Forum: Blogs
Modedesigner: Die Joop-Story
privat; Regina Schmeken/SZ Photo/laif

Wolfgang Joop verwandelt schöne Frauen in elfengleiche Wesen und steckt Millionen in sein Modeunternehmen. SPIEGEL TV-Reporterin Maria Gresz kennt den Designer seit 30 Jahren und hat ihn jetzt im Alltag und auf den Laufsteg begleitet.

Seite 1 von 2
stefanbodensee 01.03.2015, 11:50
1. Schlimm ....

Bei aller Liebe und auch Respekt für sein Lebenswerk, aber was Herr Joop, der ja sonst viel Wert auf adrettes und zueinander passendes Äußeres legt, da mit seiner Schönheits.OP verbockt hat, schockt mich jedesmal wieder aufs Neue. Er sieht aus wie ein anderer Mensch - diese aufgespritzten Lippen, die vollkommen anderen asiatisch anmutenden Augen und dieses maskenhaft festgezurrte Lächeln, grauenhaft. Der Chirurg, der das verbockt hat - müsste wirklich sofort aus seiner Zunft ausgeschlossen werden. Ich kann einfach nicht verstehen, wieso Menschen sich so etwas immer wieder meinen antun zu müssen - und damit oft genau das Gegenteil erreichen - nämlich Häßlichkeit statt Anmut und dem Alter entsprechendes Aussehen. Mit Mitte 70 muss man nicht mehr wie ein Vierzigjähriger aussehen, das ist nicht notwendig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nabob 01.03.2015, 12:25
2. Die Gresz sah mal ganz gut aus,

das Ansehen seiner Mode fiel mit der Fortsetzung seiner verunglückten Face-Liftings. Im Grunde kann einem Joop nur leid tun, schwimmt in der Kohle und hat den Anschluss an die Realität verloren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tuscreen 01.03.2015, 12:34
3. Muss man hier wirklich....

......die narzisstische Persönlichkeitsstörung zum erstrebenswerten Gut hochstilisieren? Meiner bescheidenen Meinung nach: Nein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kirk,james-tiberius 01.03.2015, 13:42
4. Symphatisch

Unter allen Modedesignern ist für mich Joop der Symphatischste von allen. Wr hat ein Art und Ausstrahlung an sich, die mich fasziniert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fiftysomething 01.03.2015, 14:40
5. Ist eben

von Anfang bis Ende alles künstlich. Er erinnert sich nicht, die wievielte Kollektion es ist? Wozu auch. Die Modeindustrie will zweimal im Jahr ihre Kollektionen und ihren Stil auf die Abhängigen auskippen. Wolfgang ist nur ein ganz kleines Teil in diesem Getriebe und lenkt von den ganzen Problemen, die diese Industrie verursacht, ab. Ich fand, er sah mal echt gut aus, war ein Typ...leider ist ein Mann in seiner Peergroup mit 30 Jahren alt und wird gnadenlos aussortiert. Und wer, wie er darüber entscheidet, wie 20 jährige Frauen auszusehen haben, zeigt schon durch sein eigenes Beispiel, wo es endet. Von daher bin ich ihm dankbar....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
you_name_it 01.03.2015, 15:29
6.

Langweiler und schrecklich bauernschlaues Landei.
Danke @4 für die narzisstische Persönlichkeitsstörung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
t.h.wolff 01.03.2015, 16:30
7.

Das Modelabel mit eingebauter Fremdschämgarantie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hubie 01.03.2015, 18:39
8. Stellt sich die Frage

wen interessiert ein Mensch, der ein paar Kleider kreirt und Mädchen und Frauen ein falsches Schönheitsideal einreden möchte? Und warum hat die Frau vom Spiegel TV auf dem letzten der drei Fotos eine 70-200 mm Canon L Linse in der Hand? Zum Fotografieren scheint sie ja nicht zu taugen, eher zum modeln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
distel61 01.03.2015, 20:09
9.

Ob man ihn nun mag oder nicht, ob man seine Mode mag oder nicht, der Mann kann was! Und wer's besser kann, der soll's besser machen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2