Forum: Kultur
Daniel Küblböck: Der größte aller Träumer
DPA

Daniel Küblböcks Karriere ist die Geschichte eines Menschen, der seinen Träumen wie ein Getriebener folgte. Auch wenn sie sich einfach nicht in die Realität zwingen lassen wollten.

Seite 10 von 10
sekundo 12.09.2018, 18:36
90. Es ist ganz wichtig,

Zitat von Alexis_Saint-Craque
Depressiv und unglücklich sind mit Sicherheit aber auch jene, die es sich nie gestattet haben, auch nur für den Bruchteil einer Sekunde mehr zu sein als die nächstliegende Erwartung es zulässt. Sie können an Armut und Verzagen zugrundegehen nicht weniger wie am Reichtum der Verschwendung. Leider war er weder das eine noch das andere. Er verschwendete Ungenügen. Und exakt darin lag das moderne Identifikationsangebot für viele, die sagen konnten: Ich kann auch nichts, will mich dafür aber nicht zum Narren machen müssen. Er tat es stellvertretend als Clown.
dass Sie die pseudo-philosophischen
Aspekte dieses Suizids beleuchten.
Wichtigtuer, selbst bei diesem traurigen Thema!

Beitrag melden
markus_wienken 12.09.2018, 22:08
91.

Zitat von upalatus
Er und seine Rolle wurden aus der gemeinsamen (!) Abschlussarbeit der Schauspielschule im Herbst gestrichen. Diese Schule war wohl jahrelang nicht in der Lage, wenn Küblböck schon so total unfähig gewesen sein soll, beizeiten die Bremse zu treten. Weshalb ihn dann final dermaßen demütigen? Fremdverantwortung ist hier durchaus zu erkennen.
Auch in einem Studium oder in der Ausbildung kann man kurz vor Schluss scheitern und steht dann mit nichts in der Hand da...
Das ist keine Demütigung sondern einfaches mangelndes Know How/Können/Fähigkeiten.
Kann/wird bei der Schauspielschule vermutlich ähnlich gelagert gewesen sein. Ohne konkrete Hinweise vermag ich keinerlei Fremdverschulden zu erkennen.

Beitrag melden
siegfried_richard_albert 13.09.2018, 23:06
92. Küblbeck der Mensch

Im Beitrag gelang eine gute Würdigung des Menschen Daniel Kübelböck.
Er hatte das Leben gelebt, das wahrscheinlich für ihn bestimmt war. Und vielleicht wusste er, dass dieses Leben zu Ende ging.
Ich bin kein Fan, schätze jedoch den Mut, den er seit Beginn (DSDS?) immer wieder hatte. Er war sicherlich lange Zeit stark

Beitrag melden
GenericUser 13.09.2018, 09:21
93. ETI-Schauspielschule

Ich habe die Games Academy besucht, die quasi direkt daneben liegt und bei der es sich ebenfalls um eine staatliche Ergänzungsschule handelt.
Ich wurde dort ebenfalls massiv gemobbt und den Leiter der Schule kann man eigentlich nur als Soziopathen bezeichnen. Auch wenn diese beiden Schulen auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun zu haben scheinen, kann ich mir sehr gut vorstellen, dass die Mobbingvorwürfe nicht aus der Luft gegriffen sind.

Generell sollte der Staat genauer hinsehen bevor er einer Institution seinen Stempel gibt. An öffentlichen Schulen/ Universitäten habe ich nie etwas Vergleichbares erlebt.
Mein Beileid gilt Herrn Kueblböck, seinen Angehörigen und Freunden. Ich wünsche ihnen die nötige Kraft, um mit dem Verlust fertig zu werden.

Beitrag melden
Alexis_Saint-Craque 13.09.2018, 09:23
94. Merci pour ce moment

Zitat von sekundo
dass Sie die pseudo-philosophischen Aspekte dieses Suizids beleuchten. Wichtigtuer, selbst bei diesem traurigen Thema!
Ich danke Ihnen dafür, dass Sie sich zur moralischen Instanz promoviert haben. Und dies von eigener Hand. Niemand stellt Ihre Wichtigkeit auf diesem Gebiet in Frage. Ihr Reich komme.

Beitrag melden
GenericUser 13.09.2018, 09:57
95. ETI-Schauspielschule

Eine kleine Korrektur: Es handelt sich in beiden Fällen nicht um eine Staatliche Ergänzungsschule, sondern um eine Staatlich anerkannte Ergänzungsschule. Sie werden also privat geführt.

Beitrag melden
stagedoor 13.09.2018, 19:36
96. Danke Frau Rützel

Für Ihren menschlichen Umgang mit der Figur des Daniel Küblböck und dem Menschen. Wenn ein Mensch gegangen ist, erkennt man sein wahres, wertvolles Wesen. Jetzt wird er seinen Frieden gefunden haben. Da bin ich mir sicher.

Beitrag melden
Seite 10 von 10
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!