Forum: Auto
"Ich kaufe Ihr Auto": Arschkarte
Jens Tanz

Seite 1 von 12
xc6lx45 10.09.2017, 18:52
1. Anstand...

... ist nicht im Gesetz vorgeschrieben. Das gewerbsmässige Ausbringen unerwünschter Werbung an Autos ist vielleicht nicht verboten, aber ist es anständig?
Das gewerbsmässige Halten auf Radwegen der Lieferbetriebe incl. Post. Das massenhafte gewerbsmässige Aufstellen von Leihfahrrädern (hier in München könnte man wohl schon von einer "Veränderung des Stadtbildes" sprechen).
Nunja, zum Glück haben wir wohl grössere Sorgen.

Beitrag melden
diginatur 10.09.2017, 18:55
2. Gerade gelesen....

und herzlichst gelacht.

Beitrag melden
upalatus 10.09.2017, 18:55
3.

Nette Kurzgeschichte über einen von vornherein aussichtslosen Abstecher in eine seltsame Geschäftswelt.

Beitrag melden
scooby11568 10.09.2017, 18:56
4. Ich habe mal einen Toyota RAV4

Für 3500 auf diese Weise verkauft, für den mir mein Händler nur noch 1500 geben wollte. Ist aber wahrscheinlich eine Ausnahme gewesen.

Beitrag melden
reiher36 10.09.2017, 19:01
5. Daumen hoch

Super Artikel. Werde mir den Namen des Autors merken.

Beitrag melden
saho77 10.09.2017, 19:07
6.

Sehr schön! Ich hoffe, es lesen ein paar dieser "Profis" diesen Artikel und vielleicht "lernen" ein paar von ihnen daraus auch. Aber wahrscheinlich ist das nur Wunschdenken meinerseits.
Mit seriösem Autohandel haben solche Leute nämlich nichts am Hut, geschweige denn Ahnung von Autos, ihrem Zustand und deren Wert! Daher kann ich nur allen, die solche Karten an ihrem Auto finden, raten - Karte schnellst möglich entsorgen und sich an wirkliche Profis mit Sachverstand wenden.

Beitrag melden
stefan.mahrdt 10.09.2017, 19:09
7. Gratuliere

Großartig, Herr Tanz, gratuliere Ihnen zu Ihrem gelungenen Artikel.

Beitrag melden
wmb58 10.09.2017, 19:13
8. So schlimm ist es nicht

Meine Tochter wollte ihr Auto im Februar verkaufen, das sie ziemlich ein Jahr vorher für 500 Euro erworben hatte. Ihr Händler lehnte ab, es sei keinen Cent mehr wert. Dann den Händler angerufen, von dem sie die Karte am Auto gefunden hatte. 500 Euro erhalten und hoch zufrieden. Was soll ich da noch sagen? War bestimmt kein schlechter Deal!

Beitrag melden
gelegenheitsposter2 10.09.2017, 19:13
9. haha, die falschen Leute erwischt .... nicht zu schnell urteilen

Ich habe schon häufiger Altautos an *diese Händler* verkauft, wurde auch schon bei einer Abmeldung auf der Zulassungsstelle nach dem Altfahrzeug angesprochen, habe schon nach den Aufkäufern gesucht wenn ich ein Fahrzeug los werden wollte.

Sie kaufen Autos auf und verkaufen sie nach Afrika oder sonst wohin, dort werden sie wieder aufgerüstet, etc .... diese Art des Handels ist meistens in arabischer Hand weil sie den Handel gegen Bares sehr gut beherrschen, immer zuverlässig waren, der Tee schmeckt bei ihnen sehr, sehr gut, sie sind freundlich und zuverlässig .... und ganz nebenbei natürlich auch sehr erfolgreiche Händler.

Wenn ich eine deutsche Werkstatt frage was ich mit der alten Karre noch machen kann wenn nichts mehr zu retten ist, dann werden mir 50 EUR geboten, beim Schrotti müsste ich vielleicht noch draufzahlen für die Entsorgung ...... aber - oh Wunder - bei den arabischen Händlern bekamt ich sofort 500 EUR, hätte ich länger gesucht sicher auch noch einiges mehr. Der Tee war wieder sehr gut, das längere Gespräch sehr lustig und interessant und international.

Allein für diese Art des Handels lohnt es sich ein altes Auto zu fahren ;-) ;-)

Natürlich gilt es nicht für den alten Ford und die schlechten Angebote, aber urteilt nicht zu allgemein und zu voreilig.

Grüsse

Beitrag melden
Seite 1 von 12
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!