Forum: Kultur
Amazon gegen Pirinçci: Reichsfähnlein im Wind

Nach seinem Auftritt bei Pegida haben viele Händler Bücher von Akif Pirinçci aus ihrem Angebot genommen. Am Beispiel von Amazon kann man sich angucken, wie ernst solche Aktionen im Zweifel zu nehmen sind - nämlich eher gar nicht.

Seite 1 von 7
ackergold 29.10.2015, 15:40
1.

Ob jemand Pirinccis Bücher weiterhin kauft oder liest, das ist seine Privatsache. Ich für meinen Teil habe meine Regale bereinigt und die Dinger in die Tonne gekippt. Ich bin nämlich nachtragend und das ist mein Bürgerrecht. Auf Ebay gibts ja noch tausende dieser Bücher ab 1 Euro.

Beitrag melden
FrankK 29.10.2015, 15:47
2. Liebe Frau Stokowski,

die von Ihnen so herausgehobenen Figuren gehören zu dem britischen TableTop-Spiel "Flames of War", das nun einmal im II. Weltkrieg angesiedelt ist.
Dazu gehören genauso sowjetische Einheiten - ohne dass Amazon kommunistisch würde.

Und nein - nicht jeder Spieler von Strategiespielen und auch nicht jeder Modellbauer, der Panzer oder Flugzeuge aus dieser Zeit zusammen bastelt, ist rechtsradikal.
Auch bei diesem Thema wäre ein bisschen mehr Differenzierung wohltuend.

Beitrag melden
ackergold 29.10.2015, 15:52
3.

Zitat von ockhams_razor
Sehr geehrte Frau Stokowski, bei der Länge Ihres Beitrags wäre doch genug Platz gewesen, auf den Kontext zu verweisen, in dem der Begriff 'KZ' fiel. So schliessen Sie sich der Meute an, die dieses Wort z.T. bewusst in einen falschen Kontext stellen. Man merkt die Absicht, und ist verstimmt.
Ähm... wieso Kontext? Pirincci hat klipp und klar gesagt, er bedauere, dass die KZs heute nicht mehr in Betrieb seien. Was wird wohl seine Absicht gewesen sein? Bestimmt nicht Kritik an den Erbauern von KZs, oder?

Beitrag melden
gigi76 29.10.2015, 15:53
4. Was ist der Punkt?

Ich kann diesem Kommentar nichts entnehmen, nicht mal eine Meinung. Ist das Hilflosigkeit vor der eigenen Angst das Gut der Meinungsfreiheit in Frage zu stellen? Oder anders gefragt, was haben Katzenkrimis mit Hetze zu tun?

Beitrag melden
Cleverslinger 29.10.2015, 15:54
5. Allerdings...

...sollte bedacht werden, dass Amazon die genannten Artikel nicht selbst verkauft, sondern andere Händler die über Amazon verkaufen. Das erklärt auch die lange Lieferzeit.

Beitrag melden
SPONU 29.10.2015, 16:07
6. Spielfiguren

Die Autorin hat recht. Die Gefahr dass eine unschuldige Seele zufällig via Amazon auf diese Spielfiguren stösst und sich dann beim Nachstellen historischer Szenen zum Nazi mutiert ist einfach zu gross. Die Schlacht um Staligrad wird mit Tofuwürfeln statt Panzern nachgestellt.
Mann mann mann...:)

Beitrag melden
DougStamper 29.10.2015, 16:09
7. Genauso

Wie Computerspiele und Deathmetal keine Schulattentäter hervorbringen kommen die Nazis nicht durch den Verkauf von Reichskriegsflaggen. Das sind alles Symptome aber keinesfalls Ursachen. Diese müssen jedoch bekämpft werden um der braunen Brut das Wasser abzudrehen. Hierzu benötigt man Bildung und eine Polizei und Justiz die auch auf dem rechten Auge noch was sieht. Amazon ist ein Unternehmen im Kapitalismus, diese gespielte Abscheu gegenüber den Büchern von Pirinci ist allenfalls peinlich.

Beitrag melden
friedrich_eckard 29.10.2015, 16:14
8.

"Zensur bedeutet politische Kontrolle, nicht wirtschaftliche Kontrolle durch einzelne Akteure, so marktbeherrschend sie sein mögen." Nein, Frau Stokowski - ich finde "wirtschaftliche Kontrolle durch marktbeherrschende Akteure" mindestens so übel wie staatliche Zensur, und wahrscheinlich übler. Mindestens die letzten Bücher Pirinccis sind ja wahrscheinlich wirklich üble Dreckfetzen - aber solange es nicht um strafrechtlich relevante Äusserungen geht will ich mich davon, wenn es mir denn der Mühe wert erscheint, durch eigene Lektüre selber überzeugen können. Buchhändlern habe ich mein diesbezügliches Seelenheil nicht anvertraut. Als nächstes trifft es dann irgendetwas nicht Marktkonformes... wobei man natürlich zu Recht kritisieren kann, dass diejenigen, die sich da jetzt als unberufene Sauberleute auftun, nicht einmal konsequent sind.

Übrigens bleibe ich dabei, dass es um Pirincci schade ist, und dass ich wissen möchte, welcher Teufel ihn reiten mag. Ich habe seine beide ersten Katzenkrimis gelesen: die sind wirklich gut, und sie zeigen, dass er Katzen mag und allerhand von ihnen weiss. So jemand, so meine bisherige Überzeugung, kann eigentlich kein ganz schlechter Mensch sein, denn diejenigen, welche... haben es doch eigentlich eher mit Pitbulls und Deutschen Schäferhunden, wofür wiederum diese Hunderassen nichts können. Was da los sein mag... ich weiss es nicht, und ich verstehe es auch nicht.

Beitrag melden
freekmason 29.10.2015, 16:16
9.

Zitat von ockhams_razor
Sehr geehrte Frau Stokowski, bei der Länge Ihres Beitrags wäre doch genug Platz gewesen, auf den Kontext zu verweisen, in dem der Begriff 'KZ' fiel. So schliessen Sie sich der Meute an, die dieses Wort z.T. bewusst in einen falschen Kontext stellen. Man merkt die Absicht, und ist verstimmt.
es ist eigentlich ziemlich egal, in welchem kontext jemand KZ benutzt, um witze zu machen, ein fäkaler beigeschmack bleibt immer. aber Sie können mir sicher den kontext verraten, in dem "moslemmüllhalde" kein rassismus ist. bin gespannt.

Beitrag melden
Seite 1 von 7
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!