Forum: Gesundheit
Expedition ÜberMorgen: Die schlanken Kinder von Seinäjoki

Pastillen aus Birkenrinde im Kindergarten, Laufspiele und Klimmzüge im Matheunterricht: Die finnische Stadt Seinäjoki hat Übergewicht bei Kindern erfolgreich bekämpft

Seite 1 von 3
p2063 19.04.2016, 13:29
1. schreckliches format

diese seitenformatierung bei der man ewig scrollen muss ist schrecklich zu lesen. mein Mausrad brennt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chico 76 19.04.2016, 13:29
2. Na also, geht doch

und immer vorne bei Pisa.
Ob das Einfluss auf unsere Schulpläne hat?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pcpero 19.04.2016, 13:38
3. Der Mensch ist da Mensch, wo er spielt.

Mit diesem Zitat von Schiller "Der Mensch ist da Mensch, wo er spielt." wird deutlich, worauf es in der Erziehung und dem Lernen ankommt. Darauf basieren vmtl. auch die hohen Lernerfolge in Finnland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blödföhn 19.04.2016, 13:40
4. Ist schon lange kein Geheimnis

Mindestens eine Stunde Sport pro Tag in der Schule und viele Probleme würden sich von selbst erledigen.

Bei mir hat sich aber die Meinung durchgesetzt, dass Lehrer konsquente empirie verweigerer sind siehe Rechtschreibreform.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
monolithos 19.04.2016, 13:44
5. Noch nicht erfolgreich bekämpft

"Erfolgreich bekämpft"? Das klingt, als gäbe es dort kein dickes Kind mehr. Im Text steht dann, dass der Übergewichtigenanteil von 17% auf 9% gesenkt werden konnte. Das ist noch nicht einmal eine Halbierung. Natürlich ist das eine gute Tendenz, aber bis zu einer erfolgreichen Bekämpfung fehlen noch einige Prozentpunkte und der Nachweis der Nachhaltigkeit: Wie viele der heute Schlankgewordenen sind später wieder dick?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 19.04.2016, 14:07
6. nein

Zitat von chico 76
und immer vorne bei Pisa. Ob das Einfluss auf unsere Schulpläne hat?
sicher nicht, unsere schulplaene stehen seit 1955, und daran wird sich nichts aendern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 19.04.2016, 14:10
7. ahhhh

Zitat von monolithos
"Erfolgreich bekämpft"? Das klingt, als gäbe es dort kein dickes Kind mehr. Im Text steht dann, dass der Übergewichtigenanteil von 17% auf 9% gesenkt .....
da ist es wieder das typisch deutsche, positives in negatives wandeln damit man auch ja nicht handeln oder denken muss....einfach klasse.

Fette werden schlank....in Deutschland kein grund darueber nachzudenken, denn man kennt ja die langzeitauswirkungen nicht...am besten erstmal 30 Jahre warten bis man handelt....so entsteht eine fortschrittliche moderne gesellschaft.
Deutschland ist spitze was innovation und zukunfts technologie angeht....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jor_El 19.04.2016, 14:22
8. Bitte keine Pillen.

"Pastillen aus Birkenrinde" da sehe ich die Nahrungsergänzungsmittelmafia sich schon die Hände reiben.
Mehr Bewgung, damit ist schon viel erreicht. Solange man Kindern das Herumtoben verbietet, oder sie in der Schule zum Stillsitzen verurteilt, wird das Problem nie gelöst. Einige Kinder haben einfach eine genetische Veranlagung zum Übergewicht. Da helfen auch keine Pillen. Bewegung kann aber immerhin die gesundheitlichen Risiken von Übergewicht mildern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
evilynnigirlie 19.04.2016, 14:22
9.

Zitat von Nonvaio01
da ist es wieder das typisch deutsche, positives in negatives wandeln damit man auch ja nicht handeln oder denken muss....einfach klasse.
Jup, das ist Teil der Deutschen Kultur (und das wurde sogar wissenschaftlich untersucht), diese negative Erwartungshaltung. Das wird erst dann zum Problem, wenn man sich dessen nicht bewusst wird. Deshalb sag ich das jetzt einfach mal ganz deutlich, vielleicht denkt der eine oder andere ja mal drueber nach.
Die Finnen sind da ganz anders. Ich muss es wissen, ich wohne seit 5 Jahren hier. Und ja, ich finde es hier besser als in Deutschland, trotz der schwer erlernbaren Sprache. Die nimmt man aber gerne in Kauf - Finnland ist nicht nur (noch) sozialer, sondern auch lernwilliger. Leider geht der Trend auch in die andere Richtung, aber das ist ja leider europaweit so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3