Forum: Gesundheit
Anders essen: Futter für die Zellen
DER SPIEGEL

Das Alter lässt sich nicht aufhalten? Zumindest beim Thema Ernährung ist diese Weisheit von gestern. Denn unser Stoffwechsel kann doch positiv beeinflusst werden. Hier lesen Sie, wie das gelingt.

Seite 1 von 8
fonso_schirra 07.07.2017, 11:55
1.

Lachs hat aufgrund seiner Umweltgifte, Belastungen und der Tatsache dass es Fleisch ist nichts auf der Liste verloren!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skal666 07.07.2017, 17:38
2. Lachs ist Fisch...

Was die Ratshläge angeht, so muss ich nicht viel tun, außer Cachews aufstocken, sind wieder alle :) Ich lasse immer das Frühstück weg, dann aber halte ich es nicht immer aus erst abends wieder zu essen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quark2@mailinator.com 07.07.2017, 21:23
3.

Irgendwie ist es ermüdend, wenn einem die Medien beständig einreden wollen, wie oh so fehlerhaft und änderungsbedürftig man doch sei. Hier fehlt die Achtsamkeit, da verwendet man zuviel Wasser oder Plastik, hier ist man nicht vegan genug, da fehlt es einem an Toleranz ... Mann, Mann, Mann ... Wenn man nicht aufpaßt, frist einem dieser Gesang das letzte Bischen Selbstbewußtsein auf. Aber dann fällt einem wieder ein, daß man erst letztens ein System zur Sortierung von Orangen nach Italien geliefert hat, damit die dortigen Bauern ihre EU-Erstattung nach Qualität bekommen, bevor die Zitrusfrüchte auf der Halde landen, damit die Marktpreise stabil bleiben ... und noch nie habe ich eine Gesundheitsministerin darüber klagen hören, wenn sie ihr 5-Hände-Obst-am-Tag-Mantra von sich gab ... Lieber 75 Jahre glücklich und zufrieden, als 90 Jahre ständig auf der Jagd nach der nächsten Selbstoptimierung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
boxofrain 07.07.2017, 21:27
4.

Diese Ernährungsempfehlungen sind doch schon länger bekannt. Trotzdem danke für den Bericht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
viconia 07.07.2017, 22:17
5. werbeartikel

offensichtlich handelt es sich hier um einen werbeartikel für ein buch?
ich verweise auf das interview mit einem biostatistiker im aktuellen SPIEGEL.
nach durchsicht vieler studien zum thema ernährung, kommt dieser zu folgenden empfehlungen:
man ernähre sich kaloriengerecht und verzehre viel obst und gemüse - alles andere liesse sich nicht belegen, und die ganzen ernährungsratgeber gehörten auf den müll.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-41d-frm9 07.07.2017, 22:54
6. 85 Jahre reichen auch

Ich halte mich schon länger an genannte Regeln und mache dazu noch Sport, hab noch nie geraucht, und bin ein Stressvermeider.
Doch was nützt es 150 Jahre alt zu werden? Man müsste bis 130 arbeiten. Gut, dann könnte man auch locker soviel Geld ansparen um die letzten 20 Jahre gut zu leben.
Da das nicht ganz mein erklärtes Ziel ist, trink ich abends ein schönes kühles Bierchen, nasche Wiener Würstchen dazu, und am Sonntag gibts Fleisch. Damit bekomm ich mein Sterbealter bestimmt wieder runter auf 85, wenn ich nicht vorher überfahren, oder vom Blitz getroffen werde

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ismirwurscht 08.07.2017, 23:22
7. Weniger und seltener essen

Mache das gerade seit etwa 10 Tagen - in meinem Fall sind manche Beschwerden deutlich zurückgegangen. Hätte ich nie gedacht, denn eigentlich esse ich keinen Mist. Dafür brauche ich auch kein Buch oder so. Einfach weniger essen und den Hunger länger aushalten. Wer Magen-Darm-Beschwerden hat sollte das mal ausprobieren. Scheißt auf 5x täglich Obst und Gemüse. 2x reicht auch (die anderen 3x aber durch nichts ersetzen!) Weniger ist mehr, wie es scheint. Nur so viel wie nötig essen und nicht denken, dass man gesunde Dinge haufenweise verdrücken sollte. Ich vermute, dass denken viele, und ich vermute, dass ist falsch!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Miere 08.07.2017, 05:26
8. Schauen Sie nach einer Woche nochmal zurück?

Schauen Sie doch nach zehn Jahren nochmal zurück. Vielleicht ist dann gerade die Kartoffel das Superfood, und Nüsse ganz böse. Oder Zisterzienserküche, oder angolanische Küche mit Mopane-Raupen, oder koscheres Ayurveda nach den Mondphasen. Wäre nicht das erste Mal dass es so einen radikalen Umschwung gäbe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karlheinz-hesse 08.07.2017, 08:07
9. Wer nur meckert muss den Artikel nicht lesen.

Habe 2 Bandscheiben Vorfälle und beide Hüften kaputt. 45 Jahre auf dem Bau. Schmerzen bis aus dem Fenster springen gehabt und schon Opiate eingenommen. Da habe ich meine Ernährung umgestellt, so Ähnlich wie hier beschrieben uns siehe da. 11 Kilo bis Jetzt abgenommen und fast Schmerzfrei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8