Forum: Auto
VW-Zukunftsforscher: "Jedes Fahrzeug wird eine rollende Internet-Adresse"
DPA

Das Auto der Zukunft kann Gedanken lesen und verrät den Passagieren aktuelle Supermarkt-Angebote. Science Fiction? Nein, das Ergebnis wissenschaftlicher Arbeit aus dem VW-Konzern.

Seite 1 von 8
joergzs 08.01.2018, 13:37
1. Tja...

"Müller-Pietralla leitet seit 2002 im Volkswagen Konzern die Abteilung für Zukunftsforschung und Trendtransfer."
Das hat sich ja bewährt, wie jeder weiß, hat ja die letzten 20 Jahre VW in der Entwicklung den Rest der Welt vor sich hergetrieben - oder so...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
c.PAF 08.01.2018, 13:39
2.

So so, wissenschaftliche Arbeit im VW-Konzern. Btw., schaffe sie es mittlerweile, den gesetzlichen Regelungen genügende Motoren zu bauen?
Klar, daß denen rollende Internet-Adresse so gut gefallen, kann man da doch die Software unauffälliger "aktualisieren"...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shardan 08.01.2018, 13:45
3. Mhm....

Die Menschen suchen Schutz und Sicherheit. Das erreicht man also dadurch, dass man das Auto in eine rollende Internetadresse verwandelt, dessen Strecken, Stops usw lückenlos protokollierbar sind und aller Voraussicht nach protokolliert werden, unter Aufhebung jeglicher Privatsphäre? Und im Gegenzug bezahlt man das teuer, dafür wird man unterwegs mit jeder Menge Werbung beworfen? Auf welchem Planeten lebt der, dass er das so toll findet? Mein lieber man, da wird zu Fuß gehen ja richtig attraktiv.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
murksdoc 08.01.2018, 13:52
4. Formel Siri

Nur wer völlig bescheuert oder kindlich naiv an GOOGLE und Amazon glaubt, wird soetwas mitmachen. Die autonom dahinschleichende Nervensäge wird nämlich, egal,. ob man dringend zur Entbindung oder zum dritten Staatsexamen muss, vom günstigen Rindfleisch bei "Ödika 3000" erzählen und wenn man nicht schnell genug "nein" sagt, oder garnicht zuhört, vor dem nächsten "Odika 3000" Supermarkt halten, wo der Kühlschrank schon eine ganze Rinderhälfte geordert hat. Die Weiterfahrt ist nur möglich, wenn mindestens einmal die Tür und die Heckklappe geöffnet und geschlossen werden und damit erkennt man gleichzeitig die Geschäftsbedingungen an, wonach ab sofiort monatlich eine Rinderhälfte aus der "Cloud" nach Hause geliefert wird. Das die rollende Filterblase an 20 Supermärkten vorbeigezogen ist, wo Rindfleisch besserer Qualität nur die Hälfte kostet und die Insassen alle Veganer sind, interessiert "Big Business" doch nicht, die Rinderhälften sind schliesslich auch nicht aus "Rind", sondern genmanipulierte Bisamratten. Dass man das Autofahren aufgibt, um durch die neue Freiheit mit noch mehr Werbespam zugemüllt zu werden, ist der Witz des Jahrhunderts. Da würde ich mir lieber ein Fahrrad kaufen und Ohrenschützer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WeEmm2010 08.01.2018, 13:57
5. Rollende Internetadresse ?

Dann werden zusätzliche Abgaben an amerikanische Konzerne wie Google, Facebook und Apple zu jedem Kilometer anfallen. VW und Co werden für dieses Konzerne die Hardware liefern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sensør 08.01.2018, 14:04
6. Jedes Fahrzeug wird ein rollendes Hackerziel

Schade, das ich schon zu alt bin, um die morgendlichen Meldungen wie mitzubekommen "der norddeutsche Autoverkehr ist heute Nacht wieder mal gehackt worden, meiden sie zu ihrem Schutz jede öffentliche Straße und stellen sich darauf ein, diese Woche nicht zu ihrem Arbeitsplatz gelangen können".
Heißa, das wird ein Gaudi werden !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
murksdoc 08.01.2018, 14:17
7. Nur zur Info

In amerikanischen Verkehrsplanerkreisen denkt man inzwischen schon darüber nach, wie man die dramatische Einschränkung der Lebensqualität derer, die an den Strassen wohnen, wo die Autos jetzt nicht mehr zu 80% ihrer Zeit parken, sondern zu 100% ihrer Zeit fahren, was zu enormen Verkehrsverdichtungen führt, die durch die Sharing-Konzepte ja gewollt sind, in den Griff bekommen kann. Ideen dazu gibt es noch nicht. Euporie ist jedenfalls nicht angebracht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
willibrand 08.01.2018, 14:19
8. wie bitte ?

VW Zukunftsforschung ?
Müller wird das Unternehmen an die Wand fahren oder nennt man das gesund schrumpfen ?
oder kauft noch jemand einen überteuerten Schummel-VW ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
realplayer 08.01.2018, 14:35
9.

Intel wird die Hardware liefern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8