Forum: Kultur
Berlinale-Doku "Heimat ist ein Raum aus Zeit": Es war einmal in Deutschland
Ma.ja.de/ Berlinale

In "Heimat ist ein Raum aus Zeit" verliest Thomas Heise die eigene Familiengeschichte, von intimen Liebesbriefen bis zu Zeugnissen des Holocaust. Ein faszinierendes Hörspiel und ein zwingender Film zugleich.

herwescher 09.02.2019, 17:45
1. Gut, dass sich die Berlinale ...

... dem Mainstream und Kommerzdenken verweigert, Lebensentwürfe und deren Entwicklung in Resonanzräumen evaluiert und konnotiert.

Kluger, genauer und assoziativer Dokumentarismus ist eine Kunstform, die erst in der Entwicklung begriffen ist und dennoch schon reife Früchte zeitigt.

Die Reduktion auf das Wesentliche, die teils naiven, teils erschreckenden Träume und Albträume des vergangenen, des grausamen und dennoch so innovativen Jahrhunderts sind für diejenigen, die all das nicht erleben brauchten sowohl Mahnung als auch Verpflichtung dafür zu sorgen, dass es niemals wieder soweit kommt.

Hoffentlich wird der Film nicht auf Arte abgeschoben, sondern an prominenter Stelle im Hauptprogramm gezeigt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren