Forum: Auto
Versteigerung Iso Grifo A3/C: Der bessere Ferrari
Remi Dargegen ©2017 Courtesy of RM Sothebys

Für manche Autos muss man einfach mehr bieten: SPIEGEL ONLINE zeigt Fahrzeuge mit berühmten Vorbesitzern und Raritäten, die versteigert werden. Diesmal: Italienisches Design trifft amerikanischen V8.

Seite 1 von 2
le.toubib 07.02.2018, 16:07
1. Nun wird mich hier jeder für verrückt erklären, macht aber nichts!

Denn ich finde mein Wägelchen, durch die damals beliebte "Coke Bottle Form" und dem Front-Mittelmotor dem Iso Grifo A3/C optisch gar nicht so unähnlich, um einiges schöner! Aber das Design meines Briten stammt ja auch von einem Italiener - lediglich die Technik ist britisch - so verwundert das eigentlich nicht gross.

Und bei einigen Desigmelementen wurde bei anderen italienischen und britischen Sportwagenschmieden fröhlich abgekupfert, man vergleiche bloss mal die klappbare Türinnengriffe mit denen eines alten Alfa Romeo Spiders 1300 Junior. Das Lenkrad stammt vom TR3 und das Armaturenbrett von Triumph Spitfire Mk 2! Gut, für eine Kleinstserie kann man wirklich nicht jede Schraube neu erfinden ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mikko11 07.02.2018, 16:21
2.

Sehr schöner Wagen. Gefällt mir, wie auch sein Vetter Grifo, ausgesprochen gut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Referendumm 07.02.2018, 16:58
3. Ist kein Auto

Das ist doch gar kein Auto!
Eins, was nicht überall piept und jault, ist doch kein Auto. Da gehören mindestens 20 Ultraschallsensoren, 12 HD-Digicams und drei Bildschirmmonitore dran. Hinzu kommen mindestens 5 Kats und 3 Partikelfilter - und dann noch kein Direkteinspritzer - ja gehts noch?

Ne, Spaß beiseite, früher gabs noch schöne Autos. Heute werden die Dinger immer hässlicher und unsinniger. Nun ja, dann fahre ich meinen Youngtimer eben noch länger; immerhin, knallrot is'ser auch.

Ach ja, Iso-Grifo klingt 10x schöner als Ferrari. ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lobivia 07.02.2018, 17:17
4. #3 @referendumm

Keine Panik! Bevor Sie angesichts gesäuberter Verbrennerabgase in Trauer verfallen, möchte ich darauf hinweisen, dass es sogar heute noch zulassungsfähige Automobile ohne Kat zu kaufen gibt. Besser jetzt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lobivia 07.02.2018, 17:55
5. @ referendumm

Ergänze: Sogar zulassungsfähige Neuwagen ohne Kat gibt es!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
upalatus 07.02.2018, 18:52
6.

Man sieht solcherlei schönen Wagen an, dass es zur Entstehungszeit noch kein perfektionistisches CAD-Kaltbügeleisen über die Formen lutschend gab, Formenmodelleure keine menschlichen Beliebigfräsmaschinen sondern echte Handgefühler mit echtem Talent waren, und niemand VR-süpertoppstausgestattete Designstudios brauchte, die mit einem Schei..aufwand hinten hartkonsistente Designwürstel regelrecht schmerzgebärend herauspressen. Heut hammse Angst vor der gefühlsgeführten Formgestaltung in diesen sog. Premiummanufakturen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
redneck 08.02.2018, 10:16
7.

Hatte eine Zeitlang eine Cobra, noch ne Stufe über dem Bizzarini. Die Renner aus den 60igern sind der Wahn. Der Grifo dürfte etwa so gut laufen wie mein 69 AMC Rebel. In D gabs damals einen B4 911 oder 2.5l CSi...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuechenchef 08.02.2018, 11:07
8. Kunsstück...

...daß das ein feines Auto ist. Umgerechneter Neupreis 1964: 280.000 €.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chrismuc2011 08.02.2018, 12:22
9.

Türgriffe, Lenkhebel, teilweise Armaturen und viel mehr wurden nicht nur bei italienischen Kleinserien von Großserien übernommen ( auch Ferrari hat z.B. die Alfa 2000 Spider Türgriffe, die auch der Fiat Spider Europa nutzt, verwendet), sondern besonders die englischen Roadster bedienten sich ungeniert bei der Großserientechnik ( teilweise schon total veraltet ( z.B. A Motor Getriebe und Hinterachse aus dem Morris Minor für Austin Healey Sprite und MG), was sie aber extrem günstig machte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2