Nach seinem Berlinale-Triumph "Mutter und Sohn" zeigt Calin Peter Netzer mit "Ana, mon amour" das Mosaik einer leidenschaftlichen Beziehung, die von Eifersucht und Angstattacken zersetzt wird.