Forum: Blogs
Gewalt in Nahost: Mehrere Tote bei israelischen Angriffen auf Gaza
AP

Die israelische Luftwaffe hat erneut Ziele im Gaza-Streifen bombardiert: Dabei sind mehrere Palästinenser getötet worden - darunter angeblich ein 15-Jähriger. Eine Waffenruhe lehnen beide Seiten bislang ab. Gewalt in Nahost: Mehrere Tote bei israelischen Angriffen auf Gaza - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik

Seite 1 von 4
bunterepublik 12.03.2012, 15:59
1. Selbstverteidigung

Zitat von sysop
Die israelische Luftwaffe hat erneut Ziele im Gaza-Streifen bombardiert: Dabei sind mehrere Palästinenser getötet worden - darunter angeblich ein 15-Jähriger. Eine Waffenruhe lehnen beide Seiten bislang ab.
Wer hat die neuerliche Spirale der Gewalt entfacht? Die Hamas. Was Israel betreibt ist reine Selbstverteidigung.

Beitrag melden
zakalwe. 12.03.2012, 16:16
2.

Zitat von bunterepublik
Wer hat die neuerliche Spirale der Gewalt entfacht? Die Hamas. Was Israel betreibt ist reine Selbstverteidigung.
Wohl eher einige Splittergruppen der Hamas, denen die Hamas schon wieder zu friedlich ist. Man mag es kaum glauben.
Aber die kürzlichen Raketenattacken auf israelische Ballungszentren kamen glaube ich vom 'Islamischen Djihad'. Das was Israel nun macht ist aber wirklich verständlich. Sie versuchen mit den Luftschlägen ihre Bürger zu schützen.

Beitrag melden
Heinz-und-Kunz 12.03.2012, 16:16
3. Genau

Zitat von bunterepublik
Wer hat die neuerliche Spirale der Gewalt entfacht? Die Hamas. Was Israel betreibt ist reine Selbstverteidigung.
Und angesichts hunderter von Raketen, die absichtlich auf zivile Ziele abgeschossen werden sind die Israelis noch sehr, sehr zurückhaltend.

Traurig finde ich vor allem die verniedlichende Sprache des Artikels, der Terroristen nicht beim Namen nennt und ungeprüft Infos aus arabischen Quellen verwendet, wo doch jeder weiß, dass diese i.d.R. aufgebauscht oder frei erfunden sind. Ausserdem fehlt der Hinweis, dass die Terroristen massiv menschliche Schutzschilde einsetzen, um so tote Zivilisten für den internat. Propagandakrieg zu bekommen. Man google nach "Palästinenser bietet Hamas die Stirn".

Beitrag melden
dekkers.e 12.03.2012, 16:29
4. Linker Antisemitismus ...

... prägt mal wieder die Berichterstattung. Die Israelis verteidigen sich nach Raketenangriffen durch Islamisten. Aber schon die Überschrift versucht die Fakten zu verdrehen. Und wie immer werden auf Fotos immer nur Schäden bei den Palästinensern gezeigt.

Beitrag melden
klaus_m 12.03.2012, 16:43
5.

Zitat von bunterepublik
Wer hat die neuerliche Spirale der Gewalt entfacht? Die Hamas. Was Israel betreibt ist reine Selbstverteidigung.
Im Artikel steht "Es ist die schlimmste Welle der Gewalt seit einem halben Jahr. Sie war am Freitag durch die Tötung eines militanten Palästinenserführers vom "Volkswiderstandskomitee" ausgelöst worden."

Zitat von Heinz-und-Kunz
Ausserdem fehlt der Hinweis, dass die Terroristen massiv menschliche Schutzschilde einsetzen, um so tote Zivilisten für den internat. Propagandakrieg zu bekommen. Man google nach "Palästinenser bietet Hamas die Stirn".
Die IDF können sich diesbezüglich leider auch nicht mit Ruhm bekleckern (wie das Oberste Gericht in Isreal bereits mehrfach bemerkte):

"Menschliche Schutzschilde": Video bringt israelisches Militär in Bedrängnis - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik
Human Shields | B'Tselem
Timeline of events | B'Tselem
Israelische Streitkräfte

Beitrag melden
Duzend 12.03.2012, 16:50
6. Klar! tendenziös sind immer nur die anderen.

Zitat von dekkers.e
... prägt mal wieder die Berichterstattung. Die Israelis verteidigen sich nach Raketenangriffen durch Islamisten. Aber schon die Überschrift versucht die Fakten zu verdrehen. Und wie immer werden auf Fotos immer nur Schäden bei den Palästinensern gezeigt.
Einfach in Zukunft die Statistiken der auf beiden Seiten Verletzten und der Getöteten veröffentlichen. Von mir aus mit Bildern, solange vertretbar.

Beitrag melden
rakoge 12.03.2012, 17:12
7.

Zitat von sysop
Die israelische Luftwaffe hat erneut Ziele im Gaza-Streifen bombardiert: Dabei sind mehrere Palästinenser getötet worden - darunter angeblich ein 15-Jähriger. Eine Waffenruhe lehnen beide Seiten bislang ab.
...also um klar zu stellen, die Eskalation begann nachdem die Israelis jemanden (zurecht oder unrecht) zerbombt haben. Was danach kam waren die Racheakte der Palästinenser, was zu erwarten war.

Beitrag melden
meinungausbochum 12.03.2012, 17:29
8.

Zitat von sysop
Die israelische Luftwaffe hat erneut Ziele im Gaza-Streifen bombardiert: Dabei sind mehrere Palästinenser getötet worden - darunter angeblich ein 15-Jähriger. Eine Waffenruhe lehnen beide Seiten bislang ab.
Ich stamme aus Russland, deswegen die käufliche Journalismus und propagandistische Berichtserstattung ist mir schon gut bekannt.
Meine Tochter studiert an der Uni Dortmund und macht ein Auslandssemester an der Uni Beersheva in Rahmen von Uni Austauschprogramm. Gestern ist eine Hamas Rakete in die Schule eingeschlagen, die ist nur 300 (drei hundert) Meter von Ihrem Studentenheim entfernt.

Beitrag melden
angnaria 12.03.2012, 17:32
9. rechter antiislamismus

Zitat von dekkers.e
... prägt mal wieder die Berichterstattung. Die Israelis verteidigen sich nach Raketenangriffen durch Islamisten. Aber schon die Überschrift versucht die Fakten zu verdrehen. Und wie immer werden auf Fotos immer nur Schäden bei den Palästinensern gezeigt.
...prägt mal wieder die Foreneinträge.

Hier verteidigt sich niemand. Beide Seiten sind vom Hass auf die jeweils andere geblendet und würden sie am liebsten ins Mittelmeer oder in die Wüste treiben.
Allerdings fehlt den Palistinänsern dazu die Power und die Israelis können sichs nicht leisten ohne ihren Platz unter den westlichen Demokratien einzubüßen. (Damit hätten die Palis weniger ein Problem).

Früher war ich ein Gegner der von den Israelis gebauten Mauer, heute sage ich: Baut sie höher.
Anders wirds im sogenannten "heiligen Land" keinen Frieden geben.

Beitrag melden
Seite 1 von 4
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!