Forum: Gesundheit
Aufmerksamkeitsstörung bei Kindern: Zahl der ADHS-Diagnosen steigt rasant

Die Aufmerksamkeitsstörung ADHS trifft in Deutschland immer mehr Kinder und Jugendliche: Nach Zahlen der Krankenkasse Barmer GEK hat die Zahl der Diagnosen bei unter 19-Jährigen stark zugenommen. Ärzte kritisieren die Störung seit Jahren als Modekrankheit.

Seite 1 von 35
huettenfreak 29.01.2013, 11:38
1. Fernseher und Playtstaion

Kein Wunder wenn alle nur noch vor ihren elektronischen Geräten herumhängen und niemand mehr raus in die Natur geht um sich körperlich abzureagieren. Da hätte ich dann auch "Aufmerksamkeitsdefizite".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
universaldillettant 29.01.2013, 11:41
2. Die Zahl...

...der Diagnosen steigt rasant. Vor wenigen Jahren existierte diese Krankheit gar nicht. Die nächste Sau, die durchs dorf getrieben werden wird heißt GAD - General Anxiety Disorder, oder auf deutsch: allgemeine Angststörung. Bei jedem Unwohlsein gibt es künftig die Pille - lebenslang versteht sich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lebenslang 29.01.2013, 11:41
3. unheiliges kartell

in deutschland führt man eine verkorkste sexismus-debatte und stopft aktive kindern denen es an betätigungsmöglichkeiten mangelt mit drogen voll.

pharmaindustrie, mediziener, psychologen und überforderte eltern bilden ein kartell an dem alle gut verdienen, die eltern können wieder ungestört auf selbstfindungstrip gehen - alles zu lasten der kinder - und niemanden stört es.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spätzlesschwoab 29.01.2013, 11:42
4. Reizüberflutung

Liebe Eltern, stoppt den Medienwahn Eurer Kinder, insbesondere den Eurer Jungs. Es muss ja nicht gar nichts sein, aber weniger ist mehr und gezielter die Medien nutzen bildet!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dengar 29.01.2013, 11:45
5.

Früher nannte man das "Pubertät" und soweit ich weiß, wurden auch keine Medikamente dagegen verschrieben...ja, die Pharmaindustrie, die so gerne "Studien" finanziert...ein Schelm, wer Böses dabei denkt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fritzfrie 29.01.2013, 11:45
6. Diese Krankheit gibt es nicht.....

...es ist eine "ganz normale" Reaktion der kindlichen Psyche auf fehlenden Halt, fehlende Erziehung, fehlende Wertevermittlung.

Die Pharmaindustrie hat dann zusammen mit korrupten Ärzten schnell die Chance erkannt, das ganze zu einer Erkrankung zu deklarieren. Und jetzt machen sie Millionen-Umsätze, in dem sie die armen jungen Menschen noch mit Medikamenten voll pumpen - und die Politik schaut zu und lächelt wissend....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marthaimschnee 29.01.2013, 11:47
7.

zwei Gründe:
1. weil "Experten" die kindliche bzw jugendliche Abneigung gegen Disziplin und Lernen als Störung fehldeuten
2. weil es ein lukrativer Markt für die Pharmaindustrie ist

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MHD77 29.01.2013, 11:57
8. Bewegungsdrang

Zitat von sysop
Die Aufmerksamkeitsstörung ADHS trifft in Deutschland immer mehr Kinder und Jugendliche: Nach Zahlen der Krankenkasse Barmer GEK hat die Zahl der Diagnosen bei unter 19-Jährigen stark zugenommen. Ärzte kritisieren die Störung seit Jahren als Modekrankheit.
Der natürliche Bewegungsdrang von Kindern wird mit einer chemischen Zwangsjacke unterdrückt. Was erwartet eine Gesellschaft eigentlich von Kindern, die schon im Windelalter gezwungen werden still zu sitzen? Vll. liegt es auch daran, dass wir unsere natürliche Umgebung nicht mehr kennen. Welchem Kind wird schon noch erlaubt (außer auf dem Land), sich mal richtig dreckig zu machen und ohne Aufsicht seine soziale Entwicklung zu formen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
richard0702 29.01.2013, 11:58
9. Zusammenhang mit Elektrosmog (W Lan,Handystrahlung)

Vielleicht sollte man mal den Zusammenhand mit Handystrahlung testen!Die Ergebnisse dürften sehr interessant sein.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 35