Forum: Kultur
Drama "A Ghost Story": Kann das ewige Liebe sein?
Universal Pictures

Oscar-Gewinner Casey Affleck spielt in "A Ghost Story" die meiste Zeit ein Gespenst - das klingt seltsam. Tatsächlich entwickelt sich um den stummen Geist ein wundervolles Liebesdrama.

Akademiker11 06.12.2017, 18:49
1. Etwas langatmig...

Ich habe den Film im enlischsprachigen Original gesehen und fand ihn von der Idee her recht gut gemacht aber auch teilweise zu langatmig. Einige Szenen haette ich gerne erweitert gesehen - z.B. ist es nicht klar, ob M auszieht, um zu einem neuen Freund zu ziehen, der mal kurz in einer Szene in Erscheinung tritt. M tritt danach nicht mehr in Erscheinung. Dafuer ist die Szene mit dem Kuchen wie oben geschildert mit ca. 5 Minuten ununterbrochener Laenge fast unertraeglich langweilig. Die - leider auch - sehr kurzen Spukszenen sind zwar stilvoll umgesetzt, kommen aber auch zu kurz. Die Reisen zurueck in die Vergangenheit von C bis in der Gruendungszeit vor Bestehen des Hauses konnte ich nicht richtig zuordnen - sollten diese auf eventuelle Wiedergeburt hindeuten bei Tod des Maedchens und irggendeine Parallele zu M? Der Film laesst auch zum Schluss einige Fragen offen - nicht so ganz mein Ding, aber trotzdem sehenswert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ClaudiaK 08.12.2017, 07:24
2. Nicht "Romeo und Julia".

Allein diese Beschreibung des Films lässt einen die Sprache verlieren... und demütig verstummen - vor der Ewigkeit der Liebe...

Beitrag melden Antworten / Zitieren