Forum: Kultur
Aufguss von Dschinghis Khan: Ein Chor geistiger Apathie
imago/ United Archives

Sie waren die Könige der kulturellen Aneignung: Dschinghis Khan sangen einst über ein Russland, in dem Liebe nach Kaviar schmeckt. Jetzt gibt es ein Revival - als WM-Kalauer. Fan Anja Rützel ist schockiert.

Seite 1 von 3
burlei 02.06.2018, 22:11
1. Oh! Mein! Gott!

Was soll man da zu sagen? Man muss schon die Kultur des Comics zu Hilfe nehmen, um einen passenden Kommentar für dieses Machwerk zu haben:

&!%$?§*"&%!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anselmwuestegern 02.06.2018, 22:17
2.

Schaurig schön!
Spass beiseite, der Song macht Laune und passt zum Fussball.
Vielen Dank dafür, meine Aufmerksamkeit darauf zu lenken, da ich Sport in der App bewusst deaktiviert habe.
Spass muss sein, man muss ja nicht mitmachen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
langenscheidt 02.06.2018, 22:27
3. Siegel wird unsterblich

...und uns mit vielen weiteren Musikvideos beglücken, damit wir weder was zu lachen, mitzusingen oder mitzutanzen haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
refereemole 02.06.2018, 22:36
4. Oh je

Jetzt habe ich versehentlich das Video angeklickt. Das schlimmste daran ist, daß ich jetzt die Melodie nicht mehr aus dem Kopf kriege, was'n Disaster.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nikolasvegas 02.06.2018, 22:43
5. Frau Rützel!

Zum ersten Mal teile ich Ihre Einschätzung nicht: Natürlich ist Moskau ziemlicher Klamauk, aber zum Mitsingen bei einer Fußball-WM finde ich es ziemlich gelungen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bran_winterfell 03.06.2018, 00:39
6. Ach was...

Alles halb so wild, Fußball-Lieder zur WM haben selten was mit Qualität zu tun, ich versuche seit Jahrzehnten vergeblich, die Mexiko- und Italien-DFB Lieder samt den dazu gedrehten Videos aus dem Kopf zu kriegen - das war wirklich das Grauen pur. Ansonsten, wie heißt es doch so schön, Väterchen das Glas ist leer, doch im Keller ist noch mehr, damit lässt sich auch diese Version ganz gut ertragen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Das schwarze Schaf 03.06.2018, 00:48
7. Moskau Moskau

Liebe Frau Rützel,
so schlimm ist es doch gar nicht. Mal etwas positives über die russische Hauptstadt und das auch noch in 4 verschiedenen Sprachen. Normalerweise hält sich mein Interesse für die WM in Grenzen, aber dieser Song ist mitreißend und fröhlich. Klar werden wie in der Originalversion Klischees bedient, aber vielleicht führt es aber auch dazu Interesse an Russland und der Bevölkerung zu wecken. Denn unabhängig von irgendwelchen Präsidenten oder Ideologien ist Russland wirklich ein schönes Land, trotz vieler Schattenseiten. Und die Leute dort sind sehr nett und freundlich. Was mich an Russland stört ist die kyrillische Schrift. Die Sprache zu lernen ist schon schwer genug, aber dazu noch das kyrillische Alphabet...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herrschläfer 03.06.2018, 01:44
8. Dem Wendler

war das ganze zu kitschig, munkelt man.
Er hat nur sein Oberhemd zur Verfügung gestellt.
Ab dem russischen Teil gefällt mir das ganze aber doch herzerwärmend gut.
Ich weiß, die Russen sind die besten Gastgeber der Welt. Jetzt wo ihnen auch noch der Krimsekt gehört.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mirage122 03.06.2018, 02:18
9. Vorfreude

Wenn Frau Rützel sich dieses Themas annimmt, bin ich schon jetzt in froher Erwartung. Und ich unterstütze unbedingt die Forderung, dass Ralph Siegel ins Dschungelkamp gehört. Der Titel "Dschungelkönig" fehlt doch bestimmt noch in seiner Sammlung, wenn ich richtig informiert bin.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3