Forum: Auto
Protokoll des VW-Rückrufs, Teil 14: Da waren es plötzlich 114 PS
SPIEGEL ONLINE

VW hat im großen Stil bei den Abgaswerten betrogen. Einen der betroffenen Wagen fährt Michael Müller. Nach dem Software-Update lässt er nun die Motorleistung überprüfen.

Seite 1 von 10
werner-xyz 09.10.2017, 07:55
1. Na ja

Das VW keinen Zusammenhang sieht ist klar, aber die Werkstätten sehr wohl, den die wechseln fast täglich die AGR-Ventile der umgerüßteten Autos. Zeitweise hatten die Teile bis zu 3 Wochen Lieferzeit aufgrund der großen Nachfrage. Da kann man dann schauen wie man Mobil bleibt. Die Leistungssteigerung könnte auch Einfluss auf die vielen Probleme der DSG-Fahrer haben. Da gibt es auch ausreichend Berichte von Problemen, da das DSG (abhängig vom Modell) sehr empfindlich auf Drehmomenterhöhung reagiert. Zum Glück haben wir unseren Golf Diesel mit DSG letztes Jahr noch schnell abgestoßen. Denn bei einer Laufleistung von 150.000km ist Essig mit Kulanz seitens VW:

Beitrag melden
Findus_1 09.10.2017, 07:57
2. ich habe genau den gleichen Motor

von einer Leistungserhöhung merke ich nichts. Der Verbrauch ist in etwa gleich geblieben (unter 5 Liter / 100 km). Aufgefallen ist mir lediglich, dass der Diesel jetzt deutlich mehr nagelt.

Beitrag melden
Fritz.A.Brause 09.10.2017, 07:59
3. Interessant wäre es gewesen...

...zu erfahren, ob bei beiden Messungen derselbe Prüfstand verwendet wurde. Wurde die Messung von demselben Techniker durchgeführt? Im Ausdruck der Messdaten wird eine Verlustleistung "Pverl" von 9.5 kW angegeben. Ist dieser Wert bei beiden Messungen gleich? Wenn zum Beispiel bei der ersten Messung eine Verlustleistung von 12.5 kW angenommen wurde, dann haben wir Ihre 4 zusätzlichen PS schon gefunden.
Je nachdem, wie der Techniker die Messung durchführt, kann man nämlich auf solchen Prüfständen alle möglichen, phantasievollen Ergebnisse erzielen.

Beitrag melden
Fritz.A.Brause 09.10.2017, 08:01
4. Interessant wäre es gewesen...

...zu erfahren, ob bei beiden Messungen derselbe Prüfstand verwendet wurde. Wurde die Messung von demselben Techniker durchgeführt? Im Ausdruck der Messdaten wird eine Verlustleistung "Pverl" von 9.5 kW angegeben. Ist dieser Wert bei beiden Messungen gleich? Wenn zum Beispiel bei der ersten Messung eine Verlustleistung von 12.5 kW angenommen wurde, dann haben wir Ihre 4 zusätzlichen PS schon gefunden.
Je nachdem, wie der Techniker die Messung durchführt, kann man nämlich auf solchen Prüfständen alle möglichen, phantasievollen Ergebnisse erzielen.

Beitrag melden
prjctdth 09.10.2017, 08:02
5.

Dass der Ventilator nach dem Abstellen manchmal anspringt kann ich bestätigen. Jedoch passiert dies immer wenn sich der Motor gerade im Freibrennen des Filters (riecht man ganz deutlich) befindet und beim Abstellen noch nicht ganz fertig ist. Wer regelmäßig Langstrecke fährt hat das weniger, weil Langstrecken bevorzugt zum Freibrennen genutzt werden

Beitrag melden
PresseMacht 09.10.2017, 08:05
6. Hierarchie

Kontakte mit dem Werk sind nutzlos. Noch vor den bekannten Problemen versuchte ich Hinweise zu geben, was in Ablauf und Produkt nicht gut lief: Ergebnis hilflose Antwortbriefe.
Einziger Lichtblick sind hilfsbereite Werkstätten im In- und Ausland, leider stoßen auch diese schnell an Grenzen, genau wie der Kunde.
Tenor: Werkstätten sind selbständige Einheiten, das Werk behandelt sie nicht anders als den Kunden.

Beitrag melden
knutundwuchtig 09.10.2017, 08:08
7. Es nervt langsam

Das mit dem erhöhten Leerlauf ist doch längst geklärt. Das Update scheint zu funktionieren. Was soll das ständige Suchen nach dem Haar in der Suppe?
Das heißt natürlich nicht, dass VW jetzt reingewachsen ist, aber man sollte sich auf die echten Probleme besinnen statt nur Stimmung zu machen.

Beitrag melden
licht77 09.10.2017, 08:10
8.

"Beides würde zutreffen, die erste Messung fand tatsächlich im deutlich kühleren Dezember statt."
Die Schlussfolgerung ist nicht korrekt: mit niedrigerer Aussentemperatur hat der Motor eine höhere Leistung - die "Mehrleistung" muss also woanders herkommen. Möglicherweise eine andere Bereifung? (Test im Dezember = Winterreifen, jetzt noch Sommerschlappen?)
Auch wird nicht "der Motor freigebrannt" sondern vielmehr die Russbeladung des Katalysators... - den entsprechenden Wert "Russbeladung in %) hätte der Autor zwecks Vergleich entweder vom Mechaniker erfragen oder selbst per 15 Euro Dongle auslesen können.
Summa summarum kommt kein Licht ins Dunkel bei der Frage, wieso plötzlich per Softwareupdate mehr Sauberkeit ohne irgendwelche negativen Einflüsse möglich ist und vorher war es so unmöglich, dass geschummelt werden musste.

Beitrag melden
coloneltw 09.10.2017, 08:12
9. ich finde die Regierung

geht hier vollkommen falsch ran. Und nicht nur unsere!
Die USA machen es schon zu 50 % richtig. Ok VW hat betrogen....VW? Nein einige Manager haben ihren Mitarbeitern gesagt, dass sie betrügen sollen. Denn VW besteht aus Menschen. Ich fahre keinen und werde nie einen fahren, da mir die Modelle nicht gefallen und ich keinen 20 % Deutsch Label Aufpreis bezahlen möchte.
Dennoch ich auch ein, dass hier nicht 250.000 Arbeitskräft (mit Zulieferern) bestraft werden sollten.
Man sollte die Strafe aufteilen. VW als Konzern sollte den Rückruf organisieren, neue Motoren einbauen oder was auch immer notwendig ist um das problem in den Griff zu bekommen.
Die Justiz, allen voran der Gesetzgeber sollte nicht versuchen wie in den USA 60 Mrd an Strafen auszusprechen sondern Manager inhaftieren.
Wer so betrügt muss in den Knast. Nicht die Mitarbeiter und den dt. Standort bestrafen sondern die Zugrunde liegenden Personen, die den Betrug in Auftrag gaben.
Wenn wir anfangen bei den nächsten Skandalen die ersten manager auf 10 Jahre und länger wegzusperren werden die anderen hellhöriger. Die USA haben entspr. Gesetze nach der DeepWater Affaire entwickelt und nun zumindest 1 von 6 US Managern eingesperrt. Schicken wir doch unsere in die USA. Die Zivielprozesse dagegen sind ein Scharn. Welcher Amerikaner hat jemals auf CO² Emmissionen geachtet? Der Sprit wird auch in den Staaten teurer, und sie wollten einfach ein sparsameres Auto.
Lasst mal das Wunschdenken aus den Gerichtssäalen heraus.

Beitrag melden
Seite 1 von 10
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!