Forum: Karriere
Ein Hausboot in London: Schrottkahn mit Porsche-Ofen
Annette Kammerer

Die Mieten in London sind horrend, der Wohnraum knapp. Tausende Menschen leben deshalb auf Hausbooten. Selbstbestimmt und romantisch! Das dachte unsere Autorin - bis sie selbst auf eines zog.

Seite 1 von 8
panamalarry 16.02.2017, 06:50
0. Erinnert mich ans Leben in Wohnmobil/Wagenburg

Ist ne alternative Wohnform in einem Transport-Gefährt.
Tw. mühsam, aber unvergleichlich.
2 Fragen:
1. Gibt's bei den Hausbooten auch sowas wie einen Tüv?
2. Warum baut Ihr nicht zusätzlich ne Camping-Gasheizung (Truma) ein? Braucht wenig Platz, und man kann auf die Schnelle eine Grundwärme erzeugen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
0forearth 16.02.2017, 07:11
1.

Was günstig ist, hat in den meisten Fällen einen Haken. Diese alte Regel war sicher auch der Autorin bewusst. Im Winter ist daran wenig beneidenswert, obwohl die Fotos trotzdem sehr romantisch wirken. WLAN ist in Zeiten mobilen Internets nicht mehr so wichtig, aber die Kälte und die fehlende richtige Toilette würden mir auch zu schaffen machen. Eine funktionierende Heizung einzubauen wird sich bei einem schrottreifen Kahn vermutlich nicht mehr lohnen.

Doch als junge Absolventen mit wenig Geld wären die Alternativen auf dem Londoner Mietmarkt sicher auch nicht viel besser gewesen. In ein paar Jahren werden die beiden so viel Miete gespart haben, dass sie sich schon ein besseres Boot oder eine kleine Wohnung leisten können. Ich wünsche viel Glück, dass Albert bis dahin durchhält.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ChildInTime 16.02.2017, 07:21
2. Gratuliere, Frau Kammerer!

Ich wäre froh, so eine Erfahrung irgendwann mal gemacht zu haben, und bin sicher, dass Sie deutlich davon profitieren werden - mehr jedenfalls als von dem Shitstorm, der hier gleich losbrechen wird, von wegen "Gutachten macht man vor dem Kauf" usw. Augen zu und durch, und ich wünsche Ihnen noch eine gute Zeit mit "Albert".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kangootom 16.02.2017, 07:22
3. Hausboot = Schimmel

Freunde von mir wohnen schon länger auf einem Hausboot in London und die Feuchtigkeit, die sich zwischen dem Eisenrumpf und den "Möbeln" bildet erzeugt schnell Schimmel. (Gut, das Problem hat jede Wohnung in "Feucht Britannien")

Alle anderen Probleme wie Kälte, Platzmangel und Toilette hat jeder, der in einem Wohnwagen wohnt.
Die Alternative sind natürlich eine hübsche Wohnung in der Nähe des Hyde Parks mit 2 Schlafzimmern für 775 Pfund.... pro Woche! (www.rightmove.co.uk)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
verbal_akrobat 16.02.2017, 07:45
4. Berichterstattung Wohnsituation Ballungszentren

Also, nachdem vorgestern München dran war, heute also London.
Aus Logig heraus soviel, - wenn der Brexit erst mal durch ist, wirds besser mit den Preisen und den Mietangeboten in der britischen Hauptstadt.
In der bayerischen wirds durch den zu erwartenden Niedergang von Teilen der deutschen Automobilindustrie in den nächsten Jahren besser (Innovationsstillstand bei neuen Antriebstechniken).
Kein "Extrem" ist von Dauer, meist sind die Veränderungen schon, kaussal, absehbar im IST Zustand des Extremen...
(Alles wird gut, -- außer für die, welche zurzeit mitten drin sind;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Teile1977 16.02.2017, 07:50
5. Renovierung

Nun, wenn die Britischen Handwerker nicht so toll sind würde ich mich an ihrer Stelle beeilen und noch einen guten günstigen polnischen Handwerker mit der Renovierung der Außenhaut beauftragen. Bei der Gelegenheit noch Fenster mit Zweischeibenverglasung, einen Warmluftkollektor aufs Dach und ein kleiner Pelletofen ( der die Nacht bequem durchheizen kann) und schon ist die Kälte nicht mehr ganz so heftig.
Aussehen tut Albert aber toll, da hätte ich vermutlich auch zugeschlagen :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mimi der graue Kater 16.02.2017, 07:52
6. Vieles was in der Jugend toll gefunden wird hat mit der Zeit einen

1., Leben auf einen Hausboot (oder einer Segeljacht).
2., Wohn- und Schlafräume auf 2 Ebenen
3., Extreme Ruhelagen (ohne Kfz nicht erreichbar)
und, und, und ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
murksdoc 16.02.2017, 08:12
7. My Klo is my Castle

Warum genau muss man in eine Flasche pieseln, wenn man ein Camping-Klo hat?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
genugistgenug 16.02.2017, 08:22
8. Naivität? Was für einen Beruf haben die Beiden?

Ist das Naivität, einen Gutachter erst nach dem Kauf beauftragen?
.....Denn gleichzeitig stand ein orangefarbenes Rettungsboot aus Plastik für 18.000 zum Verkauf. Wir lachten: Wie kann man nur so viel für eine Plastikkugel ohne Fenster hinlegen? Inzwischen weiß ich, dass so ein hässliches Boot ein bombensicheres Ding ist: Es sinkt nicht.
Zwei Wochen, nachdem wir "Albert" bezahlt hatten, rief an einem Mittwochmorgen der Gutachter an, den wir beauftragt hatten - leider erst nach dem Kauf. .......
Aus Neugier wäre es interessant zu erfahren in wlechen Berufen die beiden ihr Gehalt beziehen.
PS wir erlebten es früher oft genug, dass sich die Käufer von Irgendwas ausgekoxxr haben, weil die Zusagen des Verkäufers nicht stimmten oder sie was billigeres fanden, weil sie nicht mal einen Preisvergleich machten. Darauf haben wir den Paragraphen SZ (selber tzschuld) eingeführt um Ruhe zu haben: Denn auch Ideen, vorschläge fruchteten natürlich nichts und am Ende war man noch daran schuld, dass es nicht gelöst wurde.
PS Immerhin hat sie nun mit diesem Artikel Geld bekommen und kann so etwas Farbe kaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8