Forum: Gesundheit
Tipps für ein gesundes Leben: "Wir haben verlernt, uns zu spüren"
Getty Images

Diabetes, Herzinfarkt und Co.: Viele Leiden lassen sich vermeiden, wenn man rechtzeitig etwas tut. Der Münchner Arzt Dieter Melchart verrät, welche Rolle Bewegung, Ernährung und Stressmanagement spielen.

Seite 1 von 10
mÔRIWUTZ 02.07.2017, 17:20
1. Hab ich da jetzt was nicht richtig verstanden?

In der Überschrift geht es darum, "sich mehr zu spüren" und dann geht es im ganzen Interview um nichts anderes als Schrittzähler, Blutdruckmesser und Entlastungstage mit definierter Kalorienzahl? Das stelle ich mir irgendwie anders vor, "mich zu spüren".

Beitrag melden
tatjuscha 02.07.2017, 17:21
2. Ist ja schön

Ist ja schön, wenn Herr Melchart das so machen kann. Stelle mir grade vor, als Mutter von zwei Vorschulkindern die "nebenbei" noch arbeiten geht, dass ich den Kleinen oder meinem Chef oder der Kita (...) sage: ne, ich muss mich um meine Selbstbalance kümmern und mich erstmal spüren lernen, bevor ich mich darum kümmere dass mein krankes Kind mich braucht, der Kindergarten gleich zumacht und ich (wegen der Kinder) ohnehin Schlafmangel habe. Und wer in Schichten arbeitet oder keine richtige Mittagspause hat, dem sind so schlaue Tipps wie "nach 17 Uhr keine Kohlehydrate mehr" auch nicht besonders hilfreich. Warum wird eigentlich nie eine Gesundheitsempfehlung für die Arbeiterin gemacht, die im Drei-Schicht-System und unter gesundheitsungünstigen Bedingungen (etwa Chemikalienkontakt) tätig ist? Wahrscheinlich sollte man sagen "sie soll kündigen". Kann sie aber natürlich nicht, aber für jemanden wie sie sind ja auch diese Studien nie gemacht.

Beitrag melden
mikechumberlain 02.07.2017, 17:39
3. Kalorienangaben je 100 Gramm sinnvoll

Die Kalorienangaben je 100 Gramm halte ich für sinnvoller als die Angabe der Gesamt-Kalorien auf einer Packung. Dadurch lassen sich ähnliche Produkte, wie z.B. Käse besser vergleichen. Die Angabe der Gesamt-kalorien auf einer Verpackung nötigt mich zum umrechnen. Wer isst schon z.B. ein Glas Erdnussbutter auf einmal?
Für absolut blödsinnig und irreführend halte ich die Angaben für "pro Portion" in Klammern darunter "eine Portion hat 12,5 Gramm".

Beitrag melden
NightToOblivion 02.07.2017, 17:42
4.

Ich weiß ein großer Teil der Bevölkerung ist heute an den Schreibtisch gefesselt und bewegt sich deshalb nicht genug.
Aber in meinem Umfeld und auch bei mir selbst sehe ich viele Leute die im Handwerk oder der Gastronomie tätig sind und dennoch zu viel auf den Rippen haben.
Nun ist es für solche Menschen wohl kaum möglich die Bewegung noch signifikant zu steigern.
Für diese Gruppe von Menschen wird leider nie ein Lösungsansatz geboten. Was daran liegt das man an ihnen kein Geld verdient.

Beitrag melden
Magentasalex 02.07.2017, 17:51
5. Ihr Beitrag ist ein wunderschönes Beispiel....

Zitat von tatjuscha
Und wer in Schichten arbeitet oder keine richtige Mittagspause hat, dem sind so schlaue Tipps wie "nach 17 Uhr keine Kohlehydrate mehr" auch nicht besonders hilfreich. Warum wird eigentlich nie eine Gesundheitsempfehlung für die Arbeiterin gemacht, die im Drei-Schicht-System und unter gesundheitsungünstigen Bedingungen (etwa Chemikalienkontakt) tätig ist? Wahrscheinlich sollte man sagen "sie soll kündigen". Kann sie aber natürlich nicht, aber für jemanden wie sie sind ja auch diese Studien nie gemacht.
Ihr Beitrag ist ein wunderschönes Beispiel, wie überhaupt in allen Lebensbereichen...politischen Bereichen, eine Wirklichkeit uns als Wirklichkeit vorgespielt wird, die einzig und allein die eingebildete Wirklichkeit des Systems, Herrschaftsapparates ist. - Und genau das wird dermaleins seinen Untergang bewirken (was danach auch immer kommen mag).

Beitrag melden
masta_bada 02.07.2017, 17:56
6. ja klar, steuern hoch..

wer glaubt, dass , wenn kartoffelchips mit 30% mehrwertsteuer besteuert, weniger verkauft werden, der glaubt auch das zitronenfalter.. naja, das lass ich jetzt mal.
blutdruck senken und stresshormone abbauen geht erwiesenermassen auch durch waldspaziergänge. treppen steigen, mit dem fahrrad zur arbeit (dauert auch nicht viel länger, als mit dem auto. vorrausgesetzt, man arbeitet in der stadt, in der man auch lebt). barfuss über die parkwiese latschen, oder evtl auch vorsichtig durch den benachbarten bach. geht auch mit kindern, die haben dabei nen riesen fetz. gibt ne menge, was man machen kann, und solange man sich genug bewegt, kann man auch essen, was man will..

Beitrag melden
der_geraet 02.07.2017, 17:56
7.

Das sind doch die bekannten Standardaussagen für Menschen die offenbar jegliche Verbindung zu ihrem eigenen Organismus verloren haben. Das man nicht nur rumsitzen und Zucker essen darf um gesund zu bleiben sollte bekannt sein. Und weiter?

Beitrag melden
heinzgünther 02.07.2017, 18:20
8. Dieses ständige genörgel!

"Für diese (häufig meine) Gruppe wird keine Lösung angeboten!"

Lest halt einfach mehr! Zur Selbstverantwortung gehört vielleicht auch mal sich ein Minimum zu Bilden und vielleicht auch mal was auszuprobieren!
Was ich auch gerne höre ist "Ja aber das könnte ich nie!"
Die meisten Menschen suchen ganz einfach nach einer Lösung mit der sie nichts ändern müssen, aber trotzdem super Resultate erzielen!

Lest Dan John und hört auf zu weinen!

Beitrag melden
heinzgünther 02.07.2017, 18:26
9.

Zitat von mikechumberlain
Die Kalorienangaben je 100 Gramm halte ich für sinnvoller als die Angabe der Gesamt-Kalorien auf einer Packung. Dadurch lassen sich ähnliche Produkte, wie z.B. Käse besser vergleichen. Die Angabe der Gesamt-kalorien auf einer Verpackung nötigt mich zum umrechnen. Wer isst schon z.B. ein Glas Erdnussbutter auf einmal? Für absolut blödsinnig und irreführend halte ich die Angaben für "pro Portion" in Klammern darunter "eine Portion hat 12,5 Gramm".
Es kommt tatsächlich darauf an!
Bei Chips zB ist die Angabe der Gesamtkalorien bestimmt Sinnvoll, bei anderen die Angabe von Portionen (zb. einer Scheibe Toastbrot oder auch einer Scheibe Käse).
Zur Vergleichbarkeit helfen die 100g sicherlich, zur Berechnung der Kalorienaufnahme sind die per 100g Angaben allerdings eher ungeeignet!

Beitrag melden
Seite 1 von 10
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!