Forum: Auto
Hyundai i10 blue 1.0: Reicht doch
Jürgen Pander

Bei Kleinwagen gibt es eine Art Minimalanspruch: Schlicht dürfen sie sein, aber auf keinen Fall billig wirken. Der Hyundai i10 kriegt diesen Spagat zwischen lässig und läppisch ganz gut hin.

Seite 1 von 4
mercel 10.05.2017, 20:02
1. Ideal für die Stadt

Fahre seit 5 Jahren einen i10. Noch nie ein besseres Fahrzeug besessen. Sitzkomfort für einen Kleinwagen hervorragend und genug Platz um auch mal zu viert zu fahren. Mit Klimaanlage gibts den Neu für unter 10000 Euro, was will man mehr ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aspro86 10.05.2017, 20:06
2.

Wenn man den Artikel so liest, könnte man annehmen, dass hier über ein wirklich neues Fahrzeug geschrieben. Man hätte ruhig mal subtil erwähnen können, dass das hier "nur" ein Facelift darstellt. Den Motor gibts bspw. mit exakt den gleichen Kenndaten schon im i10 seit 2013. Versteht mich nicht falsch, ich habe nichts gegen Facelifts, in diesem Fall scheint das äußerlich sogar relativ gelungen zu sein, aber der Artikel suggeriert irgendwie etwas anderes.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lorn order 10.05.2017, 20:11
3. In Indien sind das Taxis

Diese flotten Kleinwagen (natürlich die letzte Version) werden in indischen Metropolen als Taxis verwendet. Bin sowohl in Mumbai als auch in Chennai mit einem I10 kutschiert worden. Da der Kofferraum doch recht klein ist, wenn die Rückbank nicht umgeklappt ist, fahren die Taxis dort mit Dachgepäckträger herum. Unsere großen Koffer wurden recht abenteuerlich mit ein paar Schnüren aufs Dach gebunden und ab gings in das indische Verkehrschaos.

Eine Mercedes E-Klasse als gewöhnliches Taxi einzusetzen, käme in Indien niemandem in den Sinn.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quilmes 10.05.2017, 20:27
4. Ich fahre u.a. einen Abarth 595 competizione...

...mit 179 PS, also einen extrem "unvernünftigen"
Klein(st)wagen - aber ich finde den i10 trotzdem genial. Mehr Auto braucht - finde ich- keine Mensch und mit 87 PS - und selbst 67 PS - macht das Auto Spaß. Klar, der Abarth ist eine andere Welt, aber müsste ich jetzt aus irgendwelchen Gründen tauschen, wäre das auch kein Weltuntergang. Echt ein tolles Auto zu einem super Preis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tomwessel85 10.05.2017, 21:23
5. @Jobuch

Was machen Sie wenn Ihnen eine ältere, leicht orientierungslose Dame mit ihrer E-Klasse W210 die Vorfahrt nimmt und mit 50km/h ungebremst in die Beifahrerseite ballert? (Mir so 2012 passiert.)
Dann sieht es für ihre Familie schon sehr traurig aus im Peugeot und alle werden Sie fragen, warum sie mit der Blechbüchse von 70er Jahre Sicherheitstechnik sich selbst und ihre Nächsten gefährden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
josifi 10.05.2017, 21:47
6.

Zitat von tomwessel85
Was machen Sie wenn Ihnen eine ältere, leicht orientierungslose Dame mit ihrer E-Klasse W210 die Vorfahrt nimmt und mit 50km/h ungebremst in die Beifahrerseite ballert? (Mir so 2012 passiert.) Dann sieht es für ihre Familie schon sehr traurig aus im Peugeot und alle werden Sie fragen, warum sie mit der Blechbüchse von 70er Jahre Sicherheitstechnik sich selbst und ihre Nächsten gefährden.
Man kann immer noch einen draufsetzen... und braucht letztendlich sicherheitshalber einen Panzer.
Mit Ihrer Argumentation dürften auch in der Stadt keine Kleinwagen, sondern nur noch SUVs fahren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
josifi 10.05.2017, 22:02
7.

Zitat von tomwessel85
Was machen Sie wenn Ihnen eine ältere, leicht orientierungslose Dame mit ihrer E-Klasse W210 die Vorfahrt nimmt und mit 50km/h ungebremst in die Beifahrerseite ballert? (Mir so 2012 passiert.) Dann sieht es für ihre Familie schon sehr traurig aus im Peugeot und alle werden Sie fragen, warum sie mit der Blechbüchse von 70er Jahre Sicherheitstechnik sich selbst und ihre Nächsten gefährden.
Man kann immer noch einen draufsetzen... und braucht letztendlich sicherheitshalber einen Panzer.
Mit Ihrer Argumentation dürften auch in der Stadt keine Kleinwagen, sondern nur noch SUVs fahren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
medwediza 10.05.2017, 22:14
8. Gilt für alle Kleinwagen

Zitat von PolitBarometer
Also ich sehe da nicht eine Verwandschaft zu einem Mini-Van sondern eher zu einer fahrbaren Plastik-Mülltonne. Das Auto ist mordsgefährlich zum Fahren auf einer Autobahn, hat null Knautschzone und schluckt dabei auch noch viel zu viel Sprit. Wenn Hyundai davon angeblich 1/5tel des deutschen Verkaufsvolumens mit erwirtschaftet, dann stimmt grundsätzlich etwas nicht mit dem Image dieser Marke. Und das ist für mich immer noch betont billig. Es wurden schon Familien mit 2 Kindern in sowas gesichtet. Das ist unverantwortlich!
Das Auto hat nicht Null Knautschzone, Sie haben nur Null Ahnung. Davon abgesehen gilt das für alle fahrenden "Mülltonnen", wie Sie Kleinwagen bezeichnen: Opel Karl und Adam, Ford Ka, Mini, Fiat 500, usw. Der Rest Ihrer Auslassungen ist lediglich plumpe Hyundai-Feindseligeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gixxe97 10.05.2017, 22:17
9. Starker Tobak

Zitat von PolitBarometer
Also ich sehe da nicht eine Verwandschaft zu einem Mini-Van sondern eher zu einer fahrbaren Plastik-Mülltonne. Das Auto ist mordsgefährlich zum Fahren auf einer Autobahn, hat null Knautschzone und schluckt dabei auch noch viel zu viel Sprit. Wenn Hyundai davon angeblich 1/5tel des deutschen Verkaufsvolumens mit erwirtschaftet, dann stimmt grundsätzlich etwas nicht mit dem Image dieser Marke. Und das ist für mich immer noch betont billig. Es wurden schon Familien mit 2 Kindern in sowas gesichtet. Das ist unverantwortlich!
Ich geh mal davon aus das Sie noch jung an Jahren sind und einen Deutschen Premium Kombi oder SUV mit mindestens 150-200 PS fahren. In meiner Jugend waren Familien mit min. zwei und mehr Kinder normal und der Durchschnitts-PKW einer Familie hatte so zwischen 50-75 PS. (Kadett/Ascona/Escort/Taunus z.b.) Natürlich ist es mittlerweile gefährlich auf Deutschen Autobahnen geworden. Das liegt vor allem an 2 Tonnen SUV´s, die mit 200 Stundenkilometern ihr Vorfahrtsrecht einfordern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4