

Ich bin ja ein Van-Fan... von Kompakt- bis Mittelklasse.

Das hier vorgestellte Auto ist aber m.E. ein "Lieferwagen". Einen Rest an Ästhetik möchte ich auch bei einem praktischen Auto noch gewahrt sehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
observerlbg 26.05.2017, 07:19
3. Schön häßlich, aber......

...aber auch sehr praktisch. Meine Mutter fährt noch immer den von mir vor 24 Jahren gekauften NISSAN Sunny Sport. Und grundsätzlich sind Nissans zuverlässig. Den Renault dCI konnte ich in meinem Mitsubishi schätzen lernen. Es war der zivilisierteste Diesel, den ich je hatte. Gut, kein Leisetreter und nicht sehr spritzig. Aber zuverlässig und, wenn vorsichtig gefahren, eben doch sparsam. Meine Liebste schaffte es meist mit 5l/100km. Trotzdem ist dieser Wagen für mich nicht relevant, da der Innenraum zu eng, unbequem und "billig" ist. Kein Vergleich mehr zu dem Innenraum des anfangs erwähnten NISSAN Sunny. Warum?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Romiman 26.05.2017, 07:56
4. New York Taxi

Man hätte noch erwähnen können, dass dieses Scheusal auch die Ausschreibung zum New York Taxi gewonnen hat. Wobei ja auch ein VW Caddy nicht wirklich "schöner" ist. Schätze mich glücklich, inklusive Familie mit dem Platzangebot eines 5sitzigen PKWs auszukommen und derartige Baustellenloren nicht zu brauchen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brotherandrew 26.05.2017, 08:21
5. Dieses ...

... Fahrzeug ist eigentlich der Nachfolger des Nissan Serena und macht vieles schlechter als dieser:

Er bietet ganz hinten nur zwei Sitze statt drei, somit gesamt maximal sieben statt acht Sitze. Das Raumangebot ist schlechter, da man vorne nicht mehr auf dem Motor sitzt. Dennoch ist das Crashverhalten so mies wie beim Serena. Und die Aussicht aus den hochgezogenen Fenstern ist auch schlechter. Lediglich die Motorisierung ist vielfältiger und wohl auch sparsamer, wobei bei mir kein Diesel ins Haus käme.

Und das mit den seitlich hochgeklappten Sitzen gab es schon beim Serena wie auch bei anderen Japanern. Dem Autor ist das scheinbar unbekannt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
LAZA74 26.05.2017, 09:02
6. an den Tester - Autor

"Wie man allerdings im normalen Straßenverkehr den offiziellen Normwert von 4,9 Liter erreichen soll, ist nicht ganz nachvollziehbar."

Haben Sie diesen Normwert JEMALS mit einem von Ihnen gefahren Kfz erreicht? Warum dann dieser schnippische Satz?
Oft noch damit geprahlt, daß der $Sportwagen 30 Liter und mehr schluckt wenn man ordentlich draufdrückt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
valmel 26.05.2017, 09:14
7. Optik wird überbewertet

Leider sehen das nur wenige Käufer so, was sich in einem mageren Angebot widerspiegelt.
Die kaufen lieber unpratktische "Status-SUV"...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ericstrip 26.05.2017, 09:19
8. Nun ja...

...ein "edler" Touran sieht genauso entsetzlich aus, wie die Kangoos, Berlingos oder das Teil hier. In sowas würde ich nur mit maximal getönten Scheiben fahren... Und wenn ich mir anschaue, daß selbst dieser Simpel-Lieferwagen schon 25.000 Euro kostet, bin ich froh, nur ein Kind zu haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rjb26 26.05.2017, 09:23
9. Wer etwas älter ist

und sich noch erinnern kann ..... so ähnlich gab es mal einen Citroen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7