Forum: Gesundheit
Achilles' Ferse: Kalte Küche, heißer Reifen
dapd

Spitzenleistungen beim Sport - nur mit Rohkost. Radprofi Stefan Hiene ernährt sich vegan und verzichtet seit Jahren auf warme Mahlzeiten. Im Interview erklärt der 37-Jährige, wie sein Ernährungskonzept funktioniert - und wie schwer ihm die Umstellung fiel.

Seite 1 von 8
matbhmx 07.02.2013, 17:48
1. Ich will Hiene nicht zu ...

... nahe treten: Aber er ist Jahrgang 1975 - und wenn die Fotos ihn richtig wiedergeben, kann ich nur sagen, dass ich - Jahrgang 60 - auch ohne knackigen Salat knackiger aussehe.

Ich bin übrigens ganz früh bereits mit gesunder Ernährungsweise in Berührung gekommen, nämlich über die anthroposophische Ecke. Nicht dass ich selbst dazu gehört hätte, aber durch die Familie und später den Bekanntenkreis habe ich selbst mein Müsli während Studientagen im echten Bioladen (nicht so was wie heute die BioCompany) gekauft. Und ich hatte lauter Bekannte, die sich vegan und nur von Rohkost ernährten. Die sahen alle hoffnungslos krank und elend aus. Nun weiß man natürlich nicht, ob das an der Ernährung lag, oder ob sie zur Rohkost-Ernährung kamen, weil sie schon immer so aussahen und krank waren! Wer übrigens mit rosigen Wangen, glatter Haut und stets guter Laune auffiel, waren die Mitarbeiter der in der Nähe liegenden kleinen Schlachterei (die vermutlich so ziemlich nur Fleisch aßen und das offensichtlich auch in zu hohen Mengen, wie die Körperfülle vermuten ließ).

Ganz nebenbei: Ich kann herzlich auf Fleisch verzichten - aber auf keinen Fall auf Käse und Milch. Dann lieber mit 60 sterben!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marietta292 07.02.2013, 18:10
2.

Zitat von sysop
Spitzenleistungen beim Sport - nur mit Rohkost. Radprofi Stefan Hiene ernährt sich vegan und verzichtet seit Jahren auf warme Mahlzeiten. Im Interview erklärt der 37-Jährige, wie sein Ernährungskonzept funktioniert - und wie schwer ihm die Umstellung fiel.
Dazu muss man Rohkost erst mal vertragen. Wenn ich Rohkost esse, habe ich derzeit schmerzhafte Darmkrämpfe, dass ich mich hinlegen muss. Mag ja sein, dass es ihm nicht schadet, aber ich bin eher ein Verfechter der These, dass man auf seinen Körper hören sollte, der sagt dann schon, was ihm gut tut. Und mir tut tierisches Eiweiss einfach gut, und Fisch auch gerne roh. Aber rohes Gemüse? Never ever.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zephyros 07.02.2013, 18:16
3. sehr gut

dieser Sportler zeigt doch mal wieder beispielhaft, dass sich Leistungssport und vegane Ernährung nicht ausschließen. Im Gegenteil, wie er schon sagte, man fühlt sich leichter. Weiter so!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Phil2302 07.02.2013, 18:20
4. Er muss sich ja intensivst

mit dem Thema Ernährung beschäftigt haben, wenn er so einen Mist a la "entgiftende Wirkung" verbreitet. Das sehr proteinreiche Ernährung u.U. zu einem schlechterem Hautbild führen kann ist hinlängst bekannt, Gegenmaßnahmen wie eine erhöhte Zinkzufuhr ebenfalls. Der von ihm als so eindeutig logischer Schluss geführte Zusammenhang zwischen gesunder Ernährung und veganer Ernährung ist ebenfalls blanker Unsinn.

