Forum: Karriere
Seltsame Lehreraktionen: "In Musik durften wir die Noten auswürfeln"
Getty Images/Westend61

Am Hintern gerissene Hosen, ausgeplauderte Geheimnisse, eigenwillige Lehrmethoden: Lehrer treten oft ins Fettnäpfchen oder haben lustige Marotten. Lesen Sie hier die skurrilsten Anekdoten aus der Schulzeit der SPIEGEL-Leser.

Seite 1 von 2
Blenni 10.10.2018, 20:26
1. Und was lernen wir daraus ...?

Lehrer sind auch nur Menschen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
*Querdenker* 10.10.2018, 20:48
2. Ich komme als Lehrer ins Sekretariat

Zitat von Blenni
Lehrer sind auch nur Menschen.
Hnter der "Theke" stehen die Sekretärin und der Schulleiter und betrachten zusammen einen Bildband über die Deutsche Wehrmacht. Die stehen da auf dem Bild ordentlich aufgereiht in Kästchenform. Der Schulleiter zur Sekretärin: "Far H... so hätte ich das auch gerne bei unseren Feueralarmen." Die Sekretärin zum Schulleiter: "Aber Herr P. ..., die Zeit haben wir doch gott sei Dank lange hinter uns." :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chalchiuhtlicue 10.10.2018, 22:05
3.

Ein Englischlehrer ging während einer Klausur kurz nach Beginn aus dem Saal und wollte sich bei einem nahe gelegenen Lebensmittelladen etwas zu essen holen, Als er nach 15 Minuten, in denen wir ohne Aufsicht waren, zurück kam, hatte er auch ein paar Tafeln Schokolade für uns dabei. Dies war eine sehr nette Aktion von ihm. Das Beste ist, dass wir sein Vertrauen nicht ausgenutzt hatten und niemand spickte. Respekt an ihn und meine Mitschüler.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jörg 11.10.2018, 10:30
4. Chemielehrer

Der Chemielehrer aus den obigen Erzählungen hatte wohl gemerkt, was sich da für ein grausamer Durchschnitt anbahnte und hat sich eine nette Story ausgedacht, damit die Klasse die Chance bekommt besser abzuschneiden

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gus78 11.10.2018, 10:45
5. Bericht 3 - Chemiearbeit

Was man Schülern offiziell mitteilt muss nicht immer der Wahrheit entsprechen. Mit großer Sicherheit auch bei dieser Geschichte. Der Lehrer hat sich bei der Arbeit wohl eher geirrt.

Anstatt dies zuzugeben erfindet er etwas, übt nochmal und schreibt dann eine leichtere Arbeit. Aber der Einsender glaubt scheinbar bis heute an die Ofengeschichte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schnabelnase 11.10.2018, 14:12
6. Fällt nur mir das auf?

Bei den Kuriositäten unserer Lehrer handelt es sich um „Fettnäpfchen“ und „lustige Marotten“. Wenn die Eltern sich (dem Vernehmen der Lehrer und Kinderlosen nach) nicht normkonform verhalten, hat man es sofort mit unverschämten Helikopter-Eltern zu tun, die mit allen (vor allem unmoralischen und unethischen) Mitteln versuchen ihren Kindern unerlaubte Vorteile zu verschaffen. Darüber hat man hier ja schon öfter gelesen oder besser gesagt, wurden hier entsprechende Bücher beworben. Heutzutage wird halt überall nur noch gespalten. Was soll‘s...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schlauchschelle 11.10.2018, 15:16
7. Während meines Besuches der Technikerschule (teilzeit)

hatten wir in Mathematik Differenzial und Integralrechnung. Unser Lehrer versuchte uns 4 Wochen lang, Differenzialrechnung zu erklären. Immer wieder begann er von vorne, wurde unsicher, verhedderte sich dann hoffnungslos. Eines Tages, während des Mathematik-Unterrichtes, stand plötzlich einer unserer Komilitonen auf, sammelte von jedem 2 DM, drückte sie dem verdutzten Lehrer in die Hand und sagte: "Gehen sie mal in Ruhe einen Kaffee trinken und essen ein Stück Kuchen. Ich erkläre den Jungs das mal". Der Lehrer war zunächst fassungslos, ging dann aber tatsächlich weg. In dieser Zeit erklärte unser Mitschüler dann die Differenzialrechnung, und wirklich, da haben wir das begriffen, was unser Lehrer zuvor nicht hinbekommen hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
personincomment 12.10.2018, 18:48
8. Bisschen Doppelmoral

Liebes Spiegel-Team,
es ist etwas doppelmoralisch auf der einen Seite die AFD völlig zurecht
für das Meldeportal für Lehrer anzuprangern und dann selbst dazu aufrufen
Lehrer anzuprangern. Wenn auch nicht mit Namen. Trotzdem wird dadurch
ein Berufsstand in ein schlechtes Licht gerückt. „Komische“ Leute gibt es überall.
http://www.spiegel.de/lebenundlernen/schule/afd-meldeportale-gegen-lehrer-und-professoren-ein-mittel-von-diktaturen-a-1232775.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
madameping 15.10.2018, 09:43
9. Lehrer sind auch nur Menschen, aber

wenn sie vor der Klasse stehen, haben sie nur Lehrer zu sein. Sonst nichts.

Ein Lehrer, der mit einer Schülerin die Geburt seines Kindes vor der Klasse imitiert, hat in meinen Augen auf ganzer Linie seinen Beruf verfehlt. Als Mutter hätte ich da null Verständnis und würde gegen diesen Mann juristisch vorgehen: Warum? Weil er die Geburt als Sexualakt wertet (ist Privatsache!!) und eine minderjährige Schülerin als Mittel für seine Phantasien benutzt. Ich sage bewusst: benutzt. Da mag männliche Naivität des Lehrers Pate gestanden haben, es mindert aber keineswegs den Missbrauchsgehalt. Erst recht nicht, da er Lehrer ist und es wissen sollte.
Null Toleranz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2