Forum: Gesundheit
Umstieg auf E-Zigaretten: Mehr Lebenszeit durch Dampfrauchen?
Getty Images

Die einen verurteilen E-Zigaretten als Einstiegsdroge, die anderen feiern sie als Tabakersatz. Hochrechnungen von US-Forschern zufolge könnten Raucher durch den Umstieg Millionen Lebensjahre gewinnen.

Seite 1 von 7
Wulff Isebrand 03.10.2017, 19:55
1. Ich habe vor Jahren von 60 Zigaretten

auf Null reduziert. Wegen der Gesundheit aber vor allem wegen des Geldes. Ich stehe auf dem Standpunkt ,daß nur völliger Verzicht nützlich ist. Mit diesem Dampfkram bleiben die Rauchrituale ja verfestigt. Dieser Griff zur Zigarette nach oder während des Kaffees wird dann durch die Dampfkiste ersetzt,aber man kommt vom Rauchen nicht los und ist der Akku mal leer ist dann schnell die herkömmliche Zigarette wieder am Start. Und, mal ehrlich, Rauchen ist ja schon Sch.... aber mit so einer e-Gurke sieht man auch noch dämlich aus.

Beitrag melden
KaroXXL 03.10.2017, 19:58
2. Wird ja auch Zeit

Dass sich die Berichterstattung endlich der Realität anpasst.
Eigentlich ist es völlig verantwortungslos umsteigewilligen,schweren Rauchern diese Alternative auszureden.
Selbst wenn Langzeitfolgen unklar sind oder es sonstiges Hätte, Könnte oder Würde gäbe - es ist von Anfang an klar gewesen dass diese Alternative bei Weitem weniger schädlich ist als Tabak. Vermutlich geht die Schädlichkeit sogar gegen 0 bis 1%.

Das DKFZ hat sich wirklich nicht mit Ruhm bekleckert und man munkelt die Tabakindustrie hatte da ein Wörtchen mitzureden..

Beitrag melden
andreika123 03.10.2017, 19:59
3. Und jetzt?

Trotzdem den allen Rechnungen und Studien werden Steine in den Weg gelegt. EU hat kein Interesse das wir umsteigen auf E Zigarette. Die Regelung zu liquid Verkauf erschwert das. Milliarden an Steuern durch Tabak wollen die nicht einfach so rausschmeißen und wenn wir alle 90 werden was dann?

Beitrag melden
DieHappy 03.10.2017, 20:04
4.

Mal davon abgesehen, dass man E-Zigaretten nicht bewerben sollte wie Zahnpflege-Kaugummis, da hat das DKFZ schon recht,
wäre es ein Segen, wenn richtig viele Raucher auf EZ umsteigen würden. Für sie und für andere.

Nur bitte nicht die Dinger benutzen, mit denen man sich wahlweise die Genitalien oder direkt das Gesicht weg sprengen kann, wenn der Akku hochgeht.
Also bitte nur hochwertige, geprüfte Ware kaufen.

Beitrag melden
fritzstark 03.10.2017, 20:27
5. ganz einfach

Rauchen aufhören ist ganz einfach, hab ich oft gemacht, das Nichtwiederanfangen ist etwas schwieriger. Juni 98 habe ich das Letzte Mal aufgehört und bisher nicht wieder angefangen. Vermisse nichts.

Beitrag melden
gg0815 03.10.2017, 20:37
6. bei mir hat's geklappt

Ich war gut 30 Jahre Raucher. Hab mir dann als das los ging solche Dampfzigaretten so richtig mit Zigarettenschachtel gelbem Filter und rotem Licht zugelegt. Immer wenn ich Rauchen wollte hab ich die genommen. Hab aufgepasst das ich sie nie vergesse. Irgendwann hab ich sie nur noch eingetragen in der Tasche. Benutzt hab ich sie nicht mehr. Heute trage ich sie auch nicht mehr rum. Ich bin Rauch und Dampffrei seit Jahren.

Beitrag melden
herby_der_erste 03.10.2017, 20:51
7. Bitte richtig benennen!

Es kommt kein Rauch aus einer E-Zigarette, sondern Dampf! Und btw: Nicht nur der Rauch einer Zigarette ist schädlich, sondern vor allem das Nikotin! Ich habe es geschafft, durch das Dampfen das Nikotin komplett weg zu lassen! Immer mehr reduziert, bis ich ohne konnte! Dann ist auch das Verlangen irgendwann vorbei! Ich persönlich feier die E-Zigarette!

Beitrag melden
PolitBarometer 03.10.2017, 21:00
8.

Am besten ist das bei den Süchtigen an der Ampel zu beobachten. Bei heruntergelassenem Fenster zieht da einer an seinem E-Halm und du denkst, der fackelt bei der irre hohen Rauchentwicklung das halbe Auto ab.
Manche Dinge muss man eben auch nicht verstehen. Aber geraucht wird doch eigentlich mehrheitlich weniger wegen dem Nikotin, sonder wohl eher wegen dem Geschmack. Und da braucht es mindestens gute Filter-Cigarillos oder Zigarrentabake, nicht so einen billigen Zigarettendreck vom Aldi.

Beitrag melden
CKGer1 03.10.2017, 21:14
9.

Naja nach 35 Jahren selber drehen ohne Filter von heute auf morgen umgestiegen
3 mg Nikotin (kleinste Dosis) anständiges Aroma (da bin ich allerdings Tabak Geschmack treu geblieben) und es geht
Natürlich sieht man seltsam aus mit dem Ding... was solls
Bisher bin ich immernoch sehr positiv davon überrascht aber auch "überzeugt"
Kostentechnisch unter 50% von Tabak
Geschmack (zumindest für mich) besser
Geschmack- und Geruchssinn kehren langsam wieder
Ebenso habe ich das Gefühl das die Lungenfunktion auch besser wird

Ergo bisher bei mir nur POITIV

Beitrag melden
Seite 1 von 7
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!