Forum: Blogs
Schmähvideo: Tausende Muslime demonstrieren friedlich gegen Mohammed-Film
AFP

Die Proteste gehen weiter - aber friedlich: In Pakistan, Nigeria und auch in Dortmund haben Tausende Muslime gegen das verunglimpfende Mohammed-Video und Karikaturen des Propheten demonstriert. Die Bundesregierung spricht sich dagegen aus, das Video in Deutschland zu zeigen. Tausende Muslime demonstrieren friedlich gegen Mohammed-Film - SPIEGEL ONLINE

Seite 1 von 6
Meteor03 22.09.2012, 17:21
1. Ich frage mich...

... wo die Stimmen der friedlichen Muslime war, als islamistische Bomben an Touristenorten detonierten. So unsinnig das Video auch ist: es hat weder Menschen getötet, noch repräsentiert es die Meinung der westlichen Welt.

Beitrag melden
hairforce 22.09.2012, 17:24
2. Einfach wunderbar

Zitat von sysop
Die Proteste gehen weiter - aber friedlich: In Pakistan, Nigeria und auch in Dortmund haben Tausende Muslime gegen das verunglimpfende Mohammed-Video und Karikaturen des Propheten demonstriert. Die Bundesregierung spricht sich dagegen aus, das Video in Deutschland zu zeigen.
Deutschland ist vom "Glück" verfolgt. Die Prosteste gehen weiter, aber friedlich.

Beitrag melden
frunabulax 22.09.2012, 17:26
3. London?

Das Foto ist aus London? Zeit für ein Burka-Verbot.
Wir weren unsere falsche Tolranz noch bitter bereuen.

Beitrag melden
gbk666 22.09.2012, 17:28
4.

Wurde einer dieser tausende Muslime gezwungen den Film zu sehen?

Was soll eine Demo gegen einen Film bringen?

Wieviele Polizisten mussten aber wegen der Demos eingesetzt werden, wieviele Hundertausend Euro oder vielleicht sogar Millionen kosten diese Demonstration den Staat, den Steuerzahler?

Beitrag melden
Ingmar E. 22.09.2012, 17:28
5.

Das beste Signal wäre jetzt, wenn auch nicht-muslimische Deutsche an diesen Demonstrationen beteiligen, um ihre Verbundenheit zu den muslimischen Deutschen zu zeigen.

Wenn jemand Menschen gegeneinander aufwiegeln will, nur wegen unterschiedlichen Glaubens, ist jeder gefordert dem entgegen zu treten. Wir sind doch nicht im Mittelalter, wo der Deutsche seinen Bruder angreift, weil der eine andere Religion hat.

Beitrag melden
atech 22.09.2012, 17:39
6.

Zitat von sysop
Die Proteste gehen weiter - aber friedlich
dazu einige Anmerkungen: erfreulich war, dass die Demonstranten in aller Welt auch Plakate hochhielten, die Gewalt verurteilten. Weniger erfreulich war, dass Männer und Frauen getrennt demonstrierten. Geschlechtertrennung wollen wir im Westen nicht. Und die Forderung, das Verspotten aller heiliger Symbole aller Religionen zu unterlassen, können säkulare Menschen schon gar nicht erfüllen. Wie Michael Schmidt-Samomon in der Zeit schrieb:
Religionen: Respekt? Wovor denn?

Beitrag melden
aubrac 22.09.2012, 17:50
7.

Zitat von Ingmar E.
Das beste Signal wäre jetzt, wenn auch nicht-muslimische Deutsche an diesen Demonstrationen beteiligen, um ihre Verbundenheit zu den muslimischen Deutschen zu zeigen. Wenn jemand Menschen gegeneinander aufwiegeln will, nur wegen unterschiedlichen Glaubens, ist jeder gefordert dem entgegen zu treten. Wir sind doch nicht im Mittelalter, wo der Deutsche seinen Bruder angreift, weil der eine andere Religion hat.
Natürlich. Wenn man da ohne Kopftuch und Burka aufschlagen darf und eigene Plakate hochhalten darf, wie: 'Kein Mord im Namen irgendeiner Religion, Friede unter den Menschen', sofort. Ich fürchte aber, dass einem diese christliche Botschaft lediglich eine Tracht Prügel von seiten der friedlich demonstrierenden Muslime einbringen würde. Welche übrigens keineswegs aus freien Stücken hier 'demonstrieren', sondern von diversen Verbänden, Moschevereinen, Islamvereinen rekrutiert wurden.

Beitrag melden
atech 22.09.2012, 17:50
8.

Zitat von Ingmar E.
Das beste Signal wäre jetzt, wenn auch nicht-muslimische Deutsche an diesen Demonstrationen beteiligen, um ihre Verbundenheit zu den muslimischen Deutschen zu zeigen.
ja, aber an nach Geschlechtern getrennten Demonstrationen nehme ich nicht teil. Ich kann auch der Forderung nach einem Blasphemieverbot für alles, was den Religiösen heilig ist, nicht zustimmen. Kurz gesagt: schön, dass die deutschen Muslime friedlich demonstrieren. Aber ich bin immer noch anderer Meinung.

Beitrag melden
newsfreak 22.09.2012, 17:51
9. Ha auf der Mauer,

Zitat:"Innensenator Henkel wird sich doch nicht lächerlich machen indem er sagt,er könne in Berlin die öffentliche Sicherheit nicht garantieren", scheint so als ob die Pro Deutschland vom Staatsschutz gesteuert wird. Und das Zitat wurde nicht annähernd auseinander genommen

Beitrag melden
Seite 1 von 6
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!