Forum: Auto
Kia Sorento Masterpiece: Mit viel Bling-Bling aufgebrezelt
Kia/ Thorsten Weigl

Kia hat einen beachtlichen Aufstieg hingelegt und feiert sich selbst - leider mit dem falschen Auto. Der Luxus-Zubehör-Schnickschnack der Masterpiece-Edition steht dem grundsoliden SUV Sorento einfach nicht.

Seite 1 von 5
mazzmazz 10.08.2017, 06:02
1. Egal

Diese Ausstattungspielereien kann man machen. Stört mich nciht, ich konfiguriere mir mein Auto meist sowieso selbst und lasse dann halt Bling-Bling das ich nicht möchte, weg.
Viel spannender ist, dass Kia den wirklich guten Sorento hierzulande nicht mit einem brauchbaren Motor anbietet.
In solche Autos gehören keine 4-Zylinder und mittlerweile auch keine Diesel mehr. Das Modell ist in anderen Märkten mit einem V6 Benziner verfügbar, soweit ich weiß.
Was soll also dieser Unsinn, hier nur einen 4-Zylinder Nageldiesel anzubieten?
Natürlich geht es um den Flottenverbrauch. Deshalb gibt es hier auch den K7 und den K9 nicht. Diese Autos sind nicht als Diesel erhältlich. Die Entwicklung einer Dieselversion für Europa würde sich nicht lohnen, denn hier wollen die Leute SUV und Kombis. Also verzichtet man auf den Verkauf.
Hyundai hat ja den Genesis hierzulande auch so eingepreist, dass keiner ihn kauft.
Schade, denn ein Genesis oder ein K7 zum umgerechneten US-Inklusiv-Preis von 35.000 Eur mit V6 wäre schon was. Aber selbst wenn diese Autos hierher kämen, könnten sich Kia und Hyundai wohl nicht gegen den Reflex wären, den preis für Deutschland um 50% hochzuziehen.
Was dann auch den Sorento völlig unattraktiv macht. Für 60.000 Eur fahre ich Range Rover Sport, von mir aus ein Jahr alt. Aber sicher keinen Kia.
Der erste Sorento war ein Erfolg, weil er solide, nett gemacht und günstig war.
Wenn Kia nun denkt, sie könnten auf das Preisniveau von VW aufspringen, wird das nichts. Auch nciht mit 7 Jahren Garantie. Dafür wird Deutschland auch in 20 Jahren nicht reif sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerBlicker 10.08.2017, 08:24
2. und wer solte den in Europa kaufen?

Zitat von mazzmazz
Diese Ausstattungspielereien kann man machen. Stört mich nciht, ich konfiguriere mir mein Auto meist sowieso selbst und lasse dann halt Bling-Bling das ich nicht möchte, weg. Viel spannender ist, dass Kia den wirklich guten Sorento hierzulande nicht mit einem brauchbaren Motor anbietet. In solche Autos gehören keine 4-Zylinder und mittlerweile auch keine Diesel mehr. Das Modell ist in anderen Märkten mit einem V6 Benziner verfügbar, soweit ich weiß. Was soll also dieser Unsinn, hier nur einen 4-Zylinder Nageldiesel anzubieten? Natürlich geht es um den Flottenverbrauch. Deshalb gibt es hier auch den K7 und den K9 nicht. Diese Autos sind nicht als Diesel erhältlich. Die Entwicklung einer Dieselversion für Europa würde sich nicht lohnen, denn hier wollen die Leute SUV und Kombis. Also verzichtet man auf den Verkauf. Hyundai hat ja den Genesis hierzulande auch so eingepreist, dass keiner ihn kauft. Schade, denn ein Genesis oder ein K7 zum umgerechneten US-Inklusiv-Preis von 35.000 Eur mit V6 wäre schon was.
Die Frage haben Sie doch selbst beantwortet. Den lahmen und durstigen V6 will in Europa niemand. Kia verkauft den Motor nur in Ländern, wo der Sprit nichts kostet. Leider zeigt auch der Sorrento mit seinen 200 Diesel PS, dass Kia noch nicht auf Augenhöhe mit den deutschem Wettbewerbern ist, denn die Fahrleistungen sind eher müde, der Verbrauch deutlich höher las bei einem 190 PS Skoda Kodiaq Diesel, der mit 2050 Litern zudem den viel größeren Kofferraum hat und nicht teurer ist. Da gehen Kia die Kaufargumente schnell aus. Übrigens haben sich bei Messungen auf der Straße die "legalen" Diesel von Kia nicht als sauberer als die alten VW Schummel Diesel erwiesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schlauchschelle 10.08.2017, 08:29
3. Wem er gefällt (und auf Wiederverkaufswert pfeift),

