Forum: Gesundheit
Homöopathie an Volkshochschulen: "Die Kurse dürfen nicht zur Volksverdummung beitrage
Getty Images

Edzard Ernst gilt als einer der führenden, kritischen Erforscher der Alternativmedizin. Ein Gespräch über die bedenkliche Flut fragwürdiger Angebote an Volkshochschulen.

Seite 3 von 34
rational_bleiben 20.08.2018, 17:16
20.

Medizinern mit Doktortitel, die Homöopathie anbieten oder betreiben, gehört ganz einfach der Doktortitel aberkannt. Das ist aufgrund Fehlverhaltens nach der Verleihung möglich bzw. sogar vorgesehen, gerade wenn ohne entsprechenden Widerruf des Verwaltungsaktes das öffentliche Interesse gefährdet ist. Trifft bei Scharlatanen voll und ganz zu, der Doktortitel ist eine Bestätigung der Befähigung zur selbständigen wissenschaftlichen Arbeit, Homöopathie ist jedoch keine Wissenschaft sondern erwiesenermaßen Hokuspokus. Das Fehlverhalten ist offensichtlich und eine Gefährdung der Allgemeinheit liegt ebenfalls vor.

Man kann den Menschen mittelalterlichen Aberglauben nur mit Zwang austreiben, und jene, die damit Geld verdienen, werden sich sowieso nicht selbst das Handwerk legen.

Beitrag melden
pariah_aflame 20.08.2018, 17:17
21. Typisch

Zitat von Allein-Unter-Welpen
das es einen Zusammenhang zwischen Bewusstsein und Quantenphysik gibt. Nicht eine Studie - es gib hunderte die Eindeutig sind. Aber fuer die Mainstream-Wissenschaft und Medien kann halt nicht sein was nicht sein darf... .
Wie soll das bewiesen sein, wenn es keinen Wissenschaftler auf der Welt gibt, der genau beschreiben kann, was das menschliche Bewusstsein überhaupt ist? Geschweige denn, wie es funktioniert. Und was soll in diesem Zusammenhang denn "die Quantenphysik" sein? Denn die beschreibt alles, was im subatomaren Bereich so kreucht und fleucht.

Wenn man sich mal so elementare Fragen stellt, wird die Scharlatanerie der hunderte Websites, Bücher und Videos schnell und einfach klar. Es geht um nichts anderes als Betrug, wie bei so vielen Themen in diesem Umfeld.

Und das sagt jemand, der seinen Papagei aktuell homöpathisch gegen Athritis behandelt. Der selbst genauso wenig daran glaubt wie die verschreibende Tierärztin und dennoch sieht, wie es hilft.

Beitrag melden
Parvis 20.08.2018, 17:18
22. Nur am Rande, der schnöde Mammon

'Ein homöopathisches Arzneimittel in Apotheken kostet durchschnittlich 10,86 Euro. Der Durchschnittspreis von echter Medizin beläuft sich auf 7,75 EUR.'
https://www.netzwerk-homoeopathie.eu/kurz-erklaert/146-homoeopathie-zahlen-daten-fakten

Beitrag melden
Nania 20.08.2018, 17:18
23.

Zitat von Smeagel
Wieviele Artikel mit diesem Pharma-Lobbyisten will der Spiegel eigentlich noch bringen?
Was meinen Sie denn, wer z.B. Globuli herstellt? Tante Erna hinter ihrem Haus im Schuppen? Nein, da stecken riesige Konzerne dahinter, die mit der Vermischung von Wasser und Zucker einen Gewinn einfahren, von dem viele anderen Unternehmen, auch kleinere Pharmaunternehmen mit wirksamer Medizin, wohl nur träumen können....

Beitrag melden
ancoats 20.08.2018, 17:20
24.

Zitat von Allein-Unter-Welpen
das es einen Zusammenhang zwischen Bewusstsein und Quantenphysik gibt. Nicht eine Studie - es gib hunderte die Eindeutig sind. Aber fuer die Mainstream-Wissenschaft und Medien kann halt nicht sein was nicht sein darf... .
Au weia. Als ob irgendeiner außerhalb eines recht engen Kreises entsprechender Wissenschaftler irgendetwas etwas von Quantenphysik et al. verstehen würde...
"Bewusstsein" ist übrigens auch ein so Konzept, das noch weitgehend unverstanden ist. Aber Hauptsache, wir haben mal irgendeinen Quark mit bestimmten buzzwords hingerotzt: "Eso-Medizin" in a nutshell.

