Forum: Kultur
ARD-Gremium zu Talkshows: Günther Jauch kassiert derbe Schelte
DPA

Vernichtendes Zeugnis für Günther Jauch: Der ARD-Programmbeirat kritisiert den TV-Moderator als konfliktscheu und einseitig, wirft ihm Verletzung der journalistischen Sorgfaltspflicht vor und bemängelt sogar seine Gesprächsführung. Aber auch Frank Plasberg kriegt sein Fett ab.

Seite 1 von 6
Stelzi 16.06.2012, 23:55
1. Joa

Reduzierunf am besten auf 0.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Maro2 16.06.2012, 00:39
2. optional

Da kann der Programmrat kritisieren was er will, das Publikum schaut weiterhin was ihm gefällt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lapje 16.06.2012, 00:52
3.

Seltsam nur dass es die "kritische Nachfrage" bei "Hart aber fair" im WDR noch gab...seit dem die Sendung bei der ARD gezeigt wird, ist das ganze nur noch ein zahnloser Tiger....ein Schelm wer...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
G. Spiegelt 16.06.2012, 00:53
4. Was ist denn

Zitat von sysop
Vernichtendes Zeugnis für Günther Jauch: Der ARD-Programmbeirat kritisiert den TV-Moderator als konfliktscheu und einseitig, wirft ihm Verletzung der journalistischen Sorgfaltspflicht vor und bemängelt sogar seine Gesprächsführung.
daran neu?? So war er doch immer. Das wussten die Verantwortlichen, als Jauch zur ARD geholt wurde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mundi 16.06.2012, 00:54
5. Geschmacksache

Je nach Parteisympathie kann man die Diskussion bei Jauch gut oder schlecht finden. Allerdings darf ein Moderator durchaus eine eigene Meinung haben.
Beiräte und der Bundesrechnungshof sind zahnlose Tiger und kosten unnötig Geld.

Das nach jedem halbwegs korrekten Satz klatschendes Publikum, nervt in der Tat.
Wohltuend insofern der Pressespiegel am Sonntag. Da fehlen die Claqueure.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
laolu 16.06.2012, 01:13
6. Daß ich das noch erleben durfte!

Jedes Mal, wenn die Sendung mit dem Slogan "Deutschlands beliebtester Moderator" angekündigt wird, breche ich innerlich zusammen.

Jauch ist hölzern, liest ab, geht selten auf den Diskussionsverlauf ein, ach, was zähle ich hier die Unzulänglichkeiten auf, lesen Sie den Bericht des Beirates!

Deutschlands beliebtester Moderator, ja, bei einer Quizshow, wo er ein bedenkliches Gesicht ziehen kann, vielleicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tsitsinotis 16.06.2012, 01:51
7. Unvergesslich

Jauchs unterstellende Stasi-Frage an Günter Wallraff - Sekunden vor Ende der Sendung.
Seitdem sind alle Teilnehmer dieser Show für mich Verräter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
benutzer10 16.06.2012, 04:10
8. Jauch wurde überschätzt

Zitat von sysop
Vernichtendes Zeugnis für Günther Jauch: Der ARD-Programmbeirat kritisiert den TV-Moderator als konfliktscheu und einseitig, wirft ihm Verletzung der journalistischen Sorgfaltspflicht vor und bemängelt sogar seine Gesprächsführung. Aber auch Frank Plasberg kriegt sein Fett ab.
Ich finde die Meinung, die der Beirat vertritt, erfreulich. Ich sehe das ganz genau so, was Günter Jauch angeht.

Er hat es über die Jahre offenbar vermocht, sich mit einem Nimbus des hochklassigen Journalisten zu umgeben, der sich quasi ins Showfach bei RTL "verirrt" hat und nur eine Gelegenheit braucht, um seine wahren Qualitäten zeigen zu können.

Ich bin enttäuscht von der Günter-Jauch-Show, die ich selten sehe. Sowohl von den Themen ("Samuel Kochs Weg zurück ins Leben") als auch vom Talkmaster Jauch, das ist echt mager.

Mein Eindruck ist, er versteht sich eher als ein Verbreiter des "fühligen" Mainstreams, und wer da mit seiner Meinung nicht reinpasst, muss auch mit Anwürfen des Moderators rechnen.

Beispiel: Kurz nach Gaucks Wahl war Frau Lötzsch als Alibi-Kritikerin in Runde geladen worden. SPD-Vogel ging sie teilweise unangemessen aggressiv an, ohne dass der Moderator ihn da eingebremst hätte.

Und am Schluß wollte er Frau Lötzsch doch im Vorwurfston überreden, sich doch "auch ein bißchen zu freuen" über Gaucks Wahl. Sehr peinlich fand ich das.

Seitdem habe ich die Sendung nicht mehr gesehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tylerdurdenvolland 16.06.2012, 04:36
9. Der herr ist das Gegenteil von Journalismus

Zitat von sysop
Vernichtendes Zeugnis für Günther Jauch: Der ARD-Programmbeirat kritisiert den TV-Moderator als konfliktscheu und einseitig, wirft ihm Verletzung der journalistischen Sorgfaltspflicht vor und bemängelt sogar seine Gesprächsführung. Aber auch Frank Plasberg kriegt sein Fett ab.
Mein Gott! Was ist denn da los? „Ein ARD-Gremium hat ...Günther Jauch.... heftig kritisiert.”
Seit wann sind denn die an Tatsachen und an Wahrheit interessiert?

Günther Jauch ist ein echtes Ärgernis. Natürlich kann man sich ihm ganz einfach entziehen, man kann seine Sendungen ja vermeiden.
Aber man weiss halt leider auch, dass sich Millionen Unbedarfter diesen Unsinn reinziehen und, dass diesem perfektem Schwiegersohn der Welt der Spiesser alles geglaubt wird. Das hat natürlich Konsequenzen für die politischen Zustand Deutschland, und die Folgen davon kann man ja tagtäglich in der realen Welt verfolgen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6