Forum: Blogs
In-Getränk Edelschnaps: Korn zum Kinder zeugen
Gordon Welters / DER SPIEGEL

Im Wettstreit der Nationalgetränke ist der Weizenbrand der Deutschen abgestürzt. Doch nun entdecken junge Alchimisten wieder die Kunst der Kornbrennerei. In Berliner Szenebars verdrängt Edelschnaps bereits Wodka und Whisky.

Seite 1 von 3
m.s.schneider 27.01.2017, 10:24
1.

Neulich im Teeladen. Die Verkäuferin, die Chefin, meinte zu einer Kundin: Wir haben hier diese Tee-Kräutermischung, die schütten Sie in Wodka, lassen es ein wenig stehen und haben dann Gin. Und der Witz ist: Sie hatte einfach nur Recht. Seit einiger Zeit gibt oder gab es? diesen seltsamen Gin-Hype. Ja ne, da ist jetzt das so drin und ja, da schmeckt man also das so raus, hm, und das auch noch (krauldenBart) und hier noch das, findst nicht auch (rückdenJutebeutelzurech) und schau, da noch Thymian (zuppelandenzukurzenHosenbeinen) und öööh (kämmdenScheitelüberdenausrasiertenSchläfen). Alles Mumpitz. Kupferkessel. Billigen Trinkalkohol rein, Kräutermischung rein, umrühren, stehen lassen, fertig. Ab damit in die extra janeachjaiskla designte Flasche aus bei Mondschein im Kräutergarten in den Abruzzen geklöppeltmn Schubiduglas, Etikett drauf, auf dem irgendein Blödsinn steht über anderen Blödsinn, der auch schon nicht stimmt. Gewinnspanne gegen unendlich. Und jetzt das Gleiche noch mal mit Korn? Ich freu mich schon. Das. Wird. Witzig. Und alles nur, um einer Substanz irgendeine Aura oder herbeigeredeten Geschmack zu verleihen, damit man sie irgendwie runterkriegt, um: Fröhlich zu sein (was man meist nur selber so sieht), nicht mehr traurig oder verzweifelt am Leben zu sein (was die Schraube der Verzweiflung einfach nur höher dreht) oder um mutig zu sein (meist, um jemanden ins Bett zu kriegen, wobei einem dann gern die Physis ein Schnippchen schlägt... Shakespeare, nur anders.)

Darauf heut abend ein Weizen. Nur zum Genießen natürlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Timo Siedler 27.01.2017, 11:26
2.

Haha! Schöner Kommentar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
made_up_name 27.01.2017, 11:26
3.

Frustsaufen jetzt auch schon in Szene Bars? Korn das ist was für Männer oder waren es doch Bauern? Endlich erkennen die Menschen das dieser Edelbrannt völlig zu Unrecht zum Frostschutz für Wohnungslose verkommen ist. Die Jagt auf die noch funktionierenden Gehirnzellen hat begonnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
burgundy 27.01.2017, 11:40
4.

Zitat von m.s.schneider
Neulich im Teeladen. Die Verkäuferin, die Chefin, meinte zu einer Kundin: Wir haben hier diese Tee-Kräutermischung, die schütten Sie in Wodka, lassen es ein wenig stehen und haben dann Gin. Und der Witz ist: Sie hatte einfach nur Recht. Seit einiger Zeit gibt oder gab es? diesen seltsamen Gin-Hype. Ja ne, da ist jetzt das so drin und ja, da schmeckt man also das so raus, hm, und das auch noch (krauldenBart) und hier noch das, findst nicht auch (rückdenJutebeutelzurech) und schau, da noch Thymian (zuppelandenzukurzenHosenbeinen) und öööh (kämmdenScheitelüberdenausrasiertenSchläfen). Alles Mumpitz. Kupferkessel. Billigen Trinkalkohol rein, Kräutermischung rein, umrühren, stehen lassen, fertig. Ab damit in die extra janeachjaiskla designte Flasche aus bei Mondschein im Kräutergarten in den Abruzzen geklöppeltmn Schubiduglas, Etikett drauf, auf dem irgendein Blödsinn steht über anderen Blödsinn, der auch schon nicht stimmt. Gewinnspanne gegen unendlich. Und jetzt das Gleiche noch mal mit Korn? Ich freu mich schon. Das. Wird. Witzig. Und alles nur, um einer Substanz irgendeine Aura oder herbeigeredeten Geschmack zu verleihen, damit man sie irgendwie runterkriegt, um: Fröhlich zu sein (was man meist nur selber so sieht), nicht mehr traurig oder verzweifelt am Leben zu sein (was die Schraube der Verzweiflung einfach nur höher dreht) oder um mutig zu sein (meist, um jemanden ins Bett zu kriegen, wobei einem dann gern die Physis ein Schnippchen schlägt... Shakespeare, nur anders.) Darauf heut abend ein Weizen. Nur zum Genießen natürlich.
Korn kann allerdings auch wirklich gut schmecken. Mir ist das einmal, da war das Image des Korns wirklich am Boden, so gegangen mit einem Korn, den mir ein Weinhändler ausgeschenkt hat, der ihn offensichtlich von einem kleinen Brenner erworben hatte. Ein Geschmack, wirklich wunderbar nach Getreide. Man hatte das Gefühl, wenn man den Duft einatmete, in einer Scheune zu sein, in der gerade Getreide gedroschen wurde. Der Geschmack ging in dieselbe Richtung, war einfach klar, präzise. Aber einen solchen Korn habe ich nie wieder gefunden. Bislang ist das, was da kommerziell angeboten wird, eher eine neutrale Plörre. Aber vielleicht gibt es ja irgendwo noch so einen richtigen Korn...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rst2010 27.01.2017, 11:49
5.

damit sind wohl kreuzrippengewölbe gemeint ("Der Artikel „Kreuzgratgewölben“ existiert in der deutschsprachigen Wikipedia nicht.", man kann also davon ausgehen, dass das o.a. wort eine neuschöpfung des journalisten ist).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rst2010 27.01.2017, 11:52
6. noch mehr

"Die Maische hat er schon angesetzt. Jetzt erhitzt er den Getreidebrei."

danach dem ansetzen muss die maische dann erst mal vergären, bevor man sie brennen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Deine Mami 27.01.2017, 11:53
7. Den Moonshinern gebührt die Ehre

Das läuft bei DMAX. Und es
heißt Alchemisten, nicht Alchimisten =]

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ein_verbraucher 27.01.2017, 11:54
8. Korn?

Das Bauerngesöff? Kommt wieder in Mode? Das glaube ich nicht. Da müssten die Medien wohl mehr machen als nur ein oder zwei kleine Berichte. Das ist mir alles zu komisch langsam. Mordende Kornsaufende Nationalisten....will man wieder da hin?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
g_bec 27.01.2017, 12:11
9. Köhm oder Kööm oder Köm

Wie auch immer geschrieben: Köhm kenne ich nur als Kümmelschnaps, zumindest in unserer Gegend. Da gibt's keinen Korn, wenn man Köhm bestellt. Korn läuft unter Klarer.
Egal: So'n echter Korn ist tausendmal besser als das ganze esoterische Gin- und Wodka- oder, noch schlimmer, Whisk(e)y- Gedöns. Klar und ehrlich. Und macht auch keinen Kopfschmerz;-) Wie dieser ganze Obstlerkram.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3