Forum: Gesundheit
Bundesinstitut warnt: TV-Köche machen alle 50 Sekunden Hygienefehler
Getty Images

Ungewaschene Hände, schmutzige Schneidebretter: TV-Köche nehmen es mit der Hygiene nicht so genau, warnt das Bundesinstitut für Risikobewertung. Und darunter kann die Gesundheit der Zuschauer leiden.

Seite 1 von 14
sven2016 21.01.2018, 10:07
1.

In dem Institut schauen Bundesbedienstete 100 Kochshows im Fernsehen?

Werden die auch Horrorfilme, Krimis und Dschungelcamp anschauen und auf fehlerhaftes Verhalten bei der Begegnung mit Aliens, Mördern und selbsternannten Sexbomben hinweisen?

Gibt es eigentlich Studien über die Relevanz von Studien?

Aber ok, wer spricht sonst über das BfR...

Beitrag melden
kornundbier 21.01.2018, 10:07
2. Traumjob

Ich würde gern beim BfR anfangen und Kochshows analysieren. Hat unser Land eigentlich immer noch keine Sorgen?
„First-World-Problems“
Und den Medien ist es eine Meldung wert.

Beitrag melden
kindacool 21.01.2018, 10:07
3. Kurz gesagt:

Wir müßten alle längst tot sein !?

Wenn Köche so etwas tun (und wenn die Fernsehköche es tun, passiert es in weniger rebommierten Küchen vermutlich erst recht) passiert genau was ?
Ich kann mich erinnern, in den 45 Jahren meines Lebens nur einmal nach einem Restaurantbesuch krank gewesen zu sein. Kann allerdings auch eine gerade umgehende Magen-Darm-Grippe von ganz anderer Infektionsquelle gewesen sein...
Von daher ist mir nicht ganz klar, wovor mir das Bundesinstitut nun genau Angst machen möchte !?

Beitrag melden
eunegin 21.01.2018, 10:10
4. Ein Spiegel der Wirklichkeit

Als Student habe ich bedient in verschiedenen Restaurant und Nachtportier in einem der besten Hotels am Platze in einem "Oberzentrum". Was alle (!) gemeinsam hatten, waren eben diese Punkte, die im Artikel kritisiert werden - und einiges mehr. Was da hinter geschlossenen Türen in den Küchen vor sich geht, mag man als zahlender Gast oft gar nicht wissen. Hängt sehr vom Chefkoch und dessen Disziplin ab. Schwacher Trost: was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß. Und: meist stirbt man nicht davon.

Beitrag melden
kindacool 21.01.2018, 10:11
5. P.s.

P.S. Mit daheim gekochtem hatte ich noch nie Probleme und ich schneide alles auf einem Schneidbrett, habe nur ein Geschirrtuch jnd wasche mir so richtig grübdlich nur einmal VOR der Zubereitung die Finger.

Beitrag melden
kroganer 21.01.2018, 10:13
6. Aha

Das Amt sollte sich mal lieber Gedanken darüber machen, welchen Schaden diese Kochshows noch anrichten z. B. Völlig falsche Darstellung des Berufs! Das in den Shows nicht immer hygienisch korrekt gearbeitet wird liegt auch an den Wettkampf der dort jedesmal stattfindet.
Viel schlimmer finde ich, das den jungen Leuten vorgegaukelt wird das der Beruf des Kochs hauptsächlich vor der Fernsehkamera abläuft. Aber nein er wird schlecht bezahlt, hat miese Arbeitszeiten und geht stark auf die Gesundheit ! Andererseits braucht man diese Shows auf um Nachwuchs zu rekrutieren, den aus freien Stücken kommt da heute niemand mehr drauf den Beruf zu lernen!

Beitrag melden
lathea 21.01.2018, 10:14
7. Ich habe bei TV-Köchen sogar schon....

......gesehen, dass 2x hintereinander der gleiche Löffel ungewaschen zum Abschmecken verwendet wurde und sogar ein Starkoch dies so machen wollte, jedoch im letzten Augenblick noch stoppte. Möchte nicht wissen, ob er in seinem eigenen Restaurant und ohne Kamera auch gestoppt hätte. Vielleicht sollte in solchen Sendungen mit Gummihandschuhen gearbeitet werden. Ein Gummihandschuh ist für jeden ein automatischer Reiz für das Unterbewusstsein, der zu mehr Hygiene drängt.

Beitrag melden
eckawol 21.01.2018, 10:15
8. "Dreck reinigt den Magen" - Bakterien in der Küche und andere Viren

sagt der Volksmund und nach diesem Motto scheinen die TV-Köche "volksnah" ( die hohen Zuschauerquoten belegen das) zu agieren. Die wohlmeinenden Ratschläge des BfR haben da wenig Chancen.
Die Warnmeldungen bei Viren in der PC- Welt werden eher gehört.

Beitrag melden
hartmutkwetschlich 21.01.2018, 10:16
9. Bunsesinstitut für Risikobewertung

So so. Da haben wir jetzt aber auch alle drauf gewartet. Endlich sollen den angeblichen Hobby-Schmutzfinken in den häuslichen Küchen die non plus ultra Regeln für`s gesunde köcheln beigebracht werden.Bahnbrechende Erkenntnisse werden verbreitet. Schnell noch Rezeptvorschriften in Gesetzesform bringen und mit drastischen Strafen bewehren und ab in die sterilisierten Küchen. Und die Einschaltung des Europaparlamentes nicht vergessen, damit alle Europäer in den Genuss der deutschen Vollidiotie kommen.

Au weia!

Beitrag melden
Seite 1 von 14
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!