Bei all diesen Punkten scheint es fast unnötig noch darauf einzugehen, dass der Mensch für pure Rohkost nicht geschaffen ist. Vielleicht sollte der Herr sich mal richtig informieren, und nicht bei der Kräutertante aus seinem Bioladen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ServicePackXXL 07.02.2013, 18:46
5. knabber dir einen

Zitat von marietta292
... Mag ja sein, dass es ihm nicht schadet, aber ich bin eher ein Verfechter der These, dass man auf seinen Körper hören sollte, der sagt dann schon, was ihm gut tut. Und mir tut tierisches Eiweiß einfach gut, und Fisch auch gerne roh. Aber rohes Gemüse? Never ever.
was denn, noch niemals eine knackig-saftig-süße möhre, staudensellerie oder fenchel geknabbert, vielleicht sogar zwischendurch in einen frischen apfel gebissen oder zusammen mit apfelsinenfilets (mit oder ohne haut) genossen? - mhh, einfach délicieux, eine wahre geschmacks-explosion im mund und so gesund, statt chips... ;-)

ich füge zum rezept manchmal noch ananas, walnüssse, rosinen sowie frichen pfeffer hinzu:
Möhren - Apfel - Salat (Rezept mit Bild) von SHanai | Chefkoch.de

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ServicePackXXL 07.02.2013, 18:55
6. ja ganz genau - das weiß doch jeder

Zitat von Phil2302
... Bei all diesen Punkten scheint es fast unnötig noch darauf einzugehen, dass der Mensch für pure Rohkost nicht geschaffen ist. Vielleicht sollte der Herr sich mal richtig informieren, und nicht bei der Kräutertante aus seinem Bioladen.
weil "der Mensch für pure Rohkost nicht geschaffen ist", werden wir alle zusammen mit kochgeschirr geboren - das hat die natur so vorgesehen. ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
räbbi 07.02.2013, 19:01
7.

Was ich mich Frage...wo bekommt er die Kalorien her?
Ein Radprofi schrubbt im Jahr schonmal 20 oder 30000km runter und Kraft kommt von Kraftstoff. Energieerhaltung, wie Newton sagen würde.
4000 und mehr Kalorien am Tag mit Salat reinschaufeln stell ich mir hart vor.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fatherted98 07.02.2013, 19:02
8. Immer schlecht...

....wenn die Veganer ihre Lebensweise wie ein Relgion verteidigen...dabei muessen sie das ja gar nicht...keiner hat was dagegen das sich Rohkoestler so ernaehren wie sie es tun...nur der Sendungsgedanke ist bei diesen Leuten wie bei religoesen Sekten sehr ausgepraegt...sprich....man will das alle anderes es auch so machen...das finde ich immer etwas stoerend....war im Interview uebrigens nicht so zu merken...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
InesH 07.02.2013, 19:25
9.

Zitat von räbbi
Was ich mich Frage...wo bekommt er die Kalorien her? Ein Radprofi schrubbt im Jahr schonmal 20 oder 30000km runter und Kraft kommt von Kraftstoff. Energieerhaltung, wie Newton sagen würde. 4000 und mehr Kalorien am Tag mit Salat reinschaufeln stell ich mir hart vor.
200 ml kaltgepresstes Olivenöl auf rohem Gemüse, ein Pfund Feigen (getrocknet) oder Datteln (da isses egal), eine Handvoll Nüsse oder Ölsaaten und ein paar Avocados.
Backpflaumen, Rosinen und getr. Aprikosen sind auch sehr energiehaltig.
Gehn tut das schon. Ob es auf Dauer gesund ist, steht auf einem anderen Blatt.
Ob es auf Dauer schmeckt, noch auf einem ganz anderen :)
Aber da wird ein Körper nach seiner Leistungsfähigkeit definiert und die Ernährung lediglich auf Energiezufuhr beschränkt.
Er sagt ja selbst, daß er nicht gerne kocht und eigentlich auch nicht gerne ißt, sondern seine Ernährung als Life-Style betrachtet.

LG
InesH

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8