Forum: Kultur
"Bachelorette"-Auftakt bei RTL: Möchtest du diese Wanduhr annehmen?
RTL

Die gute Nachricht für "Bachelorette"-Traditionalisten: Ja, ein Paul-Janke-Doppelgänger ist auch wieder dabei. Die schlechte: leider nur einer. Dafür gibt es Untenrum-Pantomimen, Brüllaffen und Ramsch-Verschenker, auch gut.

Seite 2 von 2
jim_beam 19.07.2018, 12:56
10.

Zitat von dasfred
Übrigens, Korfu, liegt das nicht dicht bei Lesbos, nur für den Fall, dass nun alle Hübschlinge außer ihrer Verpackung nicht viel zu bieten haben?
Kommt drauf an, was Sie unter "dicht bei" verstehen. Wenn die Malediven dicht bei den Balearen liegen, dann sicherlich...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jim_beam 19.07.2018, 13:07
11.

Wenigstens hatte man in der Werbeagentur Humor oder ist das Zufall, dass man der Weibchen-Darstellerin für das Promo-Foto ein Buch von D.H. Lawrence (Women in Love) in die Hand gedrückt hat?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Proserpin de Grace 19.07.2018, 13:25
12. Sublim

Zitat von jim_beam
Wenigstens hatte man in der Werbeagentur Humor oder ist das Zufall, dass man der Weibchen-Darstellerin für das Promo-Foto ein Buch von D.H. Lawrence (Women in Love) in die Hand gedrückt hat?
Weitaus konzeptioneller ist jedoch, was der Spiegel hinter der Lesenden zeigt: die Wahrheit als kopflose Büste - noch in Corsage. Die Aufnahme bietet Ver- und Entzauberung für ein Publikum, das entweder nur das eine will oder eben auch das andere kann. Sublim.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mayazi 19.07.2018, 17:57
13. Wechsel des Faches

Verehrte Frau Rützel, haben Sie eigentlich schon mal mit dem Gedanken gespielt, ins politische Fach einzusteigen? Der derzeitige Americanus maximus sollte doch ein gefundenes Fressen für Sie sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ELOquenz 19.07.2018, 18:49
14. Köstlich!

"Willigen-Wühltisch auf Korfu " ..... ich schmeiß mich weg! :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
christian simons 19.07.2018, 18:50
15.

Zitat von mayazi
Verehrte Frau Rützel, haben Sie eigentlich schon mal mit dem Gedanken gespielt, ins politische Fach einzusteigen? Der derzeitige Americanus maximus sollte doch ein gefundenes Fressen für Sie sein.
Gegenfrage:
Wenn Sie im weiten Feld von Angebot und Nachfrage eine journalistische Nische für sich entdeckt haben, in der Sie quasi konkurrenzlos sind, warum sollten Sie dann in ein Ressort wechseln, in dem sich die Wettbewerber gegenseitig auf die Füße treten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
christian simons 19.07.2018, 19:16
16.

Dieses Format ist der schlagende Beweis, dass die Öffentlich-Rechtlichen zeiteffizienter arbeiten.

Die RTL-Galane benötigen Wochen und Monate, um die jeweilige Buhlschaft zu betören. Bei Rudi Carrells "Herzblatt" hat man die gleiche Übung seinerzeit binnen einer halben Stunde absolviert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Proserpin de Grace 19.07.2018, 20:13
17. Tant pis!

Zitat von christian simons
Gegenfrage: Wenn Sie im weiten Feld von Angebot und Nachfrage eine journalistische Nische für sich entdeckt haben, in der Sie quasi konkurrenzlos sind, warum sollten Sie dann in ein Ressort wechseln, in dem sich die Wettbewerber gegenseitig auf die Füße treten?
Gegenfrage:
Warum wagt die Konkurrenzlose sich dann ab und an aus ihrer Zwangsnische, um kläglich vor ihrer Fanbase zu versagen? Ist sie eine Masochistin? Tant pis!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
christian simons 19.07.2018, 21:20
18. A spoonful of sugar helps the medicine go down

Zitat von Proserpin de Grace
Gegenfrage: Warum wagt die Konkurrenzlose sich dann ab und an aus ihrer Zwangsnische, um kläglich vor ihrer Fanbase zu versagen? Ist sie eine Masochistin? Tant pis!
Vielleicht weil sie mit solchen wohldosierten Wagnissen ausnahmsweise mal eine Zuhörerschaft erreicht, bei der nicht offene Türen eingerannt werden.
Ein Kolumnist zum Beispiel, der grundsätzlich die Überforderung des Massenpublikums anstrebt und alles Konventionelle zwanghaft vermeidet , leistet zwar Immenses für die Pflege seiner persönlichen Eitelkeit, aber, ich fürchte, er wird am Ende als publizistischer Evolutionsverlierer dastehen.

Konkret: Sollte sich Frau Rützel im Einzelfall dazu entschließen eine Predigt im Stile von Sybille Berg zu halten, ist dann ihre Trash-Fanbase nicht sehr viel aufgeschlossener für derartige Intentionen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Proserpin de Grace 20.07.2018, 00:27
19. In the most delightful way

Zitat von christian simons
Vielleicht weil sie mit solchen wohldosierten Wagnissen ausnahmsweise mal eine Zuhörerschaft erreicht, bei der nicht offene Türen eingerannt werden. Ein Kolumnist zum Beispiel, der grundsätzlich die Überforderung des Massenpublikums anstrebt und alles Konventionelle zwanghaft vermeidet , leistet zwar Immenses für die Pflege seiner persönlichen Eitelkeit, aber, ich fürchte, er wird am Ende als publizistischer Evolutionsverlierer dastehen. Konkret: Sollte sich Frau Rützel im Einzelfall dazu entschließen eine Predigt im Stile von Sybille Berg zu halten, ist dann ihre Trash-Fanbase nicht sehr viel aufgeschlossener für derartige Intentionen?
Lieber Herr Simons,

Ihre Ehrenrettung in Ehren, aber spricht es nicht weit eher für die zwanghafte Pflege Ihrer Eitelkeit, Ihren Einfluss dahingehend geltend zu machen, dass Antworten, die Ihnen missfallen, unterbunden werden? Es wäre nicht das erste Mal. Genaue Beobachter erkennen darin selbstverständlich eine häufig wiederkehrende Signifikanz.

Sicherlich ist es die Geschäftsgrundlage eines Massenmediums, die Massen publizistisch zu unterhalten, die sich noch erreichen lassen. Wir erleben diesbezüglich ja gerade das Ende der Evolution.

Konkret: Die Konkurrenzlose dürfte keine anderen Intentionen verfolgen, als sich in einer evolutionären Sackgasse so einzurichten, dass es zum Survival reicht. In the most delightful way. Natürlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 2