soll ihn sich kaufen. Persönlich sage ich: ouhwei. Ein Koreaner zum Preis eines kleineren MB / BMW / AUDI, voll mit Bling-Bling (wie lange der wohl blinkt und funktioniert?) und einem aufgeblasenen 4-Banger unter der Haube. Man merkt, dass KIA (und Hyundai) von bräsigen Altherrenmanagern aus Deutschland unterminiert wurde, welche glauben, ein modernes Auto braucht mindestens 1.8 Tonnen, die Maße und das Design einer Schrankwand, eine Ölheizung mit Zwangsbeatmung, damit die Truhe unter 10 Sekunden vor dem LKW auf die Bahn kommt und an den Kasseler Bergen nicht verröchelt, Hauptsache aber, der Bling-Bling funkelt. Ich habe die Hoffnung, dass in der deutschen Autoindustrie bald mal echte Innovation und Fortschritt kommt, aufgegeben und teile Muttis Dystopie, dass es die Autoindustrie in D in 10-20 Jahren nicht mehr gibt wie wir sie ansatzweise kennen, Motto: Der Zug verlässt den Bahnhof und die deutschen Manager suchen noch den Fahrkartenautomat....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
valmel 10.08.2017, 08:31
4.

"Statt mit Substanz zu überzeugen, setzt das Masterpiece nur auf den Schein"

Unter dem Schein liegt, im Gegensatz zu manchen "Premium" Herstellern, Substanz. Das erkennt man schon an den 7 Jahren Garantie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
g_bec 10.08.2017, 09:50
5. Wiederverkaufswert.

Zitat von schlauchschelle
soll ihn sich kaufen. Persönlich sage ich: ouhwei. Ein Koreaner zum Preis eines kleineren MB / BMW / AUDI, voll mit Bling-Bling (wie lange der wohl blinkt und funktioniert?) und einem aufgeblasenen 4-Banger unter der Haube. Man merkt, dass KIA (und Hyundai) von bräsigen Altherrenmanagern aus Deutschland unterminiert wurde, welche glauben, ein modernes Auto braucht mindestens 1.8 Tonnen, die Maße und das Design einer Schrankwand, eine Ölheizung mit Zwangsbeatmung, damit die Truhe unter 10 Sekunden vor dem LKW auf die Bahn kommt und an den Kasseler Bergen nicht verröchelt, Hauptsache aber, der Bling-Bling funkelt. Ich habe die Hoffnung, dass in der deutschen Autoindustrie bald mal echte Innovation und Fortschritt kommt, aufgegeben und teile Muttis Dystopie, dass es die Autoindustrie in D in 10-20 Jahren nicht mehr gibt wie wir sie ansatzweise kennen, Motto: Der Zug verlässt den Bahnhof und die deutschen Manager suchen noch den Fahrkartenautomat....
Zum Thema "Wiederverkaufswert" mal `ne Frage: Ist das Alles, was Ihnen zu KIA einfällt? So öde! Nach Garantieablauf ist das Auto sieben (!) Jahre alt. Wen interessiert da als Privatperson noch ernsthaft der "Wiederverkaufswert"?
Und wenn Sie alle drei Jahre ein neues Auto brauchen: Prima, können Sie privat ein Auto "mit Werksgarantie" verkaufen. Das ist eher verkaufsfördernd. Ausgehend vom ohnehin niedrigeren Neupreis wage ich also hier Probleme doch zu bezweifeln. Und auf Autoscout24 z.B. sind jüngere Kias eher kein Schnäppchen, es sei denn als Grauimport.
Zum Sorento: Das Auto sei unnütz, sagt der Autor. Offensichtlich fanden sich aber 200 Käufer und die Edition ist ausverkauft. Neidisch, weil keinen abbekommen (nur ein Scherz!).
Blöder ist hingegen, dass KIA den Carnival in Europa aus dem Programm genommen hat. Der war ein echtes Hammerangebot für junge Familien. In den USA fahren die gefühlt zu Tausenden rum. Aber V6-Benziner bzw. 3l-Diesel für 'ne top ausgestattete 5m-Familienkutsche gehen wohl in D nicht so gut. Schade.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Luis82 10.08.2017, 09:58
6. Schelle ja, schlau nicht unbedingt!

