Forum: Auto
Luftverschmutzung: Gericht ordnet Diesel-Fahrverbote in Köln und Bonn an
DPA

Die Städte Köln und Bonn müssen wegen hoher Luftverschmutzung ab April 2019 Fahrverbote für ältere Diesel-Fahrzeuge einführen. Dies entschied das Kölner Verwaltungsgericht nach einer Klage der Deutschen Umwelthilfe.

Seite 1 von 30
wille17 08.11.2018, 14:19
1. Gut so

Wenn unsere Politiker vor sich hinschnarchen, weil sie der Automobilindustrie nicht in die Quere kommen wollen, müssen es halt die Gerichte regeln. Traurig

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chiefseattle 08.11.2018, 14:20
2. genau richtig

Die letzten drei Bundesverkehrsminister Ramsauer, Dobrindt und Scheuer (alle CSU ! ) sollten für diese berechtigte Maßnahme zur Verantwortung gezogen werden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegelpfau 08.11.2018, 14:21
3. Natürlich nur VW betroffen

Falls man den Medien glauben schenken sollte, wären ja nur deutsche Hersteller betroffen und da auch nur VW. Fahrzeuge aller anderen Hersteller sind natürlich nicht von Fahrverboten betroffen. Obwohl auch sie die geforderten Emissionswerte beim NOx nicht einhalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Softeis 08.11.2018, 14:21
4. Ich liebe die DUH

Die Deutsche Unwelthilfe (DUH) soll bloß so weiter machen. Gerichtlich werden Klimaschutzziele durchgesetzt. Super.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mozartfreak 1 08.11.2018, 14:22
5. Sehr gut‼️

Als Asthmatiker begrüße ich es sehr, wenn endlich versucht wird, etwas gegen verpestete Innenstädte zu unternehmen. Mir geht buchstäblich der Hals zu, sobald ich mit meinem Rad den Rand der Koblenzer Innenstadt erreiche. Und das seit Jahren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RamBo-ZamBo 08.11.2018, 14:25
6. asdf

Gut, dass ich Benziner fahre. Fragt sich nur, wann die dran sind. Ein Wahnsinn! Gruß aus Düsseldorf, wir sind wahrscheinlich auch bald fällig, auch wenn es die Stadt nochmal abwenden will :(

Beitrag melden Antworten / Zitieren
comunico 08.11.2018, 14:26
7. Heisse Luft, Luft, Luft

Ja Herr Spahn,
wir brauchen scheinbar keinen Gesundheitsminister sondern Gerichte die uns vor den Machenschaften der Autoindustrie schützen ! Oder Sie entziehen einfach die Betriebs-erlaubnis.
Luft ist das natürliche Gut das wir am meisten brauchen ! Also nicht manipulieren !
Wäre wünschenswert wenn endlich Umwelt- & Gesundheitsministerium was unternehmen, dafür wurden Sie gewählt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SteveM 08.11.2018, 14:31
8. Einspruch....

....hat aufschiebende Wirkung im Verwaltungsrecht. Da das Verwaltungsgericht Köln eines von sieben Verwaltungsgerichten in NRW ist, darüber noch das Oberverwaltungsgericht in Münster und dadrüber noch das Bundesverwaltubgsgericht in Leipzig kommt.....durchatmen...April 2019 wird ziemlich knapp *LOL*

Beitrag melden Antworten / Zitieren
misterknowitall2 08.11.2018, 14:31
9. Schon spannend

dass die Richter eindeutig den schwarzen Peter den Dieselautos zuschieben. Wenn man mal guckt, was eine Heizung so ausspuckt an NOX, dann wundert man sich doch, warum die Richter so sicher sind und den Diesel verbieten. Vielleicht sind auch die Benziner Schuld? Klar, die werfen ein Viertel weniger NOX aus, doch was ist, wenn dafür ein viertel mehr Benziner unterwegs sind? Die ganze Sache ist so absurd, dass man gar nicht mehr weiß, was man sagen soll. Sind denn alle verrückt geworden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 30