Forum: Auto
Nützliche Netz-Dienste für Radfahrer: Schlauer treten
DPA

Reifen platt? Keinen Bock alleine zu radeln? Oder wollen Sie sich ein paar Euro dazuverdienen? Fünf Internetdienste, die das Biken besser machen sollen.

Seite 1 von 4
BernhardL 07.08.2017, 08:33
1. Fahrrad vermieten mit Upperbike

Sehr guter Artikel, Live Cycle kannte ich noch nicht! Und zum Thema Bike Sharing kannte ich bisher nur Upperbike.
Habe dort schon einiges als Vermieter verdient. Ein Fahrrad gemietet habe ich mit Upperbike aber erst einmal.

Beitrag melden
vinzenz 07.08.2017, 09:03
2. Fahrradreparatur

wer für einen Schlauchwechsel "Hinten" 28 € abdrückt (Zeit beim selbermachen.. keine 5min) oder sich fürs Kettenputzen (auch 5-10min) nicht die Fingernäglchen schmutzig machen möchte, der ist da bestimmt gut aufgehoben.. Klar will live cycle auch leben und man kann die Eigenmontagekosten nicht direkt vergleichen, aber die leben echt von der Bequemlichkeit und z.T unfähigkeit mancher Zeitgenossen...

Beitrag melden
fundador 07.08.2017, 10:06
3. Es gibt sogar RadfahrerInnen,

die das Fahrrad zum Aufpumpen in die Werkstatt bringen und dafür 5 € zahlen...

Beitrag melden
t_mcmillan 07.08.2017, 10:19
4. @2

Das ist völlig legitim. Wem die Sache 28 Euro wert ist, wird sie beauftragen. Ich brauche übrigens für einen Schlauchwechsel hinten mindestens eine halbe Stunde, alles in allem. Würde mich weder als übermäßig bequem noch als unfähig bezeichnen, aber als ungeübt. Es kommt halt nicht jede Woche vor.

Beitrag melden
stefanexs 07.08.2017, 10:30
5. Korrektur live-cycle.de

live-cycle.de bietet seinen Service in Berlin und MÜNCHEN, nicht in Hamburg an

Beitrag melden
observerlbg 07.08.2017, 11:05
6. Halbe Stunde kommt hin

Zitat von t_mcmillan
Das ist völlig legitim. Wem die Sache 28 Euro wert ist, wird sie beauftragen. Ich brauche übrigens für einen Schlauchwechsel hinten mindestens eine halbe Stunde, alles in allem. Würde mich weder als übermäßig bequem noch als unfähig bezeichnen, aber als ungeübt. Es kommt halt nicht jede Woche vor.
Und das schreibe ich als geübter Fahrradbastler. Warum? Erst mal Werkzeug holen. Fahrrad "aufbocken". Hinterrad lösen, dazu wahlweise Seilzug für Narbenschaltung lösen, bzw. Kette auf günstigstes Kettenrad umlegen und dann abnehmen. Mantel abziehen (meist reicht eine Seite). Schlauch entnehmen (vorher Ventil lösen!). Und das ganze mit neuem Schlauch rückwärts. Tja, und nu kommt's: Schaltung wieder korrekt einstellen. Nur mit viel Übung geht das wirklich schnell. Und wenn man jetzt nicht in Gummihandschuhen gearbeitet hat: allein das Händewaschen dauert fünf Minuten ;-) Und jetzt die Kostenaufstellung: was ist mir meine eigene Arbeitszeit wert? Gut, wäre ich Hartz IV Empfänger, würde ich alles selbst machen.

Beitrag melden
phekie 07.08.2017, 11:18
7. Fahrradjäger

Ein Fahrraddieb überklebt einfach den schwer zu entfernenden QR-Code-Aufkleber mit einem anderen oder greift rustikaler zur Spraydose oder zum Ceranfeldschaber. Den gut sichtbaren Peilsender haut man mit einem Hammer vom Rahmen, fertig. Weg ist das Fahrrad auf Nimmerwiedersehen.

Beitrag melden
vinzenz 07.08.2017, 11:32
8. Nein.. DOCH.!! Ohh...???..

Zitat von observerlbg
Und das schreibe ich als geübter Fahrradbastler. Warum? Erst mal Werkzeug holen. Fahrrad "aufbocken". Hinterrad lösen, dazu wahlweise Seilzug für Narbenschaltung lösen, bzw. Kette auf günstigstes Kettenrad umlegen und dann.....
Bei Kettenschaltung gehts definiv schneller .. da i.d.R Schnellspanner vorhanden sind
Narbenschaltung ist natürlich ein Spezialfall.. sorry, der musste jetzt raus
aber im ernst.. auf die Gewindestange der Schaltung einmal eine Rändelmutter als "Anschlag und Orientierungshilfe" und dann ist nix mit elend lange Schaltung einstellen.. bei Kettenschaltungen ist ein Nachstellen nicht nötig, ausser man pfuscht ganz elend rum..
wer im Radwerkzeug nicht ein paar Nitrilhandschuhe hat dem gehörts nicht anders - gehört auch mit ins Täschen fürs Flickzeug unterwegs - kostet nix und spart viel Ärger mit Mutti weil die dann nicht den Ärger mit der Schmiere im Trikot ausbaden muss :-)
Ventil lösen? die Schraube (plus Ventilkappe) ist am Rennner ohehin obsolet (und bei manchen Felgen nicht verwendbar) - da muss ein Schlauchwechsel schneller gehen.. vor allem wenn man unterwegs ist..
Fahrradreparatur scheint immer noch Hexenwerk zu sein..
Bis auf die Tätigkeiten, die Spezialwerkzeug bedürfen, also Steuersatz oder Tretlager einpressen, Einspeichen und Zentrieren) , kann man alles selber machen - das einzige was (überlebens)wichtig ist ist der Dehmomentschlüssel

Beitrag melden
hackebeilchen 07.08.2017, 11:44
9. Naja

Zitat von vinzenz
wer für einen Schlauchwechsel "Hinten" 28 € abdrückt (Zeit beim selbermachen.. keine 5min) oder sich fürs Kettenputzen (auch 5-10min) nicht die Fingernäglchen schmutzig machen möchte, der ist da bestimmt gut aufgehoben.. Klar will live cycle auch leben und man kann die Eigenmontagekosten nicht direkt vergleichen, aber die leben echt von der Bequemlichkeit und z.T unfähigkeit mancher Zeitgenossen...
ich sehe das entspannter. Ist halt alles relativ. Z.B. im Vgl. zu Kosten Reifenwechsel PKW (kann nicht jeder, will nicht jeder, hat nicht jeder Platz für die Winter-/ Sommereifen). Wer auf´s Auto verzichtet kann sich alleine schon aus den gesparten Unterhaltskosten eines Jahres sicherlich 4-5 Jahre lang beim Fahrrad einen all-inklusiv- Service leisten (trotz der dann anfallenden Kosten im ÖPNV / Car sharing etc). Und wir reden noch nicht mal von den unterschiedlich hohen Anschaffungskosten. Und falls Sie sich heute noch Ihre Fingernägelchen beim "Kette putzen" schmutzig machen : also ich nehm da halt Handschuhe ... in diesem Sinne !

Beitrag melden
Seite 1 von 4
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!