Forum: Kultur
Bilanz des TV-Sommers: Der Hulk sitzt auf der Fernbedienung - wegschauen unmöglich
RTL

"Love Island", "Global Gladiators" oder Stars im Sommerhaus? Wir bilanzieren den an Schundformaten überaus fetten Fernsehsommer. Was muss wiederkommen - und was ist selbst für Trash-TV zu schrottig?

Seite 1 von 4
morrisfan 10.10.2018, 15:27
1.

Bier auf, Hose auf, die Chipstüte auf und dann warten wir auf den ersten Bedenkenträger, der sich erstens darüber aufregt, das dieser Artikel überhaupt erscheint, zweitens in der Rubrik Kultur, er drittens überhaupt keinen Fernseher hat und viertens jetzt sein ZEIT-Abo kündigt, weil er mal wieder mausgerutscht ist.

Nicht fehlen darf dann noch der Hinweis auf den Untergang des Abendlandes und er die Bibel natürlich auf altaramäisch liest.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bdroege 10.10.2018, 15:41
2. Ich schaue nur noch Netflix, Amazon Video & ÖR Mediathek

Ich verzichte seit gut vier Jahren auf jeglichen PrivatTV-Konsum und schaue Serien/Filme Werbefrei im Streaming.

Warum sollte man 70€/Jahr für Primat-TV in HD zahlen wenn man für 69€ Amazon Prime mit ausreichenden Film/Serien-Angebot bekommt? In SD ist die Bildqualität viel zu schlecht.

Dieser Artikel zeigt mal wieder überdeutlich das ich durch meinen Verzicht nichts wichtige verpasse.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fatherted98 10.10.2018, 15:56
3. Trash TV hat...

...durchaus seinen Reiz. Ich kann mich an Feuilleton Berichte vor ein paar Jahren in der FAZ über das Dschungel-Camp erinnern, in denen das Format als hochinteressante Psycho-Studie gehandelt wurde.
Runtergebrochen auf die diesjährigen neuen Formate muss man einfach konstatieren....die richtigen Leute waren da....aber die zeigten zu wenig nackte Haut und waren zu umgänglich (sprich langweilig) und absolut keine offene Action (Kopulation). Das wäre notwendig um wenigstens einen Teil der Zuschauer am Bildschirm zu halten (evtl. auch den FAZ Feuilletonisten). Ein anderes Format wäre das absolute Lästern und Beleidigen von Personen die nicht dabei sind....Privat Dramen a la Boris/Lilly......oder Pocher/Becker Duelle....so was macht Quote....alles andere ist nur seichtes Geblubber...und hilft evtl. beim Einschlafen auf dem Sofa.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ludwig49 10.10.2018, 15:58
4. Die Privaten lutschen alles ab...

...was irgendwie geht. Einst war es mittags Britt, Vera & Co. mit billigen Crash-Statisten aus unterem Milieu. Jetzt sind es hübschere Figuren abends, manchmal Promis genannt, aber ebenso mit dem geistigen Niveau von damals mittags. Diese Art von TV hat anscheinend auch Fans, die anderen können umschalten !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Marvel Master 10.10.2018, 16:03
5.

Hallo,
ich habe nur die ersten 10 Sätze des Artikels gelesen und danach wieder festgestellt, dass das der Grund ist, warum ich kein Fernsehen mehr schaue.
Außer halt mal einen Kinofilm oder nebenbei läuft mal n-tv.
Aber das was da geboten wird ist wirklich bedenklich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SethSteiner 10.10.2018, 16:04
6. Fort Boyard ist richtig gut

Ja, es ist trivial ABER das macht Spaß! Endlich wieder eine Show, die es schafft ohne künstliche Konflikte und Ekeleien auszukommen, endlich eine Show in der wieder Spielspaß zelebriert wird. Zwar kann man darüber streiten, ob es unbedingt ein Promi-Format sein muss aber es ist ein gutes Programm. Warum? Ganz einfach, das ganze geht zügig und schnell von der Bühne, da folgt Spiel auf Spiel, nicht langgezogen wie Schlag den Star und Co. und voller Werbung, es ist Teamwork gefragt, es gibt kein Rausgevote, keinen Voyeurismus, es ist harmloser und wunderbar fantasievoll und exotisch aufgemachter Spaß. Und am Ende kommt vor allem auch noch Geld für einen guten Zweck raus. Was hier gern im nächsten Jahr dagegen wiederkommen kann, ist echtes Trash-TV, während Fort Boyard so ziemlich erste Sahne ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
noch_ein_forenposter 10.10.2018, 16:16
7. Exakt

Zitat von bdroege
Ich verzichte seit gut vier Jahren auf jeglichen PrivatTV-Konsum und schaue Serien/Filme Werbefrei im Streaming. Warum sollte man 70€/Jahr für Primat-TV in HD zahlen wenn man für 69€ Amazon Prime mit ausreichenden Film/Serien-Angebot bekommt? In SD ist die Bildqualität viel zu schlecht. Dieser Artikel zeigt mal wieder überdeutlich das ich durch meinen Verzicht nichts wichtige verpasse.
das mache ich auch. Angefangen hat das damit, dass ich ein paar Jahre nach einem Umzug keinen brauchbaren Fernsehempfang hatte. Als ich dann den Kabelanschluss bekommen habe, habe ich mir einen Film auf RTL oder Sat1 ansehen wollen. Nach ein paar Minuten habe genervt von der ständigen Werbung wieder abgeschaltet.

Seitdem schaue ich das "echte" Fernsehprogramm nur noch bei der Fußball-WM oder -EM, da dann die Server von ARD und ZDF völlig zusammenbrechen und das über Internet nicht funktioniert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RiP Fussball 10.10.2018, 16:30
8. Aufzählung nicht vollständig

Was auf alle Fälle im Artikel auch noch aufgezählt werden müsste, ist natürlich der unter RTL2 Zuschauern bekannte Hit
"UNdressed - Das Date im Bett".
Ansonsten ist der Artikel nicht schlecht. Würde mir auch mal wünschen etwas über die SchleFaZ Reihe auf Tele5 zu lesen bei SPON.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
var 10.10.2018, 16:34
9. Allerfeinster Megaalptraum

Das Sommerhaus der Stars ist so was von brillant, grossartig, niederträchiger geht es kaum noch. Allerbester Trash! Bestes Format ever! Pflichtprogramm! Genauso wie die einzigartigen Rezensionen unserer Anja.
Und an alle Amazon/Netflix Abonnenten und Zeit- und Brecht-Leser: Sucht euch euer eigenes Forum und haltet euch hier raus wenn ihr zum Thema nichts beitragen könnt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4