Forum: Gesundheit
Süßstoffe: "Dass Stevia Vorteile hat, ist reine Gaubenssache"
DPA

Der weiße Haushaltszucker kämpft mit einem schlechten Image. Zu Unrecht, sagt Ernährungsmediziner Andreas Pfeiffer. Im Interview erklärt er, warum der Kristallzucker nicht ungesünder als Honig - und der Hype um Stevia unbegründet ist.

Seite 1 von 13
kalimpula 26.06.2013, 15:04
1. Kern verfehlt

Natürlich ist nichts besser oder schlechter als der Ersatz.

Vielmehr sollte es darum gehen, die Gesellschaft zu wecken, dass der Zuckerkonsum allgemein zu hoch ist.

Mir kommt es hier vor, als wenn die Zuckerlobby versucht den Absatz anzukurbeln und drohende Mitbewerber kalt zu stellen. Wäre ja nicht das erste mal.

Ich kann nur raten, Produkte auszuschließen, un denen un ersten Positionen der Zutaten Zucker aufgeführt ist. Lieber lange kauen. Das gibt Langzeitzucker. Obst pur ist auch viel besser als der ganze überzuckerte Industriemüll...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
weiterschlafen 26.06.2013, 15:34
2. na ja

es ist richtig daß zu viel immer schadet,egal um was es geht.Aber ich werde trotzdem kein Aspartam zu mir nehmen und auch sonst keine Süßstoffe ausser Honig und Rohrzuker in geringen Mengen.Seit tausenden von Jahren hat der Mensch ohne Süßstoffe und Zucker zusätzlich einzunehmen überlebt,unser Körper holt sich das Zeug (Fruchtzuker) aus Obst und Gemüse.Die Zukerlobby kann mich nicht reinlegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mebschmw 26.06.2013, 18:04
3. das Beste fehlt !!!

Eine Alternative fehlt in der Betrachtung, und zwar die einzig gute: Xylit = Xylitol = Xucker (Marke) = Birkenzucker.

Xylit schmeckt wie Kristallzucker, sieht auch so aus und hat eine nahezu identische Süßkraft. Es kommt auch im menschlichen Körper vor, löst keine Insulinausschüttung aus, hat nur 50% Kalorien und ist für Hunde und Zahnbelags-Bakterien tödlich.

So perfekt ist kein anderes Süßzeug. Damit schmeckt auch mein Illy-Espresso wie er soll. Und die Zähne und die Figur haben Grund zum Jubeln!

Einziger Nachteil: Xylit ist 6x so teuer wie Kristallzucker. Aber ne Tüte (1 kg zu 9 €) hält bei mir 4 Monate. Was solls. Zahnarztrechnungen wären erheblich teurer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ich_bin_der_martin 26.06.2013, 18:13
4. DIe "süße" Mafia...

Zitat von sysop
Der weiße Haushaltszucker kämpft mit einem schlechten Image. Zu Unrecht, sagt Ernährungsmediziner Andreas Pfeiffer. Im Interview erklärt er, warum der Kristallzucker nicht ungesünder als Honig - und der Hype um Stevia unbegründet ist.
Jahrzehnte hat sich die "Nahrungsmittel-Industrie" Mühe gegeben, der Bevölkerung einen "süßen Zahn" einzubläuen.
Nach und nach wurden die Speisen immer süßer.
Die Industrieprodukte sind ohne Zucker eklig und nicht verkäufluch.
Mit Zucker (aus dem Man auch Alkohol machen kann) wird eine Menge - ja sehr viel- Geld verdient.
Setvia süß ähnlich wie Zucker, bringt der europäischen Industrie jedoch viel weniger Gewinn. Stevia ist gesünder, weil es kaum Kalorien enthält und die Zähne nicht angreift.

Das alles ist dem europäischen Hochadel jedoch Latte - weil sie
damit kein Geld verdienen können...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bauern-muenchen 26.06.2013, 18:20
5. 'Also'

sprach der Zucker 'ich bin so gefährlich, weil ich so raffiniert bin!' und grinste sich einen. Diese Raffinesse fehlt dem Artikel, deswegen ist er so bitter - und mir vergeht mal wieder das Lachen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
prunus_persica 26.06.2013, 18:31
6. Typ II Diabetes bei Kindern

"keine hundert Fälle"? Mal so aus der Hüfte geschätzt? Herr Pfeiffer soll doch bitte offenlegen welche Zuwendungen/Drittmittel seine Abteilung von der Zuckerloby erhält.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ruepel 26.06.2013, 18:34
7.

was hat das mit Glauben zu tun? gib einem Zwilling jeden tag 10 liter Cola und dem anderem 10 liter coke zero stevia (gibt es noch nicht) und beobachte. das Ergebnis wird eindeutig

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hajojunge 26.06.2013, 18:43
8. Xylit - was denn sonst

Zitat von mebschmw
Eine Alternative fehlt in der Betrachtung, und zwar die einzig gute: Xylit = Xylitol = Xucker (Marke) = Birkenzucker. Xylit schmeckt wie Kristallzucker, sieht auch so aus und hat eine nahezu identische Süßkraft. Es kommt auch im menschlichen Körper vor, löst keine Insulinausschüttung aus, hat nur 50% Kalorien und ist für Hunde und Zahnbelags-Bakterien tödlich. So perfekt ist kein anderes Süßzeug. Damit schmeckt auch mein Illy-Espresso wie er soll. Und die Zähne und die Figur haben Grund zum Jubeln! Einziger Nachteil: Xylit ist 6x so teuer wie Kristallzucker. Aber ne Tüte (1 kg zu 9 €) hält bei mir 4 Monate. Was solls. Zahnarztrechnungen wären erheblich teurer.
Den Hype mit Stevia können wir beim besten Willen nicht nachvollziehen. Seit Mitte letzten Jahres verwenden wir Xilit. Das ist auch ein Zucker, er wurde im letzten WK in Finnland als Zuckerersatz aus Birken gewonnen, schmeckt genau so wie Zucker, ohne jeden Nachgeschmack. Nimmt man ein Löffelchen davon in den Mund, so schmeckt Xylit erfrischend. Die abführende Wirkung bei Überdosierung ist auch vernachlässigbar. Zur Zahnpflege kommt ein wenig auf die Zahnbürste, die Karies hat keine Chance, Mundgeruch auch nicht.
Dazu hat Xylit auch noch erheblich weniger Kalorien und kann ohne Einschränkungen auch zum Kochen und Backen verwendet werden.
Gute Zahnpflegekaugummis enthalten Xylit.
Uns kommt nichts anderes mehr ins Haus!
Haben soeben 2 kg davon bestellt. Zucker ist billiger, aber eine neue Zahnkrone kostet mindestens 400 €.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
robbyy 26.06.2013, 18:43
9. Es geht nur ums Geschäft....

Es geht doch nur um Marktanteile und ums Business; um die Ausschaltung potentieller Konkurrenz; Öffentlichkeitsarbeit und Lobbying.

Ich lass mir weder das eine noch das andere schlechtreden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 13