Forum: Kultur
Bundestagswahl: Ich verweigere mein Kreuz

Am 22. September ist Bundestagswahl - doch SPIEGEL-ONLINE-Kolumnist Georg Diez hat entschieden, nicht wählen zu gehen. Denn man sollte sein Kreuz nicht widerwillig machen. Und außerdem gehören zu einer sinnvollen Wahl echte Alternativen und glaubwürdige Politiker.

Seite 1 von 40
shokaku 19.07.2013, 14:30
1. Hier könnte ein Titel stehen

Zitat von sysop
Bundestagswahl: Ich verweigere mein Kreuz
Clever der Diez. Da kann er in ein paar Jahren schreiben: Koalition XY? Habe ich nicht gewählt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sam_Vimes 19.07.2013, 14:50
2.

Zitat von sysop
Am 22. September ist Bundestagswahl - doch SPIEGEL-ONLINE-Kolumnist Georg Diez hat entschieden, nicht wählen zu gehen. Denn man sollte sein Kreuz nicht widerwillig machen. Und außerdem gehören zu einer sinnvollen Wahl echte Alternativen und glaubwürdige Politiker.
Gibt es einen bestimmten Grund, dass Herr Diez den bekannten "Nichtwahl stärkt die Extremen Kräfte"-Effekt mit keiner Silbe erwähnt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deuro 19.07.2013, 14:53
3. Wenn die SPD nicht glaubwürdig ist

einfach die Piraten wählen.
Nichtwählen heist Zustimmung.
Momentan sehe ich bei CDU CSU SPD FDP Grüne nichts, wobei ich zustimmen könnte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
enivid 19.07.2013, 14:59
4.

Unrecht hat er nicht. Die minimale Einflussmöglichkeit die man hat sollte man dennoch nicht ungenutzt lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ewspapst 19.07.2013, 14:59
5.

Zitat von sysop
Am 22. September ist Bundestagswahl - doch SPIEGEL-ONLINE-Kolumnist Georg Diez hat entschieden, nicht wählen zu gehen. Denn man sollte sein Kreuz nicht widerwillig machen. Und außerdem gehören zu einer sinnvollen Wahl echte Alternativen und glaubwürdige Politiker.
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, die Aussage ist falsch.
Ich habe so etwas einmal in meiner Heimat gemacht, mit mir viele andere auch, und mir damit den Richter Schill eingehandelt.
Als Folge davon hat man uns gegen unseren Willen unsere eigenen Krankenhäuser privatisiert. Diese "Privatisierung" bezahlen wir nun mit Millionen Euro unserer Steuergelder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
issesdas 19.07.2013, 15:01
6. Gar keinen Zettel einwerfen geht gar nicht

Seit Jahren mache ich meine Entscheidungsfindung in der Kabine indem ich jede Partei und jeden Kandidaten ausstreiche, den ich ganz sicher nicht haben will. Fast immer blieb dann absolut nichts mehr übrig, aber den Zettel werf ich -wo ich doch schon da bin- natürlich ein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
efruedel 19.07.2013, 15:01
7. Engagieren, statt sich blamieren

Der Autor könnte anstatt nur zu lamentieren, sich in einer Partei engagieren! Dann wüsste er, wie schwer, aber auch wie befriedigend, das alltägliche Ringen um politische Lösungen ist. Wer Mitglieder politischer Parteien wahlweise lächerlich macht, oder ihnen schlechte Absichten unterstellt, der schadet eben jener lebendigen Demokratie, deren Niedergang er andererseits beklagt. Habermas lesen ist richtig und wichtig. Selber aktiv werden, aber noch viel mehr!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
daddy_felix 19.07.2013, 15:05
8. optional

Den CDUSPDFDPGRÜNE-Einheitsbrei nicht zu wählen, ist eine legitime Entscheidung.
Nicht wählen ist für mich jedoch keine legitime Alternative.

Bis jetzt habe ich noch immer eine Partei gefunden, der ich guten Gewissens mein Kreuz geben konnte. Man muss sich nur mal ein wenig informieren... unter "Sonstige" gibt es mehr vernünftige Parteien, als so mancher glauben mag.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frubi 19.07.2013, 15:05
9. .

Zitat von sysop
Am 22. September ist Bundestagswahl - doch SPIEGEL-ONLINE-Kolumnist Georg Diez hat entschieden, nicht wählen zu gehen. Denn man sollte sein Kreuz nicht widerwillig machen. Und außerdem gehören zu einer sinnvollen Wahl echte Alternativen und glaubwürdige Politiker.
Die Kritik von Diez und Co. kann ich zu 100% nachvollziehen. Dennoch gebe ich lieber den Piraten meine Stimme, als diese wegzuwerfen. Aber ansonsten stimmt es: die großen Parteien bieten keine Alternativen mehr an und glaubwürdig sind die schon lange nicht mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 40