Forum: Auto
Kindersitze: Jedes zweite Kind im Auto falsch gesichert
ADAC

Die passenden Sitze schützen Kinder bei Autounfällen. Doch jeder zweite wird nicht richtig eingebaut. Kommt es zum Crash, können Kinder dadurch lebensgefährlich verletzt werden.

Seite 1 von 2
jenzer 10.10.2018, 13:12
1. Wie bitte?

Videos zur richtigen Befestigung? Also die Sitze, mit denen ich es zu tun hatte, waren selbsterklärend, wie man da was falsch machen kann bei der Befestigung entzieht sich meinem Verständnis. Isofix ist so einfach, dass es nicht wirklich einfacher geht... man muss sich halt vor der ersten Fahrt mal 10 Minuten damit auseinandersetzen, das ist doch nicht zu viel verlangt, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
scsimodo 10.10.2018, 13:56
2. Kann man hier jeden Tag sehen

Aus "Sicherheitsgründen" stehen die Elterntaxis an der örtlichen Ampel schlange, der Hochwohlgeboren soll ja schließlich am Stück in der Schule ankommen. Sicherheitsgurt? Fehlanzeige! Mama hat offenbar keine Zeit dafür, es kommen wohl grade wichtige WhatsApp-Nachrichten rein! 30 km/h in der 30er Zone? Nein, nicht für Mama, die hat's ja eilig, der Latte Macchiato in nächsten Cafe wartet ja schon. Der tägliche Wahnsinn, selbst in kleinen Ortschaften...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
allgemeinspezifiker 10.10.2018, 13:57
3. Interessant

Aber jetzt stellen Sie sich erst einmal die Sicherung der Kinder vor dem Auto vor...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
7eggert 10.10.2018, 14:02
4.

Zitat von jenzer
Videos zur richtigen Befestigung? Also die Sitze, mit denen ich es zu tun hatte, waren selbsterklärend, wie man da was falsch machen kann ....
Vielleicht haben Sie das ja nur noch nie richtig gemacht? :-)
So wie Sie schreiben, eher nicht, aber sicher ist jedenfalls, daß ein Großteil der Leute, die den Sitz falsch bedienen, glaubt, sie täten es richtig.
Wir sind technikaffin, wir hängen am PC, nutzen Bohrmaschine, Schweißgerät, Andere haben andere Stärken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schweinebraten 10.10.2018, 14:10
5. Ich weiß nicht, ob das eine ach so positive Nachricht ist...

"Eine positive Nachricht gibt es jedoch: Bei Isofix-Sitzen sank der Fehlgebrauch stark, nur 33 Prozent der Sitze mit dieser Sicherungstechnik wurden falsch verwendet." Das bedeutet im Umkehrschluss, dass leider jeder Dritte nicht in der Lage ist, einen Isofix-Sitz richtig zu montieren. (Gerade bei diesem Steck-System sollte man eigentlich davon ausgehen, dass dieses "fail-safe" ist.)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
naeggha 10.10.2018, 14:14
6. pro videos

allein schon um Missverständnisse an den Pictogrammen zu verhindern, machen Videos Sinn, aber nicht im Fachhandel, sondern bei Youtube oder den Hersteller Websites. Ich selbst sehe mir diese Videos immer an, da ich Angst habe etwas falsch zu machen. Dazu kommt dann eine Fahrt mit Gewichtsdummy und Bremstest. Wenn das hält, vertraue ich der Vorrichtung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zick_zack 10.10.2018, 14:18
7. Familien mit vier Kinder... Ausnahme in Bayern (oder D?) noch aktuell?

Weiss jemand, wie es mit dieser Regelung für Familien mit vier Kindern aussieht?

Bei der StVO kann ich unter § 21 nichts dazu finden...

Aus: Sicherung von Kindern in Kraftfahrzeugen von der Polizei Bayern

Ausnahmegenehmigungen

Müssen auf der Rückbank vier Kinder einer Familie befördert werden, so kann in Einzelfällen für die "mittleren" beiden Kinder eine Ausnahme von der Sicherungspflicht genehmigt werden, wenn der Platz sonst nicht ausreicht. Zuständig: Landratsamt oder kreisfreie Stadt. Wegen der hohen Verantwortung ist dies nur für eigene Kinder möglich!

Keine Ausnahmen gelten für Kinder, die im Fahrzeug von Großeltern, Nachbarn usw. mitgenommen werden. Auch hier müssen die Kinder ordnungsgemäß gesichert werden!

https://www.polizei.bayern.de/schuetzenvorbeugen/verkehr/index.html/2087

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ottokar 10.10.2018, 14:22
8. Das Problem ist doch ganz einfach zu lösen

Die Befestigungen in den Autos und an den Sitzen werden nach DIN genormt und fertig. Die zweite Möglichkeit wären bebilderte Instruktionen für die Leute die Schwierigkeiten mit dem Lesen haben. Da empfiehlt das einfache Deutsch wie es schon in den Schulen gelehrt wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
loncaros 10.10.2018, 14:38
9.

Zitat von jenzer
Videos zur richtigen Befestigung? Also die Sitze, mit denen ich es zu tun hatte, waren selbsterklärend, wie man da was falsch machen kann bei der Befestigung entzieht sich meinem Verständnis. Isofix ist so einfach, dass es nicht wirklich einfacher geht... man muss sich halt vor der ersten Fahrt mal 10 Minuten damit auseinandersetzen, das ist doch nicht zu viel verlangt, oder?
Wenn die Hälfte es nicht wissen, ist es offensichtlich wohl zu viel verlangt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2