Forum: Blogs
Streit um Einsatz: Polizei will sich aus Schalker Arena zurückziehen
Getty Images

NRW-Innenminister Ralf Jäger hat eine drastische Reaktion auf die Kritik an dem umstrittenen Einsatz in der Schalker Arena angekündigt: Die Polizei werde ihre Einsatzkräfte größtenteils aus dem Stadion zurückziehen. Es sei nun Sache des Vereins, für Sicherheit zu sorgen. Bundesliga: Polizei zieht sich aus Schalker Arena zurück - SPIEGEL ONLINE

Seite 1 von 91
heinz4444 12.09.2013, 13:56
1.

Zitat von sysop
Es sei nun Sache des Vereins, für Sicherheit zu sorgen.
Und es ist auch keinesfalls Sache der Steuerzahler,an jedem Wochende für die bei Fußballspielen eingesetzten Polizisten aufzukommen.
Es wird Zeit das endlich den Vereinen zu überlassen!

Beitrag melden
order66 12.09.2013, 14:00
2. Ach so geht das,

an statt die völlig unnötige Prügelei gerichtlich zu verfolgen, ist seine Gnaden ungehalten und geruht seine Truppen abzuziehn.

Beitrag melden
einfallsreichtum 12.09.2013, 14:01
3.

Richtig so! Die Vereine haben auch eine gewisse Eigenverantwortung.

Beitrag melden
leser1801 12.09.2013, 14:01
4.

Zitat von heinz4444
Und es ist auch keinesfalls Sache der Steuerzahler,an jedem Wochende für die bei Fußballspielen eingesetzten Polizisten aufzukommen. Es wird Zeit das endlich den Vereinen zu überlassen!
Da haben Sie recht. Vor allem war der zitierte Vorfall ja IM Stadion und gar nicht im öffentlichen Raum um das Stadion herum.

Beitrag melden
ralf_gabriel 12.09.2013, 14:01
5. x

Zitat von sysop
NRW-Innenminister Ralf Jäger hat eine drastische Reaktion auf die Kritik an dem umstrittenen Einsatz in der Schalker Arena angekündigt: Die Polizei werde seine Einsatzkräfte größtenteils aus dem Stadion zurückziehen. Es sei nun Sache des Vereins, für Sicherheit zu sorgen.
Tja - Selbst Schuld. Pech gehabt. Richtig so.
Verstehe eh nicht, warum das Polizeisache ist.

Im Stadion können die sich von mir aus die Köpfe einschlagen solange sie sich draußen benehmen.

Vielleicht lernen es die Vereine und Rechteverwerter dann.

Beitrag melden
bristolbay 12.09.2013, 14:01
6. Richtige Entscheidung

Zitat von sysop
NRW-Innenminister Ralf Jäger hat eine drastische Reaktion auf die Kritik an dem umstrittenen Einsatz in der Schalker Arena angekündigt: Die Polizei werde seine Einsatzkräfte größtenteils aus dem Stadion zurückziehen. Es sei nun Sache des Vereins, für Sicherheit zu sorgen.
und jetzt aber auch mit allen Konsequenzen. Jeglicher Polizeieinsatz nur noch gegen Berechnung.
Drinnen spielen Millionäre Fussball und die Polizei soll kostenlos den Kopf hinhalten.
Streetwork gegen die Kriminalität in den Problemvierteln wäre für uns Bürger viel besser angelegtes Geld.

Beitrag melden
Michael-Kreuzberg 12.09.2013, 14:01
7. Na das ist

ja mal konsequentes Handeln vom Innenminister.
Grundsätzlich ist das Stadion ja ein privater Platz auf dem eben auch die Sicherheit vom Veranstalter zu gewährleisten und zu zahlen ist.

Warum sollen die Steuerzahler dafür aufkommen.

Das sollte so in allen Stadien geschehen.

Beitrag melden
crunchy_frog 12.09.2013, 14:02
8.

Auch wenn die Reaktion kindisch anmutet, so ist es doch für alle Beteiligten das beste, insbesondere für die Fans, die sich nun nicht mehr mit Knüppeln und Pfefferspray bearbeiten lassen müssen, nur weil irgendwo im Block ein Fetzen Stoff hängt und die Polizei in vorauseilendem Gehorsam vor radikalen Gästefans die Einheimischen aufmischt.

Beitrag melden
kalauvo123 12.09.2013, 14:02
9. Konsequente Reaktion

Da hat tatsächlich mal ein Minister Eier in der Hose und traut sich was. Respekt. Die Vereine lassen ja generell eine Menge durchgehen. Stichwort Pyrotechnik oder Rechtsradikalismus. Der einzige der da ein wenig Rückgrat zeigt ist Martin Kind in Hannover. Bei mir würde der Block in den Pyro abgebrannt wird den nächsten Spieltag einfach leer bleiben. Nix gegen Fanstimmung, im Gegenteil, lange Leine. Aber nicht durch Pyro, Gewalt oder - siehe Schalke - Provokation. Was soll das? Es geht um Sport. Dass die Polizei sich da nicht dauerhaft zum Büttel machen will - verständlich.

Beitrag melden
Seite 1 von 91
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!