Forum: Auto
Gerichtsurteil: Wer auffährt, ist nicht immer Schuld

Bei Auffahrunfällen gibt es eine simple Daumenregel zur Klärung der Schuldfrage: Wer draufrauscht, ist der Verursacher. In einem Fall aber hat das Landgericht Hannover jetzt anders entschieden.

Seite 1 von 7
marthaimschnee 18.02.2016, 15:52
1.

Das Wort "Rücksicht" beschreibt nicht so ganz zufällig auch die Sicht nach hinten!

Beitrag melden
noalk 18.02.2016, 16:06
2. Die A ist halt kein Taxi-Standplatz

Ein Novembermorgen. Vermutlich noch dunkel. Und da steht einer auf der Autobahn. Nehmen wir mal an, ohne Warnblinker. Nur die Rücklichter sind von hinten zu sehen. Meine Erfahrung: Aus der Ferne ist schwer zu erkennen, ob sich die roten Lichter näherkommen. Erst ab einer bestimmten, relativ kleinen Entfernung kann man das abschätzen. Aber dann kann das Hindernis schon so nah sein, dass selbst eine Vollbremsung nicht mehr reicht. Erst recht bei Tempo 80 und auf der Autobahn, wo man wohl kaum mit sowas rechnet. Hoffentlich wird die letzte Instanz genauso entscheiden.

Beitrag melden
o.schork 18.02.2016, 16:31
3. Glück gehabt

Der Taxifahrer hatte Glück, dass er nicht wegen gefährlichen Eingriffs in den Strassenverkehr sowohl Führerschein als auch Lizenz verloren hat.

Beitrag melden
metastabil 18.02.2016, 16:40
4.

Zitat von noalk
Ein Novembermorgen. Vermutlich noch dunkel. Und da steht einer auf der Autobahn. Nehmen wir mal an, ohne Warnblinker. Nur die Rücklichter sind von hinten zu sehen. Meine Erfahrung: Aus der Ferne ist schwer zu erkennen, ob sich die roten Lichter näherkommen. Erst ab einer bestimmten, relativ kleinen Entfernung kann man das abschätzen. Aber dann kann das Hindernis schon so nah sein, dass selbst eine Vollbremsung nicht mehr reicht. Erst recht bei Tempo 80 und auf der Autobahn, wo man wohl kaum mit sowas rechnet. Hoffentlich wird die letzte Instanz genauso entscheiden.
Also, ich kann recht gut abschätzen, ob ich den roten Lichtern vor mir auf der Autobahn näherkomme oder nicht. Haben sie Probleme mit dem räumlichen Sehen?

Beitrag melden
elkemeis 18.02.2016, 17:01
5. Erfahrungsbericht

Vor ein paar Jahren auf einer fast leeren dreispurigen Autobahn nachts um ca. 23 Uhr: Die Straße ist trocken, es herrscht kein Nebel und extrem wenig Verkehr und ich fahre deshalb mit ca. 200 km/h auf der freien rechten Spur. Weit vorne sehe ich rote Rücklichter und in der Annahme, dass sich das Fahrzeug auf der recht Spur befindet, wechsle ich frühzeitig auf die mittlere Spur. Dann passiert alles rasend schnell: ich erkenne, dass die Rücklichter nicht auf der rechten, sondern auf der mittleren Spur sind und sich NICHT BEWEGEN. Ich trete instinktiv auf die Bremse und weiß im selben Moment, dass ich keine Chance habe. Also lasse ich die Bremse los, halte das Lenkrad fest und muss nur noch entscheiden, ob ich links oder rechts vorbeifahre. Da ich keine Zeit hatte mich zu vergewissern, ob nicht ein schnelleres Fahrzeug auf der linken Spur kommt, nehme ich die recht Spur. Die restlichen zehn Minuten nach Hause fahre ich wie in Trance. Zu Hause klingelt das Telefon - ob ich zu Hause bin, ob es mir gut geht, auf der A99 gab es einen schrecklichen Massenauffahrunfall.
Erst einige Zeit später kam mir der Gedanke, was gewesen wäre, wenn sich auf der rechten Spur ein Mensch befunden hätte. Mir dreht sich noch heute der Magen um bei diesem Gedanken. GLÜCK gehabt!

Beitrag melden
happy2010 18.02.2016, 17:12
6.

Zitat von metastabil
Also, ich kann recht gut abschätzen, ob ich den roten Lichtern vor mir auf der Autobahn näherkomme oder nicht. Haben sie Probleme mit dem räumlichen Sehen?
Sie scheinen ein wahrer Gott zu sein.

Für Sie scheinen die Gesetze des menschlichen Sehfähigkeit nicht zu gelten?
;-)

Ich denke dass es unbestritten ist, dass bei unklarer Sicht Entfernungen bei weitem nicht so gut abzuschätzen sind wie bei klarer Sicht.

Beitrag melden
felisconcolor 18.02.2016, 17:32
7. Ob jemand

Zitat von metastabil
Also, ich kann recht gut abschätzen, ob ich den roten Lichtern vor mir auf der Autobahn näherkomme oder nicht. Haben sie Probleme mit dem räumlichen Sehen?
Probleme mit dem räumlichen Sehen hat ist irrelevant. Das Halten auf Autobahnen ist verboten § 18 Abs. 8 StVO. Und die StVO sollten sie kennen wenn sie denn eine Fahrerlaubnis besitzen

Beitrag melden
metastabil 18.02.2016, 18:41
8.

Zitat von felisconcolor
Probleme mit dem räumlichen Sehen hat ist irrelevant. Das Halten auf Autobahnen ist verboten § 18 Abs. 8 StVO. Und die StVO sollten sie kennen wenn sie denn eine Fahrerlaubnis besitzen
Nicht die Probleme mit dem räumlichen Sehen sind irrelevant, sondern ob das Halten auf der Autobahn verboten ist. Ein ausreichendes räumliches Sehen und die Fähigkeit zum Abschätzen von Distanzen und Relativgeschwindigkeiten ist bei den Geschwindigkeiten und den daraus resultierenden Anhaltewegen bei Gefahren einfach notwendig. Das muss ja auch nicht auf Meter genau sein, es reichen schon grobe relative Abschätzungen wie "schneller", "sehr viel langsamer", "in etwa gleich schnell" bzw. "weit weg", "sehr nah dran".
Und schlussendlich resultiert auch nicht jedes Hindernis auf der Straße daraus, dass sich jemand nicht an die Verkehrsregeln gehalten hat. Ob das Auto, in das man grade mit 80 km/h reingedonnert ist, dort stand, weil sich der Fahrer auf der rechten Spur eine Kippe drehen wollte, oder weil der Motor unvermittelt stehengeblieben ist, das macht keinen Unterschied daran, dass das eigene Auto dann ein Totalschaden ist.

Beitrag melden
metastabil 18.02.2016, 18:44
9.

Zitat von happy2010
Sie scheinen ein wahrer Gott zu sein. Für Sie scheinen die Gesetze des menschlichen Sehfähigkeit nicht zu gelten? ;-) Ich denke dass es unbestritten ist, dass bei unklarer Sicht Entfernungen bei weitem nicht so gut abzuschätzen sind wie bei klarer Sicht.
Nun schreibt die STVO aber auch vor, dass man die Fahrtgeschwindigkeit den Sicht-, Straßen- und Wetterverhältnissen sowie den eigenen Fähigkeiten anzupassen ist. Wenn sie nun so schnell fahren, dass sie bei sicherem Erkennen einer drohenden Kollision mit einem stehenden Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig bremsen können...
...dann waren sie zu schnell.

Beitrag melden
Seite 1 von 7
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!