Forum: Auto
Kleinstwagen Opel Maxx: Opels kleiner Geistesblitz
Opel

Ein Alu-Stadtflitzer mit Dreh-Klapp-Sitzen: Die Automobilgeschichte ist voll von Studien, die erst begeisterten und dann verschwanden. SPIEGEL ONLINE zeigt die gewagtesten Visionen. Dieses Mal: der Opel Maxx.

Seite 1 von 5
mr_mitty 21.12.2017, 06:41
1. Werbefoto der 90er ist gruselig, das Auto super

Papa telefoniert wichtig im Anzug, Sohnemann übt schon das lässige Posieren und Mami lädt die Einkäufe ins Auto. Das Rollenbild ist wirklich aus dem letzten Jahrtausend.

Davon abgesehen: das Auto würde ich kaufen. Für die Stadt und kurze Strecken - perfekt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tbline67 21.12.2017, 06:59
2. Schade eigentlich....

Hätten die Opelaner doch nur mehr Mut gehabt. Wenn man sich die Preise für den heutigen Smart so anschaut und auch den damaligen Einführungspreis, dann muss man dem Mut der MB Manager wirklich Respekt zollen. Schade Opel !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
equigen 21.12.2017, 07:24
3. Wir hätten sie schon...

... die innovativen Designer und Ingenieure. Aber WAS gebaut wird entscheiden dann die BWLer. Und die entscheiden sich halt lieber für protzige 200 PS Monster als für sowas mit mehr Risiko in der damaligen Zeit. Schade, vielleicht wäre Opel dann nicht an die Konkurrenz verschleudert worden, wenn man sich mal mehr getraut hätte. Der heutige Adam ist da ja nur ein total müder Abklatsch davon.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
candoom 21.12.2017, 07:38
4. Ihrer Zeit voraus

Genau wie der A2 von Audi, war auch der Opel Maxx einfach seiner Zeit voraus. Heutzutage, mit der Möglichkeit von Subventionen, wie bei Elektroautos, würde man die sicherlich gut verkaufen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andreasm.bn 21.12.2017, 07:54
5. Schade,....

cooles Konzept, das dem von Smart schon sehr nahe kommt.
Die Konkurrenz hätte echt einen Innovationssprung bedeuten können in unserer uniformierten Automobilgesellschaft. Leider waren 25.000,- DM damals ein absolutes Ausschlusskriterium für solch ein Auto.
Nicht nur das hat Opel schlussendlich wohl fast das Genick gebrochen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ardbeg17 21.12.2017, 08:30
6.

Wenn man schon den Smart erwähnt, könnte man auch dessen gescheiterte Vorgeschichte erzählen: Denn zuvor plante Piech mit Hayek den Miniflitzer, sah aber ebenfalls keinen Markt. Daimler hat ihn sich dann "geleistet" und zumindest als Imageträger gut brauchen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mazzmazz 21.12.2017, 10:31
7. Preis

Mit stärkerer Maschine bot Renault so etwas eine Zeit lang für das Doppelte an. Ein paar von den Sport Spidern haben sie sogar verkauft.
Am Ende bleibt aber der Eindruck, bei Opel einfach den schlechteren Fiat Panda zum doppelten Preis vorgestellt zu haben.
Den Ur-Panda gab es mit 45 PS, G-Kat, 5 Gängen, Faltdach und optional auch mit "Rucksack" für Handwerker (viele werden sich an die Serviceautos der italienischen Telefongesellschaft "TIM" erinnern), 4 Sitzen und großer Servicefreundlichkeit und mehr als ausreichend haltbarer Technik in Deutschland für knapp 15.000 Mark.
Die einfachen Varianten mit gut 30 PS gab es für unter 10.000 Mark.
Heute zeigen so einige Hersteller, was man für 8-15.000 Eur so bieten kann. Sehr gute Beispiele für einfache, praktische, variable und sehr günstige Autos sind u.a. Hyundai i10, Dacia Sandero Stepway (der kann schlechte Straßen richtig komfortabel. Das meist unterschätzte Auto Europas), Fiat Panda, Opel Karl, Ford Fiesta.
Wo Opel innovativ war, war später der Insignia. Ein wirklich tolles Auto zum hoch interessanten Straßenpreis mit haltbarem 2L Turbo und Allrad. Gute Außenmaße, innen zwar etwas eng aber dafür mit Abstand die besten Sitze vorne. Die kleinen Opels waren und sind einfache Brot-und-Butter-Autos, was ja auch nciht schlecht sein muss.
Eine Studie, die mich heute interessieren würde, wäre der Versuch, ein 5+2-sitziges, praktisches Fahrzeug mit klarem Fokus auf Familiennutzung zu bauen, welches klar auf Haltbarkeit und Servicefreundlichkeit ausgerichtet ist. Quasi ein neuer Mercedes S124 mit etwas höherem Dach, einfachem Haldex-Allrad, 2L Saugmotor mit 150 PS, solidem, eher komfortbetonten Fahrwerk, vernünftige Rädergröße (205/16 z.B.), 4-Zonen Klimaautomatik, City-Notbremsfunktion und einfachem Radio mit Apple Carplay für 25.000 Eur.
Das wäre mal eine Aufgabe für Dacia oder Skoda.
Fiat hat auch hier einen schon ganz guten Ansatz mit dem Tipo Kombi, der zwar nur 120 PS hat, aber mit guter Ausstattung bei deutlich unter 20.000 Eur Straßenpreis liegt.
Das ist die Zukunft für Privatkäufer. Die überzüchteten TDIs sind nach 3 Jahren Leasing für den Zweiteigner schon länger ein unkalkulierbares Reparaturrisiko und eher noch teurer.
In D geht es bergab. Deswegen wird es für Dacia und Fiat bergauf gehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ptb29 21.12.2017, 10:44
8. Ich wollte gerade googeln,

ob der Smart vorher da war, die Antwort steht im Artikel. Warum hat es der Smart geschafft und der Opel nicht, frage ich mich. Wie schon gesagt wurde, wenn die BWLer eingreifen, geht manch gute Idee den Bach runter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
daggi.baehr 21.12.2017, 11:32
9.

Zitat von ptb29
ob der Smart vorher da war, die Antwort steht im Artikel. Warum hat es der Smart geschafft und der Opel nicht, frage ich mich. Wie schon gesagt wurde, wenn die BWLer eingreifen, geht manch gute Idee den Bach runter.
Ja, dem ist so... in vielen (allen?) Branchen. Daher zählen für mich die Betriebswirte ebenso wie Rechtsanwälte, Politiker und Vertriebler zu den unehrenhaften Berufen. Sie unterscheiden bei ihrem Tun und ihren Aussagen nicht zwischen Wahrheit oder Lüge, sondern zwischen nützlich und nicht nützlich. Wenn es der Sache dienlich ist lügen sie oder machen vorsätzlich Versprechen die sie niemals einzuhalten gedenken.

Allerdings muss man auch sehen, dass Wirtschaftsunternehmen keine von Mutter Teresa geleiteten selbstlosen sozialen Hilfsdienste sind, sondern wirtschaftlich orientierte Betriebe die sich gegen Konkurrenz behaupten müssen. Daher muss man seine Innovationen schon prüfen, denn sonst treiben sie einen in den Ruin.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5