Forum: Auto
Studie Isuzu Zen: Reine Leere
ISUZU

Ein Van mit Reisstrohmatten und Bambusfurnier: Die Automobilgeschichte ist voll von irren Studien, die erst begeisterten und dann verschwanden. SPIEGEL ONLINE zeigt die gewagtesten - wie den Isuzu Zen.

Seite 1 von 2
nebenbei_bemerkt 27.01.2018, 17:09
1. tolles Konzept

ein Auto das man gebrauchen könnte. Moderat motorisiert, E-, Hybrid- oder Brennstoffzellennantrieb und autonomes Fahrkonzept. Super variabel. Würde ich kaufen.

Beitrag melden
eco-s 27.01.2018, 17:38
2. Da gab es schon viel schlimmeres...

...wie den multipla zb.

Einfach 'n e-motor rein, batterien dazu und los geht's.
Ich würde ihn fahren ....weil minimalistisch!

Beitrag melden
shardan 27.01.2018, 18:11
3. Schade....

.. dass der nie in Serie gegangen ist.... das wäre eher ein Auto für mich gewesen als die heutigen Kisten mit dem ganzen Elektronik-Blingbling, dass man heute für unabdingbar hält. Ein Hingucker ist es allemal.

Beitrag melden
Andreas-Schindler 27.01.2018, 19:35
4. 20 Jahre zu Früh

In Zeiten von Car-Sharing und Autonome Fahrzeuge ist dieses Fahrzeugkonzept genau was dazu gefragt ist. Ein Fahrzeug ohne Knöpfe und Wegklappbares Lenkrad. Innenraum leicht zu Reinigen. Stühle die sich bestimmt Leicht Ausbauen lassen und deren Sitzpolzter leicht sich Reparieren lassen. Dazu ein kleiner Laderaum um mal paar Möbel-Pakete von Ikea Abzuholen. Dadurch das die Räder so weit Außen liegen hat man Bestimmt ein großen Innenraum.

Beitrag melden
quark2@mailinator.com 27.01.2018, 19:46
5.

Tolles Grundkonzept. Für mich müßte er nun nicht japanisch aussehen, aber die Raumaufteilung und Hochbeinigkeit ... tolle Grundlage für Urlaub, Garten, Wald, etc. Und die Heckscheibe taugt zur Rücksicht. Wirklich schade, wäre meine Niesche gewesen.

Beitrag melden
frenchie3 27.01.2018, 20:30
6. Häßlich wie Bolle

Der Mikrocampingbus überhaupt. Sogar besser als mein R4, da dürfen die sich was drauf einbilden. Haben wollen !!!

Beitrag melden
katjastorten 28.01.2018, 08:20
7. Danke

Vielleicht ist das wirklich ein Zukunftsauto, wenn die Materialien unfallsicher sind. Mir ist es so sch....egal wie andere von außen mich in meinem Auto sehen. Mir ist es nur wichtig, wie ich mich in meinem Auto fühle. In diesem schlichten sehr variablen Reiseauto vermutlich fantastisch!

Beitrag melden
alterknacker54 28.01.2018, 10:18
8. Krateknick

ist Quatsch und taucht als Designelement beim ersten Renault Traffic/Opel Vivaro auf: Hier heißt es "Walfischbuckel" und hat niemanden aufgeregt. Das Element ist zwar zwischenzeitlich aufgegeben worden, hat aber eine positive Eigenschaft: Unverwechselbar, da einzigartig. Leichtes Wiederauffinden auch zwischen anderen Transportern.... Abgesehen davon: Prima Transporter!

Beitrag melden
mikko11 28.01.2018, 12:47
9.

Trotz des spröden, kantigen Design viele Punkte in der Sympathiewertung. Doch, hat was - auch oder wegen des 3 Liter-Turbodiesels. Die hinten verbauten Blattfedern passen aber nicht ins futuristische Konzept (offenbar der Raumökonomie gechuldet).

Beitrag melden
Seite 1 von 2
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!