Forum: Kultur
"Atomic Blonde" mit Charlize Theron: Kälter als der Kalte Krieg
Universal Pictures

Erst einmal drei Tage in die Eistonne: Als hyper-effiziente und hyper-brutale Agentin metzelt sich Charlize Theron in dem Action-Reißer "Atomic Blonde" durch ein Berlin kurz vorm Mauerfall.

Seite 1 von 2
hornochse 24.08.2017, 08:07
1. Das ist es also

Übersuperfrau verkörpert den emanzipierten Aufschrei gegen die alte Männerwelt die mit Ende des Kalten Krieges zerfallen ist. Kloppt die Männer nieder denen man ja zusätzlich auch nicht trauen kann und geht selbstverständlich mit einer Frau ins Bett und natürlich ist sie absolut top in dem was sie tut. Wenn das mal keine tiefen Einblicke in die emanzipierte Frauenwelt Welt beinhaltet die ja allesamt so dermaßen hip sind....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BeatDaddy 24.08.2017, 08:55
2. Ja, das ist, was die Welt braucht!

Einen weiteren Film aus dem Genre "sinnloses Herumgemetzel". Kein Wunder, dass die Menschheit sich inzwischen auch in der Realität überall, wo es nur geht, die Schädel einschlagen, selbst wenn es nur um einen Parkplatz oder das Vordrängeln an der Tankstellenkasse geht! Und damit die Emanzipation als Erfolg eingestuft werden kann, nehmen wir ein zweites Mal eine Frau...

Wundert mich, dass Splatter-King Tarantino noch keine "Macheta" erfunden hat...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thinkhard 24.08.2017, 09:02
3. Modische Verirrungen

So, die Handlung des Film soll kurz vor dem Mauerfall angelegt sein. Also ende 80er Jahre. Nur die Mode und Frisuren lassen das nicht erkennen. So Sieht man im 5. Bild eine Person mit Schlaghosen. In den 80er trug man Röhren- bzw. Karottenhosen, die eng anlagen. Und kurzgeschorene Haare waren in den 80er auch nicht modisch. Im Gegenteil, das war die Zeit der voluminösen Fönfrisuren, sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hefe21 24.08.2017, 09:07
4. Third Dimension

Liest sich grundsätzlich als wär der Film eine extended Version des Theronauftritts in 2 Days in the Valley, 1996,
als sie als ebenso wasserstoffbombige Amazone Teri Hatcher lustvoll verprügeln durfte.
Na gut, die dritte Dimension fehlt, aber es ist ein Microfilmfilm, die Erotik aus 80er Jahr Filmen lockt, John Goodman ist ein gut(er) Mann, der Film scheint also nicht für die Eistonne zu sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gnarze 24.08.2017, 10:00
5. Germerkt

Verriss bei Spon bedeutet große Unterhaltung. Bei IMDb wird der Film mit 71% bewertet, bei Rotten Tomatoes mit 75%.

Das reicht mir. Außerdem sollen die Kampfszenen wirklich sensationell sein.
Agentenaction kommt ja selten mit großer Story aus(die Geschichte der Bondfilme passt oft auch auf ein Blatt Papier)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
roenga 24.08.2017, 10:09
6.

Zitat von BeatDaddy
Einen weiteren Film aus dem Genre "sinnloses Herumgemetzel". Kein Wunder, dass die Menschheit sich inzwischen auch in der Realität überall, wo es nur geht, die Schädel einschlagen, selbst wenn es nur um einen Parkplatz oder das Vordrängeln an der Tankstellenkasse geht! Und damit die Emanzipation als Erfolg eingestuft werden kann, nehmen wir ein zweites Mal eine Frau... Wundert mich, dass Splatter-King Tarantino noch keine "Macheta" erfunden hat...
Schon mal was von den "Kill Bill" Filmen gehört?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
benmartin70 24.08.2017, 10:19
7.

Zitat von BeatDaddy
Einen weiteren Film aus dem Genre "sinnloses Herumgemetzel". Kein Wunder, dass die Menschheit sich inzwischen auch in der Realität überall, wo es nur geht, die Schädel einschlagen, selbst wenn es nur um einen Parkplatz oder das Vordrängeln an der Tankstellenkasse geht! Und damit .......
Wenn man Realität und Fiktion nicht unterscheiden kann hat man grundsätzliche(re) Probleme.
Machete ist nicht von Tarantino.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jhea 24.08.2017, 11:59
8.

Zitat von BeatDaddy
Einen weiteren Film aus dem Genre "sinnloses Herumgemetzel". Kein Wunder, dass die Menschheit sich inzwischen auch in der Realität überall, wo es nur geht, die Schädel einschlagen, selbst wenn es nur um einen Parkplatz oder das Vordrängeln an der Tankstellenkasse geht! Und damit die......
Ich hab da einen Vorschlag für den Fall, dass einem der Film nicht gefällt, oder man ihn von den Trailern nicht ansprechend genug findet...
Achtung, da müsst ihr jetzt tapfer sein, denn dieser Vorschlag ist so einfach.... dass sogar ein 3 jähriger drauf kommen könnte.
Jetzt kommt er aber, versprochen
Der Vorschlag lautet:
Dann guck ihn dir halt nicht an.

Wenn Du unbedingt romantische Komödien oder what ever sehen willst, geht halt in diese Filme.
Die Mehrheit entscheidet halt was gerade Hip ist im Kino und daran richten sich die Studios aus.
Da Du aber offenbar gar nicht ins Kino geht's (aka wählen gehst) wird die Art film die du willst, halt nicht gedreht.
Das ist dann PP - Persönliches Pech.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thorsten.munder 24.08.2017, 15:10
9. In den 80ern

Waren kurze Haare ser wohl angesagt und zwar bei allen die Rechts waren einschliesslich der "Girls" Föhn Frisuren waren in den 80ern vor allem in der Dorfdisco anzutreffen genau wie Schulter Polster !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2