Forum: Auto
Seat Ateca 1.0 TSI: Hat der was? Mehr dran als am Tiguan
Jürgen Pander

Als einer der letzten Hersteller hat nun auch die spanische VW-Konzernmarke Seat ein kompaktes SUV im Angebot: Der Ateca ist eng verwandt mit einer beliebten Geländelimousine - grenzt sich jedoch gekonnt ab.

Seite 1 von 10
bausa 05.08.2017, 07:52
1. Muss das sein?

Zweifellos ein schönes SUV.In Zeiten von Dieselgate und zunehmender Schadstoffbelastung der Luft völlig überflüssig.

Beitrag melden
Leonbeck 05.08.2017, 08:01
2. Ganz nett, ...

... aber doch zu beliebig. Da könnte auch Skoda oder VW draufstehen und man würde sich nicht wundern. So bleibt - als Mutter aller Kompakt-SUVs - der gleich lange Range Rover Evoque unerreicht.

Beitrag melden
chrismuc2011 05.08.2017, 08:01
3.

Den kaufe ich sofort. Mit 23.- Euro ein Schnäppchen!

Beitrag melden
thequickeningishappening 05.08.2017, 08:15
4. Der Alpenschreck

1Liter Hubraum im SUV ? Wurde Der auch im Gebirge getestet?

Beitrag melden
Plasmabruzzler 05.08.2017, 08:24
5.

Bei der Angabe "Bezindirekteinspritzer-Turbo" kommt mir sofort die Abgas-Debatte in den Sinn. Da gab es mal einen Artikel bei Focus im letzten Jahr, der u. a. folgende Kritikpunkte nannte:
Nach dem Diesel-Problem rücken jetzt Benzindirekteinspritzer in den Fokus der Umweltschützer. Im Realbetrieb sind deren Partikel-Emissionen in bestimmten Situationen viermal so hoch wie erlaubt. Französische Hersteller preschen vor und bauen die Filter ein.
Immer mehr Fahrzeuge benötigen zum Sprit sparen eine Benzindirekteinspritzung
Neben CO2- und Stickoxidemissionen sind eher Rußpartikel das Problem
In bestimmten Situationen emittieren Direkteinspritzer viel mehr Partikel als erlaubt
Industrie arbeitet an Filter-Lösungen und neuen Katalysatoren
Peugeot und Citroën planen laut Bericht den ersten Serieneinsatz von Benzinpartikelfiltern noch 2016

Na hoffentlich hat Seat daran gedacht bzw. die Käufer nehmen das Risiko in Kauf, evtl. bald ein Auto zu haben, welchem Fahrverbote drohen.

Beitrag melden
steingärtner 05.08.2017, 08:34
6. Kabelloses Laden mit Ladepad

Kostet um die 10 Euro bei beliebigem Versandhändler. Hier 210 Euro ? Alles klar.

Beitrag melden
ericstrip 05.08.2017, 08:43
7. Schöner Satz...

..."Ein Typ für jede Gelegenheit im Rahmen des bürgerlichen Mobilitätsverhaltens." Sehr höflich umschrieben, daß es wohl nichts Spießigeres und Langweiligeres gibt als Kompakt-SUVs. Und dann bauen sie in das stämmige Auto ein überzüchtetes 1-Liter-Motörchen ein! Warum kaufen sowas die Leute - und dann auch noch für happige 30.000 Euro? Anscheinend sind die Verkäufer gut geschult.

Beitrag melden
rocketsquirrel 05.08.2017, 09:13
8. @1

Können Sie mir den Zusammenhang zwischen "Dieselgate" und einem Turbobenziner erklären?
Ansonsten sieht der Ateca besser als seine tschechischen und deutschen Brüder.

Beitrag melden
deranaluest 05.08.2017, 09:14
9. Was sollen diese Minimotörchen?

Fahre einiges an Mietwagen und seh immer zu dass ich die mit den größeren Motoren bekomme. Die verbrauchen einfach weniger. Ford Mondeo mit Topdiesel und entspannter Fahrweise 7l. Ford ecosport mit murksdiesel = 9l Und das bei einer Fahrweise bei der ich immernoch nicht so flott voran komme wie im mondeo. Bei Benzinern ähnlich. Die kleinen Teile sind nur dann tatsächlich sparsamer wenn man sein Fahrverhalten auf den Bewegungsdrang einer Wanderdüne reduziert. Aber dann kann man auch gleich zu Fuß gehen oder das Rad nehmen. Das macht dann immerhin wieder deutlich mehr Spaß als so einen Magermotor zu fahren.

Beitrag melden
Seite 1 von 10
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!