Forum: Kultur
Abgehört - neue Musik: Apokalypse Maus!

Professor Pop: John Maus begegnet dem Endzeitgeist auf seinem neuen Album mit Philosophie und Nostalgie-Triggern. Außerdem: ein Soul-Sänger auf Stilsuche, eine Indie-Sängerin, die es mit Sia aufnehmen kann - und Prinz Pi.

iwan_b 31.10.2017, 10:22
1.

Bin über das selsame Zitat über Maus aus SLANT gestolpert: An was wurde der Walkman geklebt? An den "Hintergrund" eines Ertrinkenden? Der SLANT-Artikel findet sich frei im Netz. Und siehe da, es ist ein sehr seltsamer Übersetzungsfehler. Statt vom Hintergrund ist da vom Schädel eines Ertrinkenden die Rede, vom "skull". Sehr lustige Formulierung...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hesl 31.10.2017, 12:49
2. Julien Baker. . .

... ist übrigens gerade auf Tour und kommt bald nach Hamburg, Berlin und Düsseldorf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sekundo 31.10.2017, 18:04
3. Habe mir gerade Videos

Zitat von Hesl
... ist übrigens gerade auf Tour und kommt bald nach Hamburg, Berlin und Düsseldorf.
von Julien Baker angesehen und danke
Ihnen für die rechtzeitige Warnung!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
angst+money 01.11.2017, 12:39
4.

John Maus ist ja echt klasse, aber ich finde es immer noch schwierig, ihn nicht mit Ariel Pink zu verwechseln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Japhyryder 02.11.2017, 11:02
5. Abgehört

Leider kann ich mit den Hörproben nicht so viel anfangen. Alles schon mal gehört. Der Videoclip von Julien Baker ist ganz interessant. Auch die Covergestaltung ihres Albums. Aber es gibt einen interessanten Musiker, über den ich gerne eine Rezension lesen würde: Jeff Black. Der ist klasse.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aborcholte 02.11.2017, 11:29
6.

Zitat von iwan_b
Bin über das selsame Zitat über Maus aus SLANT gestolpert: An was wurde der Walkman geklebt? An den "Hintergrund" eines Ertrinkenden? Der SLANT-Artikel findet sich frei im Netz. Und siehe da, es ist ein sehr seltsamer Übersetzungsfehler. Statt vom Hintergrund ist da vom Schädel eines Ertrinkenden die Rede, vom "skull". Sehr lustige Formulierung...
"An den Hinterkopf geklebt", natürlich! Vielen Dank für den Hinweis, ich weiß offen gestanden nicht, wie sich das Wort Hintergrund da einschleichen konnte. Wahrscheinlich das Unterbewusste...

Beitrag melden Antworten / Zitieren