Forum: Auto
ICCT-Studie: Elektroautos deutlich klimafreundlicher als Fahrzeuge mit Verbrennungsmo
DPA

Die Klimabilanz von Elektroautos ist besser, als von Kritikern gern behauptet. Die CO2-Ersparnis beträgt einer im SPIEGEL vorgestellten Studie zufolge schon heute ein Drittel.

Seite 1 von 17
rumpelstilzchen1980 09.02.2018, 18:28
1.

Diese Innovation wird dann wohl den Diesel vernichten.

Aber die Entscheidung fällt nicht mehr in D. Im Kern brauchen wir weniger Autos, nicht nur einen anderen Antrieb.

Die zentralen Probleme in den wachsenden Städten, die das Auto in seiner aktuellen Form auslöst sind nicht durch einen Antriebstausch lösbar.

Beitrag melden
Oskaraus der Tonne 09.02.2018, 18:33
2. Och, Mensch...

... jetzt widerlegt hier eine unabhängige Studie glatt die Argumente der Ewiggestrigen.
Müssen die sich jetzt schlecht fühlen, dass sie so an der Nase herumgeführt wurden und das auch noch lautstark propagiert haben.

Beitrag melden
DerAndereBarde 09.02.2018, 18:43
3. Wie schön es wäre

Wie schön wäre es doch, wenn wir alle Umweltprobleme im Griff hätten... Aber nicht alle Skeptiker sind Ewiggestrige! Insbesondere sollte an diesem kurzen Artikel der Verweis auf Frankreich, das hohe Anteile von Atomstrom hat, zu denken geben. Wenn wir also alle Autos mit Kernreaktoren unter der Haube ausstatten würden, wäre das auch prima für den CO2-Ausstoss... IRONIE OFF. Wer eindimensionale Fragen stellt, bekommt eindimensionale Antworten.

Beitrag melden
bretone 09.02.2018, 18:43
4. Darf ich lachen?

Es wird hier geflissentlich unterschlagen, dass für den kompletten Austausch des aktuellen deutschen Fuhrparks mit Elektro-Autos ein wunderbares Argument aus dem Hut gezaubert wird, die hierfür nötige Energie weiterhin in Atomkraftwerken produzieren zu lassen ... Augen auf, Deutschland! Und mit einem Altmaier hat die GroKo einen gestandenen Atomlobbyisten auf der Minister-Gehaltsliste!

Beitrag melden
AlternativeMeinung 09.02.2018, 18:45
5. Post eins mal gleich wieder den Dieselping ausgelöst

Hier geht es um alle Verbrenner, der Diesel hat damit primär nichts zu tun.

Leider wurde beim elektroauto nicht der wirtschaftliche Schaden durch blödes rumstehen eingerechnet.

also...
Aufgaben für die Studienersteller:
"Tankzeiten" einrechnen
Umweltschäden durch Infrastrukturaufbau einrechnen

aber vor allem:
Strahlenschäden und Endlagerung von radioaktiven Abfall einrechnen.

Beitrag melden
Freundschafter 09.02.2018, 18:47
6. Hoppla!

Das wird die eMobil-Hater aber nicht freuen!

Beitrag melden
achwas35 09.02.2018, 18:49
7. Endlich ein objektives Institut!

Wer wollte daran zweifeln?

Beitrag melden
aausmade 09.02.2018, 18:52
8. und Morgen

kommt dann wieder eine Studie die das Gegenteil beweisen wird, damit dann in vier Tagen wieder eine Gegenstudie ......

Beitrag melden
NewYork76 09.02.2018, 18:57
9. Eindimensional

Zitat von DerAndereBarde
Wie schön wäre es doch, wenn wir alle Umweltprobleme im Griff hätten... Aber nicht alle Skeptiker sind Ewiggestrige! Insbesondere sollte an diesem kurzen Artikel der Verweis auf Frankreich, das hohe Anteile von Atomstrom hat, zu denken geben. Wenn wir also alle Autos mit Kernreaktoren unter der Haube ausstatten würden, wäre das auch prima für den CO2-Ausstoss... IRONIE OFF. Wer eindimensionale Fragen stellt, bekommt eindimensionale Antworten.
Apropos Eindimensional:
Ein Verbrennungsmotor kann nur verbrennen. Und kann das nicht ohne Emissionen.
Strom kann mit Atom, Wind, Solar, Wasser, etc.pp. ohne Emissionen produziert werden.

Aber manche wollen es eben einfach nicht verstehen...

Beitrag melden
Seite 1 von 17
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!