Forum: Blogs
TV-Shows: Denn sie wissen, was sie tun

"Deutschland sucht den Superstar" ist kein Grund, den Untergang des Abendlandes heranwehen zu sehen - im Gegenteil: Die RTL-Castingshow ist ein unterhaltsames Fanal jener Selbstüberschätzung, die eine Gesellschaft durchaus benötigt.

Seite 1 von 12
Der_Franke 11.02.2008, 13:33
1. Bohlen und die Assis

Zitat von sysop
"Deutschland sucht den Superstar" ist kein Grund, den Untergang des Abendlandes heranwehen zu sehen - im Gegenteil: Die RTL-Castingshow ist ein unterhaltsames Fanal jener Selbstüberschätzung, die eine Gesellschaft durchaus benötigt.
Durch "Rumzappen" habe ich mich mal in eine dieser Darbietungen "reingeklickt". Bohlen und die beiden Kanditaten, die ich da erlebt hatte, hatten eines gemeinsam: Das Peinlichkeitsgen fehlte allen. Danach habe ich wieder einen anderen Sender gewählt, um einer weiteren Körperverletzung zu entgehen.

Der Beitrag im SPON hat mir allerding gefallen, da er einfach, sachlicht und richtig diesen RTL-Müll beschrieben hat.

Beitrag melden
Durchschnittsbürgerin 11.02.2008, 13:34
2. Achtung v den Menschen

Bitte etwas mehr Achtung vor den jungen Menschen Herr Bohlen und nicht immer nach den Einschaltquoten/Einnahmen schielen.

Beitrag melden
altona93 11.02.2008, 13:46
3. hier muss niemand geschützt werden

völlig richtig stellt der artikel fest: jeder dsds-kandidat sollte wissen, was ihn erwartet.

daher habe ich auch null mitleid mit alle den skurrilen talentfreien möchtegernsängern.

eher schon hochachtung davor, wie konsequent man die augen vor dem eigenen (nicht auch nur im ansatz vorhandenen) künstlerischen talent verschliessen kann.

dsds ist eine wichtige sendung, gerade in der heutigen zeit.

wo sonst erhält man ungeschminkt so gute argumentationshilfen für die heranwachsende jugend?

"siehst du, wenn du in der schule nicht ein wenig gas gibst? dann musst du mit mitte 20 zu bohlen und da vorsingen, da du ja sonst nichts kannst - und was dann passiert, das hast du ja eben gesehen"

ein besseres argument für das anstreben eines guten schulabschluses kann es meiner meinung nach nicht geben.

daher weiter so - von mir aus 365 tage im jahr dsds!

Beitrag melden
fred2007 11.02.2008, 13:52
4. Darwinismus

Zitat von sysop
Denn sie wissen, was sie tun
Nein, sie wissen es nicht. Denn sie leben bereits unbewußt im allübergreifenden Bertelsmann-Kosmos, ohne dessen Regeln kapiert zu haben.
Wie auch? Diese existieren für Außenstehende nicht!
Nichts gegen puren Darwinismus - aber dieser hat allgemein verständliche Regeln und Gesetzmäßigkeiten.
Bohlen besitzt diese so wenig wie die Deutsche Bank - von daher ist das ganze von vorn herein eine Farce.
DSDS - ein Willkürakt ohne Regeln und Konsens.
Dieser Konsens war in der Musik oder Kunst schon seit jeher schwer zu definieren - hier verkommt er zum Witztableau eines ganzen Genres.
Sagt jemand, für den Popmusik nie ein Schimpfwort war...

Beitrag melden
sebparker 11.02.2008, 13:54
5. Ein äußerst widerwärtiger Mensch

Sehr geehrter Herr Broder,

mit jedem ihrer Artikel schaffen Sie es, mir noch ein wenig unsympathischer zu werden, dafür mein Respekt. Das ist aber auch schon alles, wofür ich Sie respektiere. Ihr ultrakonservativer Rundumschlag gegen Verständnis und Toleranz, egal ob für Muslime oder talentfreie Teenager, ist höchst bedrohlich. Survival of the fittest ist alles was zählt.

Für Bohlen gilt, wer Erfolg hat verdient auch Erfolg und solange wir die Muslime nicht gezielt bekämpfen, sind wir selbst schuld, wenn das Abendland den Bach runter geht.

Die Gesellschaft, in der wir heute leben, ist eine die fundamental auf humanitären Werten beruht. Und mit nichts anderem werden wir diese Gesellschaft aufrecht erhalten können als mit dem besinnen auf diese Werte.

Beitrag melden
dayo 11.02.2008, 13:54
6. gut..

..dass herr broder jetzt sein thema gefunden hat.
mit seiner "achtung-islamische überfremdung"`s masche
war er doch reichlich überfordert.

Beitrag melden
RaZoR 11.02.2008, 13:55
7. TV-Show Teilnehmer vs SPON Leser

Eine unglaubliche Selbstbeweihraeucherung die SPON hier wieder bietet. Der einzige Punkt des Artikels ist sich elitaer und ueberlegen zu fuellen und auf diese Menschen runterzuschauen. Natuerlich, das ist Unterschichten-Fernsehen vom feinsten und sich die Sendung anzugucken ist "Körperverletzung".

Seien sie so gut und kommen sie doch bitte einmal von ihrem hohen Ross herunter. Und objektiv ist der Artikel erst recht nicht. Natuerlich gibt es Menschen die lieber "Taff" etc. gucken anstatt Spiegel-TV aber sie dadurch herunterzustufen ist meiner Meinung nach eine Frechheit. Wer gibt ihnen das Recht ueber die Motive/Interessen anderer zu urteilen?

Nur weil der typische SPON-Leser eher in die Oper geht, heisst das nicht das es ihn besser macht. Genau, sie die Mittelschicht, die sich gerne zur Oberschicht zaehlt kann naemlich genauso in eine Schublade gesteckt werden.
Und dass wuerden sie auch nicht moegen.

Beitrag melden
Admiral G 11.02.2008, 13:56
8. Jeder ist für sich selbst verantwortlich

Artikel:
"Die Menschen vor sich selbst zu schützen ist eine schöne, aber tendenziell totalitäre Idee, die am Ende zu einer Auslagerung jeder Verantwortung führt."

Ja, so sehe ich das auch.

Wer zu diesem Bohlen in die Show geht ist selber schuld.

Beitrag melden
lebowski 11.02.2008, 13:57
9. Broder hat Recht

Broder hat Recht: man kann es niemanden verbieten, sich lächerlich zu machen. Im übrigen hat eine Verbalklatsche von Bohlen eine gewisse therapeutische Wirkung: Jugendlichen, die seit ihrer Geburt verhätschelt werden und die niemand über ihr wahres Leistungsvermögen oder ihren wahren Leistungsstand aufgeklärt hat, muss man manchmal den Boden unter den Füßen wegziehen.
Früher galt mal die schwäbische Devise: nicht gemotzt ist genug gelobt; heutzutage kriegt jede Dumpfbacke, die einen Drei-Worte-Satz fehlerfrei schreiben kann, Abitur.

Es gab mal eine schöne Sendung, bei der Jugendliche, die von der Hauptschule wegen Vandalismus und schlechter Noten geschmissen worden sind , gefragt wurden, was sie spätzer werden wollten. Die Antworten: u.a. Unternehmensberater, Pilot.
Bei manchen Leuten hilft eben nur eine Verbalklatsche.

Beitrag melden
Seite 1 von 12
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!