Forum: Auto
Tops und Flops auf der IAA: Klasse und Klöpse
Tom Grünweg

Ein praktisch-preiswerter Dacia, Elektroautos mit viele Fahrspaß und ein völlig verunglückter BMW: SPIEGEL-ONLINE-Autoren stellen ihre Tops und Flops der IAA vor.

Seite 1 von 5
lsrider 16.09.2017, 09:30
1. Für wen der 4 Autoren ...

... ist denn die Papiertüte auf Seite 15 der Favorit?
Die eignet sich doch allenfalls als Plastiktüten-Nachfolger - ansonsten kann das doch wohl nur ein Scherz sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eco3388 16.09.2017, 09:48
2. Hallo Hr. Grünweg

Vielen Dank für Ihre Einschätzung bezüglich der Tauglichkeit der jeweiligen Premieren! Ich kann Ihre Abneigung gegen SUV' s verstehen, aber das ist es was die Leute wollen. Die Automobilindustrie ist keine Wohlfahrtsgemeinschaft die auf die Ladenhüter E Fahrzeuge setzen kann! Zumal die Dinger wenn man die tatsächliche Umweldbelastung (Ökol. Restschuld + Energieerzeugung) betrachtet nicht besser dastehen! Der Verbraucher handelt wie immer Eigennutzmaximierend, heißt: Preis Leistung muss stimmen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
comtom 16.09.2017, 09:49
3. Family

Wenn ich sehe was hier als Familienkutsche bezeichnet wird kann man nur den Kopf schütteln. Es reicht nicht aus, wenn 2 Kindersitze montiert werden können. Aber der Kofferraum so klein ist das man bei einer 2 wöchigen Urlaubsreise das Gepäck mit der Bahn voraus senden muss. Das trifft auch auch die daneben konstruierten SUVs zu. Für deutsche Straßen und Parkplätze zu breit. Ich lache mich jedes mal schlapp, wenn ich 3 SUVs vor einem Discounter sehe und der dicke Mann versucht in den mittleren SUVs einzusteigen.
Aber gut das es den unmündigen Verbraucher gibt der sich jeden Mist aufschwatzen lässt.
Von der Unsitte der Autobauer nur auf Ärodynamik zu achten, aber dabei vergessen das die Sicht nach hinten immer schlechter wird. Kein Wunder das die Anzahl der Anprallschäden beim Rückwärts einparken immer größer werden.
Die Autobauer sollten sich schämen was sie auf den Messen präsentieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
piep00 16.09.2017, 09:55
4.

"Das Ding hat Allradantrieb, Gasherd, Kühlschrank und vier Schlafplätze an Bord und ist zudem mit Allradantrieb ausgestattet." Ein klassischer Pander. Da war wohl das Glas am Vorabend ein wenig zu voll?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ericstrip 16.09.2017, 10:17
5. Gibt es eigentlich...

...auch mal wieder Autos, die innen nicht komplett mit wulstigen Verkleidungen vollgeklatscht sind und die Fenster haben, durch welche man alles außerhalb des Wagens tatsächlich gut sieht? Das fände ich top. Raumgefühl und Übersichtlichkeit sind für mich ein wesentlicher Wohlfühl- und Sicherheitsfaktor.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fredotorpedo 16.09.2017, 10:30
6. Sehr einseitig und subjektiv

und den Buhmann unter den Autofirmen, VW mit AUDI, Bentley, Skoda, SEAT und Lamborghini hat man gleich ganz weggelassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
burlei 16.09.2017, 10:37
7. @lsrider, #1

Zitat von lsrider
... ist denn die Papiertüte auf Seite 15 der Favorit? Die eignet sich doch allenfalls als Plastiktüten-Nachfolger - ansonsten kann das doch wohl nur ein Scherz sein.
Diese Papiertüte wird das sein, was der deutsche SUV-Enthusiast demnächst noch kaufen kann. Wenn BMW/Audi/VW/Mercedes mangels verkaufbaren Fahrzeugen im In- und Ausland in Konkurs gegangen sind. Weder das Projekt One noch die stilistische Katastrophe BMW x7 wird den Untergang aufhalten können. Besonders, wenn die Vorstände nicht endlich mal umdenken und sich den Anforderungen der Zukunft stellen. Aber solange die Zukunft für sie die nächste Bilanz ist, wird das nichts.

Gut, eine Ausnahme vom drohendem Konkurs gibt es natürlich. Für solche überflüssigen Teile wie den One oder den x7 gibt es immer Käufer. Die kann man ja in einer Hinterhofwerkstatt zusammendengeln und an Proleten in Dubai und Russland verkaufen. Nur ob man damit die heutigen Milliardengewinne einfahren kann?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dirk.resuehr 16.09.2017, 10:44
8. Iaa

mal ehrlich: Wer geht warum auf die IAA? Der Käufer? Kaum, der hat genug Angebote um die Ecke. Überwiegend eher die, die sich da Autos ankucken, die nicht oft zu sehen sind, die er persönlich sich nie leisten kann. Bestimmt nicht die "grundsympathischen" Langweiler, die dazu noch teuer sind und sehr beschränk.Das ist ein Traumland für Fans der "Dickschiffe", laßt sie doch träumen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
1904.pro 16.09.2017, 11:12
9. Der Honda..

Urban-EV sollte wirklich genau so genaut werden! Der sieht wirklich sehr gut aus. Hoffentlich verlangt Honda keine Mondpreise, dann könnte das unser neuer werden :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5