Beitrag melden
Georg_Alexander 20.08.2018, 17:20
25. Bewusstsein und Quantenphysik

Zitat von Allein-Unter-Welpen
das es einen Zusammenhang zwischen Bewusstsein und Quantenphysik gibt. Nicht eine Studie - es gib hunderte die Eindeutig sind. Aber fuer die Mainstream-Wissenschaft und Medien kann halt nicht sein was nicht sein darf... .
Dies ist eine typische Vermengung aktueller 'Buzzwords' für eine wissenschaftlich klingende Pseudoargumentation. Früher war es dann der Magnetismus oder die Elektrostatik... Es gibt wohl mehr, meist idealistisch geprägte Denkschulen in dieser und jener Richtung als seriöse wissenschaftliche Fachgebiete.
Immer die gleiche Masche: Der in dem jeweils zugehörigen Fachgebiet ungebildete Leser KANN dies nicht von ernsthafter wissenschaftlicher Ausdrucksweise unterscheiden - und wird daher auf wissenschaftliches Glatteis geführt. Wenn jemand wegen der Wasseradern unter seinem Haus sein Bett umdreht - nun, es gibt schlimmeres. Im medizinischen Bereich hat dies allerdings unter Umständen fatale Folgen.

Beitrag melden
seinodernichtsein 20.08.2018, 17:21
26. Bleiben Sie stark, Herr Doktor!

Zitat aus dem Artikel:
"Hier existiert ein Teufelskreis: Das Volk wird falsch informiert, daher fordern Patienten unsinnige Therapien, also bieten die Ärzte diese an, und schließlich meinen die Volkshochschulen, dass sie solchen Unsinn im Programm haben müssen, weil sogar Ärzte ihn einsetzen."
Der springende Punkt ist hier der Arzt, der sich auf diese Patientenforderung einlässt. Seine Verantwortung sollte ihm das verbieten, er hat doch die besseren Argumente.

Beitrag melden
platypus 20.08.2018, 17:24
27. Referenzen angeben, Nummer 3, lass uns da

mal schön wissenschaftlich bleiben. Heutzutage lässt sich ja jede Studie durch DOI eindeutig identifizieren. Zum Beispiel findet die vielzitierte Meta-Studie DOI:10.1016/S0140-6736(97)02293-9 "insufficient evidence from these studies that homoeopathy is clearly efficacious for any single clinical condition" (allerdings nicht-signifikant Bessere Ergebnisse als Placebo). Qi, Chakren und Energiefluss wurden wohl nicht gemessen. Im Vergleich ist die Wirksamkeit bei Schulmedizin in der Regel viel höher.

Wer also glaubt, dass es ihm/ihr hilft, soll's gerne selber nehmen. Aber bitte nicht andere missionieren, denn das fügt im Zweifel den anderen Schaden zu und ist einfach dreist und anmaßend. Gleiche Regeln wie bei der Religion.

Beitrag melden
Fuscipes 20.08.2018, 17:25
28.

"Heilpraktiker haben meist ein gefährliches Halbwissen", wie wahr.

Beitrag melden
ancoats 20.08.2018, 17:25
29.

Zitat von Lilablack
Die verdammte Pflicht das Volk richtig zu informieren haben vor allem die Ärzte aber die meisten Ärzte sind schon glücklich, wenn sie einem krankenn Menschen wenigstens eine Diagnose an den Kopf werden können und ein paar Pillen aufschreiben können und damit ist für sie der Fall erledigt.Gesund wird man davon aber nicht. Und eben weil die meisten Ärzte eben nicht heilen sondern nur Symptome bekämpfen ist die alternative Medizin so wichtig!
Gerade die Homöopathie "heilt" doch auf banalste Weise symptomorientiert - nach der infantilen Devise: "Gleiches mit Gleichem". Wahrscheinlich finden sich in deren Arsenal denn auch potenzierte Holz- und Betonkügelchen gegen entsprechende Erscheinungen des menschlichen Verstandes.

Beitrag melden
Seite 3 von 34
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!