Forum: Kultur
Der wahre Kern der AfD: Die Sehnsucht nach einem Führer (m/w)
STRANGM/EPA-EFE/REX/Shutterstock

Seine Partei sei gar nicht radikal, erklärt der AfD-Parteivorsitzende Gauland - und lobt die radikale Parteifreundin Sayn-Wittgenstein, weil sie "die Seele der Partei" angesprochen habe. Klingt wie eine Stellenausschreibung.

Seite 1 von 21
ohnefilter 05.12.2017, 12:35
1. Zustimmung!

Ohne den Artikel gelesen zu haben, stimme ich voll zu. Die AfD ist eine rechtsradikale Altherrenpartei, die Stimmen am rechten Rand abgreift. Frauen sind dort unterrepräsentiert, und Gauland als Führer ist unmöglich.

Beitrag melden
bidebotchi 05.12.2017, 12:40
2. Wenn ich schon ...

... die bescheuerte Überschrift lese, weiß ich ich kann mir den Artikel sparen^^

Beitrag melden
bretone 05.12.2017, 12:44
3. Sehr guter Kommentar, Frau Stokowski!

Interessant dabei ist, dass jenes Streben nach Salonfähigkeit rhetorisch ebenso an der AfD-Basis, bzw. -Wählerschaft angekommen ist. Da wird mit kaltschnäuziger Unschuldsmiene mit Floskeln herumhantiert, die bereits zwischen 33 und 45 mit Vorliebe gehandelt wurden. Und, wie immer, spricht man Jene eben darauf an, wird leidlich zurückgerudert, um bloß keine Anklänge offenen Rechtsradikalismus‘ zu offenbaren. Mit großer Sorge beobachten wir dies hier, auch in unseren französischen Kreisen.

Beitrag melden
Normaler Wutbürger 05.12.2017, 12:45
4. Jaja

Eigentlich lohnt es sich kaum noch sowas hier zu kommentieren.
Festzustellen bleibt, dass die Autorin den Begriff "Antifanten" kritisieren kann, aber mit keinem Wort verurteilt, dass eben diese einen AfD Abgeordneten angegriffen und verletzt haben. Andersrum wäre das undenkbar.

Darum haben diese politisch subjektiven Artikel und Kolumnen einfach null Aussagekraft.

Beitrag melden
Japhyryder 05.12.2017, 12:45
5. Zum AfD Artikel

Mein Vater, Jahrgang 1919, hätte, würde er noch leben, zu mir gesagt: Junge, Junge, pass auf Dich auf! Die führen nichts Gutes im Schilde. So ähnlich hat es damals auch angefangen. Auf weitere Ausführungen seinerseits verzichte ich. Aber ich habe seine Mahnungen im Ohr. Er hätte mich vor diesen AfD-Leuten und vergleichbaren gewarnt. Der hätte mit ganz großer Sorge die gegenwärtigen Ereignisse betrachtet. Auf seine alten Tage hätte er sich noch aufgerafft und an einer Demo gegen Rechts teilgenommen. Oder wäre auf einer pro-europäischen Veranstaltung. An ihn denke ich in letzter Zeit oft.

Beitrag melden
RenegadeOtis 05.12.2017, 12:48
6.

Zitat von Jahomer
Bleibt doch bitte neutral (...)
Ein Kommentar ist per Definition nicht neutral.

Beitrag melden
Gruebel123 05.12.2017, 12:48
7. Provokation a la Materzzi vs. Zidane

Schon wieder bekommt die AfD zu viel Aufmerksamkeit. Sie muss nur brav Provozieren und ein Teil der 87 Prozent springt brav über das Stöckchen. Wie im WM Endspiel, als Materazzi Zidane provoziert hat und dieser mit dem legendären Kopfstoss reagiert hat, für den er völlig zu Recht vom Platz gestellt wurde.
Hier endet aber der Vergleich: Die Italiener konnten Fussball spielen. Die AfD hat nichts beizutragen.

Beitrag melden
bierzelt 05.12.2017, 12:50
8. Die AFD ist KEINE Alternative

Sie ist ein möchtergern-nationalkonservatives Reservat jener Kleptokraten, die sich schon seit Jahrhunderten auf Kosten der Bevölkerung bereichern und im Kern eine Kreuzung aus CSU und FDP. Wer sich mal anschaut, wo die AFD-Illustren so herkommen, der weiß auch, warum deren Parteiprogramm im Grunde nur ein Bonzenmanifest ist.

Beitrag melden
Politikübersetzer 05.12.2017, 12:51
9. ach ...

ach ich kann sie trösten. Die allergrößte Mehrheit denkt bezüglihc AfD auch so, nicht nur der Spiegel. Die meisten Menschen wollen mit diesem gärigen Haufen nix zu tun haben. Da helfen auch Meinungs-BOTs bei Spiegel Online nix.
Gerne würde man sich ja auch mit den Inhalten der AfD auseinandersetzen. Nur ... welche sind das? Die AfD ist halt monothematisch. Gut, sie denken rassistisch und lehnen Flüchtlinge ab. Das wird aber auch ermüdend und langweilig, wenn man bei jedem Thema immer wieder die tausendste Wiederholung ihrer Anschauung aus dem letzten Jahrtausend hören darf.

Beitrag melden
Seite 1 von 21
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!