Also Sie haben absolut keine Ahnung von dem was Sie da schreiben! Schrankwand Design? Klar! Was soll an einen R4 CRD ( 186PS/ 430NM) aufgeblasen sein? Standard wie die EU OEM's! Wie lange es funktioniert? 7 Jahre Garantie KIA/Hyundai nicht geben, wenn es nicht solide waere! Von braesigen Altherren Manager unterminiert? 10 Jahre Peter Schreyer und nun Platz 4 in der Liste derAbsatzzahlen! Preis eines kleineren BMW/Benz etc...meinen Sie damit eine A-Klasse, 1er BMW oder Golf? Konfigurieren Sie mal so ein Kompaktwagen deutscher Hersteller mit der gleichen Ausstattung und dann schauen Sie wo Sie da preislich landen....Haetten Sie geschwiegen.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
burlei 10.08.2017, 10:03
7. Wenn ich den Standard-Sorento...

in der teuersten Version nehme und mit allem zusätzlichen Pipapo ausstatte, komme ich auf 55.000 €. Was bekomme ich dafür? Ein unvernünftiges, überflüssiges Monstrum. Mit nur 5.000 € mehr bekomme ich die Grundversion eines BMW X5 "ohne alles". Um ausstattungsmäßig in die Nähe des Sorentos zu kommen, muss ich noch ein paar Tausender mehr drauf legen. Was bekomme ich dafür? Ein unvernünftiges, überflüssiges Monstrum. Nur eben zu einem völlig überzogenem Preis. Ist es mir das wert? Im Leben nicht! Ich scheine kein guter Deutscher zu sein, der klaglos allen Blödsinn, den die Automobilindustrie verzapft mitmacht. Ich schäme mich. Wenn ich mal Zeit habe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Charlie Whiting 10.08.2017, 10:21
8. hmm,

warum so viel Kritik? Wurde doch erwähnt, dass die Wagen sehr gut ausgestattet sind, da bleibt fast nur noch die Optik. Und 200 St. sind ja echt wenig u verkauft wurden sie auch. Muss man ja nicht selbst kaufen. Der Vergleich mit RR hinkt aber total wenn man weiss was die für einen Aufwand mit Leder u Holz betreiben.
Der K7 sieht übrigens echt gut aus u hätte sicher ähnliche Chancen wie der Jaguar XF. Ist aber wohl zu wenig.

Was ist eigentlich mit dem Diesel? Euro 6? a,b,c,d?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gerchla63 10.08.2017, 10:38
9. SPON-Artikel gestern und heute

Erst gestern steht auf SPON ein Artikel, der unter "Flottenverbrauch steigt wieder an: SUV - Fluch und Segen" den unnötigen Mehrverbrauch dieser Fahrzeugkategorie treffend beschreibt:
"Experten fürchten schon lange, dass sich der SUV-Trend für die Hersteller in dieser Hinsicht bitter rächen könnte. Die großen Fahrzeuge sind zwar extrem gefragt und versprechen oft höhere Margen für die Firmen, sind aber schwerer und weniger windschlüpfrig als andere Fahrzeuge. Die Fortschritte, die die Techniker beim Verbrauch (und damit beim CO2) motorenseitig erzielen, werden so wieder zunichtegemacht." (http://www.spiegel.de/auto/aktuell/co2-grenzwerte-flottenverbrauch-steigt-erstmals-wieder-an-a-1162063.html) In diesem unkritischen Artikel von Herrn Grünweg ist davon wieder mal nichts zu lesen (hat er den gestrigen Artikel gelesen??). Es ist Unsinn, Autos unnötig hoch zu bauen. Sie brauchen in der Praxis weit mehr Sprit als normal hoch gebaute Pkw.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5