Forum: Kultur
ARD-Sonntagskrimi: Der Dresden-"Tatort" im Schnellcheck
MDR/ Gordon Muehle

YouTube als Ersatzreligion: Die ARD setzt den Dresden-"Tatort" über Internet-Sternchen in die Themenwoche "Woran glaubst Du?" - und verhebt sich mächtig bei der Kritik am Konkurrenzmedium.

Seite 1 von 4
palef 11.06.2017, 18:17
1. ...was sol's..

...Sie überheben sich seit Jahren am Thema 'Tatort'...gönnen Sie's der ARD doch auch mal....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Angelheart 11.06.2017, 19:02
2. In anderen Medien...

...ist der heutige TATORT Tipp des Tages und nach vergangenen Erfahrungen dürfte es ein guter werden...natürlich gemessen am Allgemeingeschmack, nicht am Superintellekt des Herrn Buß...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
h-grass 11.06.2017, 19:12
3. na dann...

freue ich mich auf einen vergnüglichen Tatort Abend. Wenn Buß 2 von 10 Punkten gibt, werde ich mich aller Wahrscheinlichkeit nach bestens unterhalten. Mehr will ich und erwarte ich auch nicht vom Tatort. Für relevante gesellschaftliche Themen und Probleme gibt es nun wahrlich kompetentere Info-Quellen als ein ARD Tatort.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wrzlbrnft 11.06.2017, 19:14
4. Facebook rehabilierten

.. will das der Autor mit seinem Artikel?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zappamagma 11.06.2017, 19:29
5.

Zitat von Angelheart
...ist der heutige TATORT Tipp des Tages und nach vergangenen Erfahrungen dürfte es ein guter werden...natürlich gemessen am Allgemeingeschmack, nicht am Superintellekt des Herrn Buß...
Na ja, da gibt schon auch andere Kritiker, die finden, das dieser Tatort ein Schuss in den Ofen ist. Aber Hauptsache, man hat den Buß gebasht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Linaritblauer 11.06.2017, 19:46
6.

Wenn in der Besetzungsliste Wilson Gonzales Ochsenknecht auftaucht, habe ich schon genug gesehen. Wer castet diesen "Schauspieler" eigentlich?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
waldschrat_72 11.06.2017, 20:27
7. Die ersten 7 Minuten reichen mir bereits.

Um mir ein Urteil zu bilden. 2 Schauspieler, die offenkundig keine Dresdner sind, versuchen sich vor dem Kongress-Center stehend in Dresdner Sächsisch. Unser Sächsisch ist ja schon so für die meisten Ohren eher anstrengend. Verstehe ich. Aber glauben Sie mir bitte: Nichts kann für gebürtige Sachsen schlimmer sein, als wenn sich Nicht-Sachsen am Original-Dresdner Dialekt versuchen. Wohl, um die Sendung besonders authentisch erscheinen zu lassen. Diese Schmerzen sind unbeschreiblich. Ich schalte jetzt um.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lollicruncher 11.06.2017, 20:38
8. Waruuuum?

Warum muss wieder so übertrieben werden? Diese billige Ansprache, Spirit bla. Nicht mal meine Töchter wurden so einen Quatsch von sich geben. Freue mich dafür schon auf Sherlock.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cafe-wien 11.06.2017, 21:01
9. Wenn das analoge TV das digitale Internet erklären will...

..., dann geht es in fiktionalen TV-Formaten der Öffentlich-Rechtlichen regelmäßig nach hinten los. So auch hier. Leute von der ARD: TV ist TV und Internet ist Internet! Es wird nicht spannender, wenn man einer Enddreißigerin volkspädagogisch durch Pubertierende erklären lässt, was grad auf dem Laptop zu sehen ist à la "Das is ne App, die..."! Auch das Geteile des TV-Bildschirms wird nicht vom 60+ Publikum der ARD goutiert. Glaubt es mir! Schwachsinnige und vor allem fantasielos unkreative Spielereien sind das. Kommen wir zum Inhalt: Der große Werner Schroeter nannte eine Frauenkombi, wie wir sie in diesem unseligen Tatort sehen, ein "Fot...engeschwader". Und Recht hatte er! Wenn der hervorragende Martin Brambach in seiner Rolle den guten Witz macht "Er hat Scheiße zu Geld gemacht", ist es peinlich und gewollt feminismusgenderfrauenwerdenbeigleicher-qualifizierungbevorzugt, wenn darauf die Kommissarin sich ostentativ humorlos zeigt. Peinlich, sowas! Und: Wer hat beim Casting wieder den völlig talentfreien Ochsenknechtsohn durchgewunken? Dieser Typ kann und wird nur noch phänotypisch als Drogen konsumierender Junkie von allem Möglichen eingesetzt. Das langweilt, lieber MDR! Schon bemerkt?! Und was bitte ist mit der Kommissarin, gespielt von Alwara Höfels los, die derart aufgeschwemmt im Gesicht ist, dass man im besten Falle noch glauben könnte, sie sei schwanger. Die Frage also ist: Wann wird dieser Quatsch aus Dresden endlich abgesetzt?! Unfassbar, solche Niveau-Unterschreitungen am Sonntagabend im Flaggschiff "Tatort"!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4