Forum: Karriere
Miese Jobstarts: "Mein Kollege ist ständig eingeschlafen"
Getty Images

Der eine bekommt einen Platz im fensterlosen Keller zugewiesen, die andere erlebt, wie der Kollege zu schnarchen beginnt. Hier erzählen SPIEGEL-ONLINE-Leser von kuriosen Starts in neue Jobs.

Seite 1 von 2
Cascara LF 29.05.2018, 09:58
1. Vier Monate im Keller?

Als leitender Angestellter? Wie verzweifelt muß man sein und wie wenig Selbstsicherheit muß man haben, um das mit sich machen zu lassen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tepchen 29.05.2018, 10:06
2. Morgens und Mittags Müdigkeitsattacken

sind nicht unbedingt etwas zum schämen. Was ist wenn der Mann krank ist? Z.B. Probleme mit dem Zucker hat? Oder Medikamente nehmen muss die sowas auslösen? Gabapentin ist so ein Zeug das sowas auslöst.
Nicht immer in jugendlicher Unbekümmertheit den Kopf schütteln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
touri 29.05.2018, 10:25
3.

Ich kann mich noch gut daran erinnern wie ich mal ein Praxissemester bei einer Volks- und Raiffeisenbank gemacht habe. Meinen Arbeitsvertrag habe ich erst zwei Monate nach Arbeitsbeginn gesehen. Dann fehlte darin die beim Bewerbungsgespräch vereinbarte Vergütung von gigantischen 200 € im Monat. Einen weiteren Monat später hatte ich dann tatsächlich meinen Arbeitsvertrag, auch wenn ich nie meine Vergütung für den ersten Monat gesehen habe. Dafür hatte ich immerhin ein eigenes Büro mit dickem Chefsessel. Wirklich gelernt habe ich allerdings erst etwas in meinen letzten beiden Wochen, da wurde ich dann endlich auf mehrmaliges bitten von mir, in die Controllingabteilung geschickt. Das war dann tatsächlich auch mein erster Kontakt mit "echtem" Controlling.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
VormSpiegel 29.05.2018, 10:29
4. Müdigkeit großes Problem

Wer schon übermüdet zur Arbeit kommt hat große Risiken auf dem Weg mit dem Auto (Thema Sekundenschlaf).
Wenn die Arbeit dann monoton und langweilig ist ist es im Zweifel einfach gesünder einfach kurz zu schlafen ; Powernap eben, nach ~30 Minuten ist man auch schon wieder fit.
Wer kleine Kinder hat weiß auch das man öfter einfach gar keinen Schlaf bekommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
krause.bettina 29.05.2018, 10:48
5.

Zitat von Cascara LF
Als leitender Angestellter? Wie verzweifelt muß man sein und wie wenig Selbstsicherheit muß man haben, um das mit sich machen zu lassen?
Humor und Gelassenheit sind auch keine schlechten Eigenschaften für Führungskräfte ... :-))

Beitrag melden Antworten / Zitieren
upalatus 29.05.2018, 11:09
6.

Zitat von Cascara LF
Als leitender Angestellter? Wie verzweifelt muß man sein und wie wenig Selbstsicherheit muß man haben, um das mit sich machen zu lassen?
Er hat wohl bereits viel Selbstsicherheit, eine, die dem Entscheider jedoch nicht passt. Die Entscheidung, zum 'Lernen' irgendwohin abzuschieben, das muss dann der Entscheider nicht mal groß begründen und ist so gut wie nicht anfechtbar. Nicht mal eine Gewerkschaft hilft. Und sind die monetären Umstände für den Betroffenen nach wie vor gut, kann er's auzuhalten versuchen..... .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dromedar 29.05.2018, 11:51
7. Grundregel

Laß Dir zum Vorstellungsgespräch Deine möglichen neuen Kollegen und Deinen Arbeitsplatz zeigen. Wenn das nicht möglich ist, renne ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
le.toubib 29.05.2018, 13:36
8. Jugendliche Unbekümmertheit?

Zitat von tepchen
sind nicht unbedingt etwas zum schämen. Was ist wenn der Mann krank ist? Z.B. Probleme mit dem Zucker hat? Oder Medikamente nehmen muss die sowas auslösen? Gabapentin ist so ein Zeug das sowas auslöst. Nicht immer in jugendlicher Unbekümmertheit den Kopf schütteln.
Während eines PJ-Trimesters wurde ich zum Vorlesungsassistenten auserkoren. Eigentlich hatte ich mich dabei nur um die Dias und den Diaprojektor zu kümmern, also auf Zeichen des Dozenten weiterzuschalten. Eigentlich ein lockerer Job und man konnte noch einmal kurz vor dem letzten Examen die Vorlesung hören.

Doch eines schönen Vormittags, so schön dunkel, solch ein bequemer Bureausessel, kurz, ich schlief ein und mein Professor musste mich höchstpersönlich aufwecken! Brachte mir aber nur in der Vorlesung Gelächter ein sowie eine kleine Spitze des Professors: [i]"Keine Angst, beim Operieren schläft Dr. X nicht!"[/i ] und dann noch mal beim obligaten Nachmittagsrapport. Nachgetragen wurde mir das nicht ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
le.toubib 29.05.2018, 13:44
9. Mein kuriosester Stellenbeginn:

Auf dem Weg am ersten Tag bei einem neuen Arbeitsplatz rutschte ich aus und brach mir das Kahnbein! Sinnigerweise war mein neuer Arbeitgeber eine reine Unfallklinik und ich eigentlich als Unfallchirurg angestellt worden und nicht als Patient ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2