Forum: Auto
Verkehrsminister im "heute-journal": "Dann gehen wir mal zum Autohändler, Frau Slomka
ZDF

In einem Interview zu Diesel-Fahrverboten nahm ZDF-Moderatorin Slomka Verkehrsminister Scheuer kräftig in die Zange. Der Bayer reagierte mit einem überraschenden Angebot.

Seite 1 von 11
tatsache2011 09.11.2018, 13:48
1. in Ordnung gebracht ?

# "Die 6,3 Millionen Softwareupdates haben die Autos in Ordnung gemacht", so Scheuer. #
Leider weiterhin nur auf dem Prüfstand und nicht auf der kalten Straße durch das nachträglich genehmigte Thermofenster.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
btwesten 09.11.2018, 13:50
2. chapeau Frau Slomka

Frau Slomka, wie gewohnt - so lange bohrend bis ein Kern kommt, oder auch nicht :-)
Gut gemacht, die Maske der Industriebeauftragten wurde erfolgreich gelupft. Weiter so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ptb29 09.11.2018, 14:06
3. Und was hat die Luftverschmutzung nun mit Dieselabgasen zu tun?

Es ist inzwischen normal, dass die Reporter mit unsachlichen Fragen eine sogenannte Beharrlichkeit zeigen wollen, aber ihrem Gegenüber gar nicht zuhören. Arbeitet Euch ruhig am Diesel ab, demnächst ist der Benziner dran und dann die Rohstoffe, aus denen Akkus gebaut werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chrismuc2011 09.11.2018, 14:09
4.

Ich habe real einen Verlust von 5000€, wenn ich meinen Wagen verkaufe. Die Preise sind massiv gepurzelt und im Keller. Ein Freund wollte seinen E-Klasse Mercedes Diesel verkaufen. Nach Wochen konnte er ihn an einen Händler in Montenegro verkaufen mit erheblichen Nachlass. Dort wird der Wagen als Taxi laufen. Es lachen sich doch alle Aufkäufer in unseren Nachbarländern tot, was bei uns passiert. Und die Dieselbesitzer aus Nachbarländern werden unter dieser Entwicklung auch zu leiden haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
syt 09.11.2018, 14:09
5. wie lange braucht es,

damit die Luft sauber wird,wenn keine Fahrzeuge in der Stadt fahren ? Warum gibt es kein Versuch am Wochenende,um wi e viel die Luft besser wird,wenn keine Fahrzeuge fahren ? Ist es überhaupt messbar,wenn an einem Tag keine Autos fahren ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
didel-m 09.11.2018, 14:09
6. Dumm nur nur, daß diese Diesel zwar "alt" aber nicht "dreckig" sind

um mal den Artikel zu zitieren. Ältere Diesel sind bekanntlich oft um Größenordnungen sauberer als welche neuerer Bauart.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hummelflug 09.11.2018, 14:29
7. Ganz schön frech!

Herrn Scheuers Behauptung, dass die Software-Updates die beroffenen Autos in Ordnung gebracht haben, ist ganz schön frech. Bisher konnte mir noch niemand sagen, was die NOx-Emission meines Tiguan nach dem Update ist. Hat dazu das Kraftfahrt-Bundesamt Zahlen, auf die sich der Minister beruft? Und wenn ja: Wo kann man sie finden? Meine Vermutung (hinter vorgehaltener Hand in der Vertragswerkstatt bestätigt) ist, dass nur das illegale 'defeat device' ausgeschaltet wurde. An der tatsächlichen NOx-Emission im Normalbetrieb hat sich nichts, aber auch garnichts geändert. Alles andere ist eine offensichtliche und gezielte Lüge.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seemann65 09.11.2018, 14:32
8. @Tatsache 2012

Sie haben im gewissen Sinne Recht. Aber mehr hatte damals der Gesetzgeber bei e5 Diesel nicht verlangt und sie werden keinen Hersteller finden der zu damaligen Zeit einen e5 Diesel sauberer hatte als vw jeder hatte irgendwelche Gesetzeslücken genutzt und wahr weit entfernt von Prüfstand auf der Straße bei realistischen Messungen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spaas11 09.11.2018, 14:57
9. Diesel Schlacht

Mal abgesehen davon, dass die Diesel Diskussion mittlerweile groteske Züge annimmt, zeigt dieses aus meiner Sich klasse Interview, wie unfähig und realitätsfern dieser Politiker ist. Anstatt als Volksvertreter für betroffene Bürger und Bürgerinnen ein zu treten stellt er absurde und falsche Theorien zum Diesel auf. Wir werden ihn kaputt bekommen, obwohl bei einer Nachrüstung, die meisten Fahrzeuge zu retten wären. Damit wäre allen gedient und für die Autoindustrie(weltweit übrigens) wäre es ein leichtes zumindest eine Umrüstung zu unterstützen. Somit wäre eine Technik am laufen, die mittlerweile ausgereift ist. Zudem müssen es keine 500PS Diesel sein, alles mal runter fahren und schon hat auch die Umwelt was davon.Bin mal gespannt, ob meine Frau in FFM sich erneut nach 6 Jahren einen neuen Diesel kaufen muss. Erst die Plakette für die Umweltzone und nun der nächste Hammer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11