Forum: Gesundheit
Krebsprävention: Spahn unterstützt Zigarettenwerbeverbot
REUTERS

Nirgends in der EU dürfen Zigarettenhersteller so ungehemmt für ihre Produkte werben wie in Deutschland - vor allem dank der CDU. Gesundheitsminister Spahn will nach SPIEGEL-Informationen gegensteuern.

Seite 1 von 8
Fuscipes 08.02.2019, 18:17
1.

Als süchtiger Raucher kann ich mich hier ausnahmsweise mal Span anschliessen. Die Bildchen auf den Packungen sollten ebenfalls verboten werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
biesi61 08.02.2019, 18:18
2. Wieso muss man da wieder einen Kompromiss suchen?

Tabakwerbung gehört verboten und ist es inzwischen auch in fast allen zivilisierten Staaten der Welt. Punkt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon_12 08.02.2019, 18:38
3.

Zitat von Fuscipes
Die Bildchen auf den Packungen sollten ebenfalls verboten werden.
Warum? Find ich nur fair, dass den Leuten gesagt wird, was ihnen und teilweise auch anderen droht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
krautrockfreak 08.02.2019, 18:42
4. Auch hier kann man wieder gut sehen, wie unsere Politiker die

Wirtschaft hofieren und nichts tun, was gegen ihre Interssen ist. Überall Lobbyismus dank Heerscharen von Politikern, die nur daran denken, möglichst schnell in irgendeinen Aufsichtsrat eines Unternehmens zu kommen.
Wir brauchen endlich reinrassige Berufspolitiker, die nur in Rente gehen können, aber nicht in die Wirtschaft wechseln dürfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seikor 08.02.2019, 18:46
5. aber...

.... aber der "gesunde Menschenverstand" sagt einem doch, dass es überhaupt keinen Zusammenhang zwischen Rauchwerbung und Krebstoten geben kann. Die Leute sterben doch mit oder ohne Rauchen doch alle /ironieAus. Morgen gibts dann wohl wieder so ein Pamphlet von 100 Lungenfachärzten, die erzählen, dass in ihren Praxen noch niemand während des Rauchens gestorben sei... Weg mit der Werbung! Schützt das Leben und den Geldbeutel unserer Kinder!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
miklo.velca 08.02.2019, 18:46
6. Dann bitte auch Alkoholwerbeverbot

Alkokohl ist doch viel schlimmer. Warum auch nicht ein Alkoholwerbeverbot. Und auch ein Verbot vor den eigenen Kindern zu trinken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Trollflüsterer 08.02.2019, 18:47
7.

Zitat von Fuscipes
Als süchtiger Raucher kann ich mich hier ausnahmsweise mal Span anschliessen. Die Bildchen auf den Packungen sollten ebenfalls verboten werden.
Falls sie die s.g. Schock-Bildchen meinen, ... wie diametral kann man gegen sich selbst argumentieren?!
Auf der einen Seite das Werben fürs Rauchen (richtigerweise) kritisieren,
auf der anderen Seite das wirksame davor Warnen und madig machen verbieten wollen.

Wenn sie mit "Bildchen auf den Packungen" allerdings die Marken Deko Style meinen sollten, will ich nichts gesagt haben. Das Verbieten wäre auch sinnvoll wie in anderen Ländern.
Dann hätten sie sich aber bitte präziser ausdrucken sollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
k.hohl 08.02.2019, 18:52
8. Ein erster Schritt

Ein erster Schritt in die richtige Richtung.
Ebenso wichtig wäre ein schärferes Vorgehen bei der Volksdroge Alkohol!
Werbeverbot und sehr deutlich höhere Steuern. Aber gerade da hört der Sachverstand ja schnell auf - die Gegenrechnung der "sofort gefährdeten" Arbeitsplätze beginnt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cabeza_cuadrada 08.02.2019, 18:54
9. dann bitte flächendeckend

Zitat von spon_12
Warum? Find ich nur fair, dass den Leuten gesagt wird, was ihnen und teilweise auch anderen droht.
was glauben sie was für hässliche Unfälle es beim Wintersport (Abfahrt) gibt. Sollte dann in jedem Katalog gezeigt werden. Wo fängt man an wo hört man auf? Kurze Videos von Flugzeugabstürzen vor jeder Buchung?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8